[Bezahlte Promotion]

Producer Sessions: 5 Beweise, dass Bazzazian ein Hit-Garant ist

Am 21. März finden in Berlin die Producer Sessions statt. Bei dem Event bekommen ambitionierte Musiker von den gestandenen Szenegrößen Bazzazian, Laas Untld. und Sir Jai Tipps und Einblicke in das Handwerk, das hinter einem fertigen Rap-Song steckt.

In der dritten von drei Sessions im Rahmen des Hiphop Bootcamps (Tag 1 der Producer Sessions) zeigt der Produzent Bazzazian den Teilnehmern, wie einer seiner Hits entstanden ist – und nein, hier wird das Wort Hit nicht benutzt, weil es gut klingt, sondern weil es wahr ist. So viel sei verraten: Der Song, den Bazzazian im Detail behandelt, ist unter den hier unten aufgelisteten.

Das Ganze kostet 15€ (Tickets) und beinhaltet zudem eine Aufnahme-Session mit Laas Unltd. und eine Einführung ins Mixing mit Kool Savas' Engineer Sir Jai. Alle Infos bekommst du auch auf producer-sessions.com oder der Facebook-Seite der neuartigen Veranstaltungsreihe.

Jetzt aber zu diesen Hits, von denen wir reden ...

Wir schreiben das Jahr 2014, als Haftbefehl das Album Russisch Roulette veröffentlicht. Inzwischen ist es eins der wenigen Alben aus den letzten Jahren, denen man schon jetzt guten Gewissens den Status "modern Classic" zuschreiben kann. Das liegt zum einen an Haftis kraftvoll-aggressiver Vortragsweise und teils wahnsinnigen Flow-Passagen. Zum anderen scheppern die atmosphärischen Instrumentals bis heute so böse durch die Boxen, dass es fast schon lächerlich ist:

Irgendwie schafft der Mann es, Beats zu bauen, die sowohl zu Hause als auch im Auto oder im Club funktionieren. In den letzten Jahren hat sich da im deutschen Rap einiges getan – Russisch Roulette war mit Hits in dieser Hinsicht vielleicht richtungweisend für die Szene:

Auch wenn das Album, das den Hiphop.de Award als Release des Jahres 2014 einheimste, einige Paradebeispiele der Güteklasse "Brett des Todes" bietet, arbeitet Bazzazian natürlich auch mit anderen Artists als Baba Haft zusammen. Er ist zum Beispiel einer der Köpfe hinter dem aktuellen Samy Deluxe-Album Berühmte letzte Worte:

Es muss nicht immer direkt in die Fresse gehen. Dass auch Instrumentals drin sind, die poppig anmuten, ohne peinlich oder kitschig zu sein, zeigt Bazzazian nicht nur auf Samys jüngster Platte. 2010 war er für einen Großteil der Musik auf Gentlemans Nummer-1-Album Diversity verantwortlich:

Aber wenn wir ehrlich sind, sind es doch diese bösen Bretter, die uns am meisten umhauen. Mit seinem Kumpel Farhot bildet Bazzazian das Duo Die Achse, das zuletzt eine EP für Hayiti produzierte und letztes Jahr für die musikalische Untermalung von Karate Andis Punchline- und Reimkettenmassaker Turbo sorgte:

Lass uns wissen, über welchen Beat du bei den Producer Sessions am liebsten mehr erfahren würdest!

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Producer Sessions

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Haftbefehl, SSIO, Capital Bra, Xatar, Jamule & mehr im Deutschrap-Update

Haftbefehl, SSIO, Capital Bra, Xatar, Jamule & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 12.02.2021 - 13:57

Der zweite Release Friday des Februars liegt hinter uns und mal wieder sind einige beachtenswerte Alben und Singles erschienen. Die heißesten Tracks des Freitags gibt es wie immer hier bei uns in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Unsere Coverstars sind diese Woche die beiden Jungs von Nullzweizwei mit ihrem Track "Cash".

Neue Alben: Xatar, Vega & Omik K

Xatar droppt sein langerwartetes neues Album "Hrrr" und liefert ordentlich ab. Der Track "Die Straße lebt" macht seinem Namen alle Ehre und vereint den AoN-Boss, Bonez MC, Gzuz und Almany. Absolutes Brett!

Auch Vega hat heute sein neues Werk "069" an den Start gebracht. Der Frankfurter repräsentiert mal wieder und liefert Mucke für die düsteren Tage. Auf "Erzähl' mir nix" bekommt er dabei Unterstützung von Nio.

Der Leipziger Omik K hat sein Album "Zero" rausgehauen. Es geht gewohnt aggressiv und hart zur Sache und dürfte jeden begeistern, der aktuell den Straßensound in Deutschland ein wenig vermisst. In unsere Playlist hat er es mit dem Track "Masvidal" geschafft.

Neue Singles: Haftbefehl, SSIO, Capital Bra & Jamule

Haftbefehl hat kürzlich angekündigt, dass bereits im April sein nächstes Album "Das Schwarze Album" erscheinen soll. Bis dahin können sich Fans die Wartezeit mit seinem vor zwei Tagen erschienenen Song "Wieder am Block" verkürzen. Unterstützt wird er dafür vom Azzlack Soufian.

SSIO stellt sein neues Signing FGUN $HAKI vor. Zusammen bringen die beiden den Song "Kabul Drive By" raus und zeigen, dass SSIO mit seinem ersten und einzigen Künstler nicht zu viel versprochen hat.

Capital Bra und Jamule liefern mit "No Comprendo" die nächste Zusammenarbeit zwischen Bra Musik und Life is Pain. Mit dem Track ist den beiden ein absoluter Ohrwurm gelungen.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Ufo361, Olexesh, DILO, Rooky030,  Sinan-G, morten, Rola und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!