RAF Camoras Liebe für die 90er: 7 Hit-Songs, die er gesampelt hat

Nach langer Corona-Pause geht das öffentliche Leben langsam aber sicher wieder los. Mittlerweile dürfen sogar die ersten Clubs in Deutschland wieder öffnen. Und wo Cluböffnungen im Raum stehen, da sind die ersten 90er-Partys in der Regel nicht weit entfernt. Das Jahrzehnt ist nicht nur aufgrund der schrillen Weirdness äußerst beliebt für Mottofeiern, sondern auch aufgrund diverser Song-Klassiker mit unbestreitbarer Tanzbarkeit.

Dieses Potenzial hat West-Wiener Hitmaschine RAF Camora (jetzt auf Apple Music streamen) schon längst für sich entdeckt. Wer in den letzten Jahren seine Musik verfolgt hat, dem ist mit Sicherheit die eine oder andere bekannte Melodie entgegengesprungen. Die Neunziger bieten nun mal eine sehr passende musikalische Grundlage für RAFs tanzbaren Dancehall-Sound. Und das nehmen wir als Anlass, um dich auf eine nostalgische Reise zu schicken: Nachfolgend findest du eine Auswahl von Hit-Songs der 90er-Jahre, die sich mindestens einmal in RAF Camoras Diskographie eingeschlichen haben.

1. Bomfunk MC's - Freestyler (1999)

Etwas über zwanzig Jahre ist es bereits her, dass die Bomfunk MC's Finnlands größte Electro-Hiphop-Exportschlager waren – zumindest für einen Song. "Freestyler" wurde im Herbst 1999 in Finnland veröffentlicht, ein internationales Release erhielt der Song jedoch erst nach der Jahrtausendwende. Das Lied der Bomfunk MC's konnte sich ganze 23 Wochen lang in den deutschen Charts halten, weitere Releases konnten außerhalb der finnischen Grenzen jedoch nicht an den Erfolg anknüpfen.

Für ihr Kollaboalbum "Palmen aus Plastik 2" haben RAF Camora und Bonez MC den Song jedoch nochmal zurück in unsere Erinnerung gebracht. Das "Freestyler"-Sample wurde für den Song "500 PS" in Sachen Tonhöhe und Geschwindigkeit ordentlich heruntergeschraubt, um mit einem klassischen Dancehall-Beat unterlegt zu werden. 

2. La Bouche - Be My Lover (1995)

Wer auf der Suche nach typischer Neunziger-Ästhetik ist, der wird bei La Bouche schnell fündig. Das Duo steht für feinsten Eurodance und versorgte uns mit gleich zwei Evergreens, die man auch heute noch immer mal wieder hört: "Sweet Dreams" (nein, nicht "Sweet Dreams (Are Made Of This)" – das ist aus den Achtzigern) und "Be My Lover".

Letzterer enthält das prägnante "La da dee da da da da"-Vocal Sample, das RAF und Bonez für ihren gemeinsamen Song "Kokain" benutzt haben. Der Track befindet sich ebenfalls auf "Palmen aus Plastik 2". Im Gegensatz zu "Freestyler" wurde das Sample der Sängerin Melanie Thornton jedoch nicht runter-, sondern hochgepitcht und unter den Beat mit Marschrhythmus gelegt.

3. Eiffel 65 - Blue (Da Ba Dee) (1998)

Kinder der Neunziger dürften noch neblige, dezent verstörte Erinnerungen an den absoluten Fiebertraum des Musikvideos haben, das damals für die italienische Musikgruppe Eiffel 65 produziert wurde. "Blue (Da Ba Dee)" ist ein Song, der in keinem anderen Jahrzehnt so gut funktioniert hätte wie in den Nineties.

Wieder mal war es das Power-Duo bestehend aus RAF und Bonez, das einen 90er-Klassiker in die Moderne gebracht hat. Mit ihrem Track "Blaues Licht", der vor wenigen Wochen als erste Singleauskopplung für "Zukunft 2" gedroppt wurde, kommen sie sogar der azurnen Thematik des Originals nach. Und ja: Der Song birgt tatsächlich das gleiche ansteckende Ohrwurmpotential wie die OG-Version von Eiffel 65.

4. Culture Beat - Mr. Vain (1993)

Weiter geht's mit den Eurodance-Samples. Wer hätte gedacht, dass "Mr. Vain" von Culture Beat 23 Jahre nach Release den Grundstein für eines der erfolgreichsten Duos im Deutschrap setzen wird? Mit der Single "Palmen aus Plastik" stimmten RAF und Bonez im Sommer 2016 auf ihr erstes, gleichnamiges Kollaboalbum ein. Die Hauptmelodie des Songs stammt aus dieser Perle der Neunziger, auch wenn es beim ersten Hören vielleicht gar nicht aufgefallen ist. Streng genommen handelt es sich hierbei nämlich nicht um ein Sample, sondern um eine Interpolation der Originalmelodie. Das bedeutet, dass die Melodie nicht 1:1 aus dem Original übernommen wurde, sondern nachgebaut wurde, um die Komposition der Vorlage zu repräsentieren.

Aber genug mit den Fachbegriffen, zum Vergleich kannst du dir hier "Palmen aus Plastik" anhören:

5. Robert Miles - Children (Dream Version) (1995)

Widmen wir uns nun den Stücken, die gleich auf mehreren RAF-Songs zu hören sind. Den Anfang macht "Children (Dream Version)" von Robert Miles. Der verträumte Track ist am ehesten dem Genre des Dreampops zuzuordnen. Die Piano-Melodie ist zwar simpel gehalten, brennt sich jedoch schnell ins akustische Gedächtnis ein und ist das Markenzeichen des Songs.

Viele werden hier wahrscheinlich direkt an "Verändert" gedacht haben. Ein Song, der auf RAFs (ursprünglich karrierebeendendem) Album "Zenit" zu hören war. Doch mehr als drei Jahre zuvor nutzte RAF das Sample schon auf dem Remix seines Tracks "Dämonen", der damals auf "Ghost" vertreten war. Der Remix ist nicht auf den Streamingplattformen, sondern nur in der Videoversion auf YouTube zu finden. Dort holte er sich außerdem Unterstützung von Immer Ready-Member Morten.

6. HIM - Join Me (In Death) (1999)

Ähnlich wie "Freestyler" handelt es sich bei "Join Me (In Death)" um einen finnischen Song, der nur knapp vor der Jahrtausendwende veröffentlicht wurde und somit fast nicht mehr als 90er-Song durchgehen würde.

Natürlich dürfte den meisten das Sample noch ganz frisch im Kopf sein, schließlich hat RAF es gerade erst für seinen neuesten Song "2CB" mit Luciano genutzt. Fans, die schon länger dabei sind, wissen aber: Das war nicht das erste Mal, dass er sich an diesem Song bedient hat. Auf dem ersten RAF 3.0-Album im Jahre 2012 befand sich der Song "Fallen". Zusammen mit Featuregast Nazar bediente er sich hier an der selben Vorlage. Interessant, wie der gleiche Song vom gleichen Künstler zweimal neu interpretiert wird und trotzdem zwei grundverschiedene Produkte zur Folge hat.

7. Sting - Shape of my Heart (1993)

Die Sample-Krone geht mit weitem Abstand an "Shape of My Heart" der britischen Musiklegende Sting. Der Song wurde weltweit schon unzählige Male gesampelt, man hörte ihn zuletzt unter anderem auf Juice WRLDs "Lucid Dreams". Auch RAF Camora zeigt sich sehr angetan von dem Lied. So angetan, dass er nicht einmal, nicht zweimal, auch nicht dreimal, sondern gleich viermal auf Songs mit dem Sample zu hören ist.

Das erste Mal war "Shape of My Heart" auf dem Song "Uns" zu hören, den er 2016 als RAF 3.0 zusammen mit Niklas Budinsky produzierte. Der Track befand sich auf "Schwarze Marterie", ein Bonusalbum, das der Deluxe-Version von "Ghost" beilag.

Ein Jahr später hörte man eine leicht abgeänderte Form der Melodie dann auf "Augenblick", eine weitere Raf-Bonez-Kollaboration.

Wieder ein Jahr später stimmte das Duo mit der Single "Risiko" auf den Release von "Palmen aus Plastik 2" ein – hier haben es die beiden tatsächlich geschafft, der Originalmelodie einen positiveren, fröhlicheren Touch zu verpassen.

Und - sag es mit mir - wiederum ein Jahr später war RAF Camora auf dem KC Rebell-Song "Neptun" zu hören, der ebenfalls besagtes Sample nutzte.

Kleiner Gedankenanstoß zum Schluss: Wie wild wäre es, eine gesamte EP ausschließlich auf Basis dieses einen Sting-Samples zu produzieren? 

Bonus: Rockwell - Somebody's Watching Me (1984)

Ja, ich weiß: Bei "Somebody's Watching Me" handelt es sich natürlich um einen Song aus den Achtzigern. Trotzdem ist der Song auch nach beinahe 40 Jahren immer noch ein Hit. Ein Hit, der erst kürzlich ein zeitgenössisches Update erhalten hat: Auf RAFs letztem Album "Zukunft" wurde die eingängige Melodie des Refrains nämlich für den Song "Vergesse nie die Street" neu interpretiert. Und damit hat RAF einen weiteren Hit auf Basis eines Hits produziert. Wie diese Liste eindrucksvoll beweist, ist und bleibt RAF Camora der unangefochtene König in dieser Disziplin.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

RAF Camora droppt "Zukunft 2" – eine Machtdemonstration

RAF Camora droppt "Zukunft 2" – eine Machtdemonstration

Von Michael Rubach am 01.10.2021 - 17:21

RAF Camora verliert 2021 keine Zeit: Nur wenige Monate nach dem Release von "Zukunft" legt er nach. Das neue Album "Zukunft 2" ist draußen und zeigt, dass Deutschrap-Hits für den Wiener offenbar eine lockere Fingerübung sind. RAF Camora lebt nicht nur, RAF Camora dominiert.

RAF Camora: "Wenn wir kommen, dann geht es Eins"

Der erste Teil von "Zukunft" kam unvermittelt. Der zweite Teil wurde auch eher beiläufig angekündigt. Fans, die sich ein Bundle gekauft hatten, bekamen die Info zuerst. Doch wo blieb eigentlich neue Musik mit Bonez MC? Der Beginn von RAFs "Zukunft" verzichtete gezielt auf den 187er.

Zu diesem Zeitpunkt warten viele da draußen ungeduldig auf neue Musik des "Palmen aus Plastik"-Dreamteams. Die erscheint dann schließlich auch – aber zu RAFs Bedingungen. Eine Woche nach Release von "Zukunft" kommt "Blaues Licht" und gibt einen Vorgeschmack auf die nächste Phase von RAFs Übernahme. Der Song geht auf die #1. Ohne viel Anlaufzeit ist der Gold-Status eingetütet. Hier weiß jemand, wie das Spiel funktioniert.

Die anderen Features auf "Zukunft 2" sind ebenfalls ein Zeichen von Stärke. Juju, die sich musikalisch in letzter Zeit eher rargemacht hat, überrascht mit ihrem Style auf "Wenn du mich siehst". Mit Streaming-Gigant Luciano fährt RAF auch mal eben einen Nummer-1-Hit nach Hause. Support für Artists, die sich noch auf dem Weg in diese Regionen befinden, gibt es ebenso: Subasa, TripleGo und Gallo Nero rücken auf "Zukunft 2" ins Spotlight.

RAF Camora (jetzt auf Apple Music streamen) dribbelt das Game nach seinen Regeln. Wie er auf "Alles zu seiner Zeit" klarmacht, kommt dieses Selbstvertrauen nicht von ungefähr. Dass er mit seinem Comeback den Markt zerlegt, ist nachprüfbar: "Es hat alles gef*ckt / Zahlen sprechen für sich". Und wenn er Bock hat, dann holt er sich halt mal die Eins:

"Und sie wollen wie wir sein, 'Blaues Licht' ist der Beweis /

Wenn wir kommen, dann geht es Eins /

Ja, willkommen in meiner Zeit"

Für diese Chart-Rasur mit Ansage arbeitet der Wiener eng mit The Cratez und The Royals zusammen. Camora-Bretter aus der "Zukunft" tragen ihre Handschrift. Gesampelt wird dabei, was den Club zum Beben bringt.

Wer RAFs Diskografie kennt, erinnert sich zudem an den Titel der Debütalbums "Nächster Stopp Zukunft" (2009). Nachdem er alles auseinander genommen hat, ist der anvisierte Stopp erreicht. Allerdings deutet einiges auf einen Zwischenstopp hin. Wenn man RAFs Social-Media-Aktivitäten verfolgt, wird man das Gefühl nicht los, dass er noch lange nicht fertig ist. Der Übergang aus der Gegenwart in die Zukunft scheint er weiter vorantreiben zu wollen.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Das Verhältnis der Zeiten und eine Realität im Wandel hat in RAFs Kunst seit jeher eine große Rolle spielt. Diesen Punkt haben wir unter anderem in unserem Artikel zu "Therapie nach dem Album" herausgearbeitet. RAFs "DNA" ist fest im Deutschrap-Universum verankert, sein Einfluss unverkennbar.

"Kein Flopp seit 'Ohne mein Team' /

jeder Newcomer klingt so wie mein Kind"

RAF Camoras "Zukunft 2" in 3D Audio hören

Für einen Künstler auf diesem Level muss etwas Besonderes her. Daher gibt es "Zukunft 2" die nächsten sechs Monate exklusiv auf Apple Music in 3D Audio. Dort lässt sich die Zukunft des Musikhörens erleben. Statt dem langjährigen Standard namens Stereo sorgt Dolby Atmos dafür, dass ihr die Musik um euch herum wahrnehmt. Die Hits aus West-Wien kommen wortwörtlich von allen Seiten. RAFs Blockbuster bekommt den Sound, den er verdient. Mit einem Apple Music Abo könnt ihr in diese Welt eintauchen (hier weitere Infos).

Mit der Freigabe von iOS 15 intensiviert sich diese Audio-Erfahrung. Das liegt an der dynamischen Erkennung von Kopfbewegungen. Wenn ihr euren Kopf beim Musikhören dreht, wird das 3D Audio-Erlebnis automatisch angepasst.

Wie RAF Camoras "Zukunft 2" in Dolby Atmos klingt, könnt ihr exklusiv auf Apple Music auschecken:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!