Petition fordert Verbot von "HKNKRZ"-Schriftzug im Run DMC-Style

Der altehrwürdige Run DMC-Schriftzug mit den beiden roten Balken muss viel mitmachen: Mittlerweile nutzen ihn sogar Nazis, um ihre Einstellung herauszuposaunen. Statt Run DMC prangen zwischen den beiden roten Balken allerdings die Buchstaben "HKNKRZ", was wenig überraschend für "Hakenkreuz" steht.

Wir gehen einfach mal davon aus, dass die Nazis nicht wissen, woher das Design ursprünglich stammt. Sollten sie allerdings doch wissen, was sie da tun, wäre es umso perfider.

So sieht das Run DMC-Logo übrigens im Original aus:

Ein Hakenkreuz, auch Swastika genannt, offen zu zeigen, ist verboten. Weil es sich dabei um ein Symbol handelt, das als verfassungswidrig eingestuft wurde. Auf "HKNKRZ" trifft das allerdings nicht zu, was die Rechten mittlerweile gelernt haben, ausgiebig zu nutzen.

Einstufung des Schriftzugs "HKNKRZ" als verfassungswidriges Symbol - Online-Petition

Paragraph 86 Strafgesetzbuch verbietet, Propagandamittel zu verbreiten, die "nach ihrem Inhalt dazu bestimmt sind, Bestrebungen einer ehemaligen nationalsozialistischen Organisation fortzusetzen". Dieser Paragraf soll um eine rechtssichere Formulierung erweitert werden, die auch das Verwenden von Wörtern und SChriftzügen verbietet, die dazu verwendet werden, das Verbot des §86 zu umgehen.

Darum gibt es jetzt eine Petition, die ein Verbot des Schriftzuges "HKNKRZ" beziehungsweise des Wortes "Hakenkreuz" fordert. Oder, genauer: Dass beides als verfassungswidrig eingestuft wird. Auch wenn der erste Impuls vielleicht ein positiver ist: Diese Forderung erscheint bei näherem Hinsehen nicht richtig durchdacht.

Denn wenn das Wort "Hakenkreuz" verfassungswidrig wäre, dürften wir es wohl auch auf Hiphop.de nicht mehr einfach so schreiben. Dann wäre das hier wahrscheinlich ein verfassungswidriger Artikel.

Die Petition wirft also regelrecht philosophische Fragen auf: Kann ein Wort als solches ein verfassungswidriges Symbol darstellen? Oder, zugespitzt: Sollte man Wörter verbieten dürfen? Nur ausgeschrieben oder auch das gesprochene Wort? Und wo fängt man an, wo hört man auf?

Zumal der Run DMC-Schriftzug ja auch in den Abwandlungen "HRNSHN", "FCK AFD", "FCK NZS" oder "FCK AFA" auf diversen T-Shirts prangt. Eine Landtags-Abgeordnete der Linken musste deswegen sogar schon mal was drüberziehen. "ACAB" ist aber ganz offiziell kein Problem, sondern erlaubt: Es handelt sich dabei um eine pauschale Polizistenbeleidigung, die anscheinend klargeht.

Tatsächlich verboten sind zum Beispiel bestimmte Grußformeln oder Parolen aus der Nazi-Zeit.

Hier gibt es übrigens die einzig wahre Version des "HKNKRZ"-Shirts: Kennt irgendwer noch Killa Hakan aus Kreuzberg? Wie sähe es denn dann eigentlich mit derartig bedruckten Shirts aus, wäre das auch verfassungswidrig?

(null)

(null)

Hier findest du nochmal die Petition. Wie denkst du über das Thema?

Gunplay über sein Hakenkreuz-Tattoo: "Mich faszinieren Menschen wie Adolf Hitler"

Im Interview mit Sascha Ehlert von der Juice sprach Gunplay über sein Hakenkreuztattoo, das er im Nacken trägt: " Ich möchte die Leute daran erinnern, dass der Mensch immer wieder pure, schöne und positive Dinge wie eine Swastika in etwas Schreckliches verwandelt. Dieses Symbol war mal ein Zeichen für Glück, Liebe, Gesundheit und so etwas.

Graffiti ist das beste Mittel gegen Hakenkreuz-Schmierereien

In den ersten drei Monaten dieses Jahres ist die Zahl rassistischer Attacken auf Wohnheime und Asylsuchende auf den höchsten Wert gestiegen, der jemals in einem vergleichbaren Zeitraum gemessen wurde:Laut der Bundesregierung gab es von Januar bis März 347 Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte, bei denen 40 Menschen verletzt wurden.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Unterschreibt!!!! Nazis haben hier nichts verloren!

Dachte erst es geht darum, dass run dmc shirts dadurch misbraucht werden und das dann halt zu unterbinden. aber so wörter verbieten und sowas halt ich für quatsch, weil die ideologie bleibt ja sowieso in den köpfen. dann lieber wirklich die energie dazu verwenden, die leute mal vom jungen alter an aufzuklären über die welt, sodass sowas erst gar nicht entstehen kann.
denn wenn die ein design von einer schwarzen hiphop crew aus den staaten nehmen und angeblich rechte sein sollen, scheinen das ja eh nicht die hellsten und bestinformiertesten leute zu sein...hahaha

Ja genau, bald ist jeder der ein Shirt mit "HZ" trägt, auch ein Nazi. Lächerlich. Wo soll das hinführen? Ehrlich gesagt finde ich das Shirt lustig. Gleichzeitig möchte ich betonen, dass ich sowohl Recht***treme als auch Link***treme beiderseits ******e finde. Wie Link***tremismus immer versucht wird besser darzustellen. Autos anzünden und Politiker töten ist cool, aber wer ein HKNKRZ Shirt trägt soll am liebsten gleich erschossen werden!? Beide Extreme in einen Sack und draufknüppeln..

Wieder 1a Beitrag David....

Vernünftige Aufklärungs - und Polizeiarbeit ist viel sinnvoller, als Verbote. Links - und Recht***tremismus lassen sich schlecht vergleichen.
Und es heisst 'wäre', no 'h' needed, akhi .

Top, danke! Ist verbessert.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Petition gegen Sugar MMFKs Abschiebung online

Petition gegen Sugar MMFKs Abschiebung online

Von Clark Senger am 27.03.2019 - 13:11

Nachdem vorgestern bekannt wurde, dass dem Rapper Sugar MMFK die Abschiebung droht, gibt es nun neue Statements sowie eine Petition. Diese hat es sich zum Ziel gemacht, die erzwungene Ausreise des Bonners zu verhindern. Support bekommt Sugar unter anderem vom befreundeten Kickbox-Profi Mohammed Abdallah und dem Bonner Rapkollegen Sylabil Spill, der letztes Jahr eine ähnliche Erfahrung machen musste.

Petition gegen Sugar MMFKs Abschiebung

Die Petition auf Avaaz.org (siehe unten) hat die ersten Benchmarks schon geknackt und steht aktuell bei etwa 1.300 Unterschriften. Im Beschreibungstext weist die Verfasserin Michaela B. darauf hin, dass Sugar gut integriert ist, gearbeitet habe, solange er die Erlaubnis dazu hatte, und seit seinem Gefängnisaufenthalt nicht mehr straffällig geworden sei.

Sugar gibt währenddessen auf Instagram einen Einblick in seine Gedanken und seinen Umgang mit der Situation.

"Ich sehe, wie alle zusammenrücken. Ob Rapper, ob Fußballer, ob Sportler. Selbst die öffentlichen Medien haben mir geschrieben. Also wir werden die Sache auf jeden Fall groß machen müssen, weil ich bin kein Einzelfall. Ich wünsche keinem diese Situation. Aber ich danke euch allen wirklich vielmals für eure Unterstützung. Ihr gebt mir sehr viel Kraft, meiner Familie auch sehr viel Hoffnung."

In seiner Story von gestern erklärt er außerdem, dass sofort eine Anwältin engagiert wurde. Er zeigt sich dankbar für jeden Support, aber stellt auch klar, im Falle eines Erfolgs weiter am Thema bleiben zu wollen:

"Es muss auf jeden Fall eine Änderung geben, dass Leute, die hier geboren sind, auch einen Anspruch darauf haben, einen deutschen Pass zu kriegen."

Sylabil Spill berichtet von eigener "Ausreiseaufforderung"

Sylabil Spill, ebenfalls Rapper aus Bonn, teilt auf Instagram eine ähnliche Geschichte, die er selbst vor fast genau einem Jahr erlebt hat. Bei ihm habe ein juristischer Fehler zur Aufforderung geführt, mit der er sich im letzten Frühjahr herumschlagen musste. Er erklärt, dass er die Angelegenheit nach zähem Ringen für sich entscheiden konnte. Er spricht Sugar MMFK Mut zu und bietet ihm seine Hilfe an.

Zur Petition gelangt ihr hier:

Wir wollen die Abschiebung von dem hier geborenen Rapper Sugarmmfk verhindern!!!

Hallo Deutschland, ich möchte euch SugarMmfk vorstellen. Er ist 26 Jahre alt, seine Eltern kommen aus Angola und sind deutsche Staatsbürger, sowie seine Geschwister ,er leider nicht, obwohl er hier geboren ist. SugarMmfk hat vor seiner Karriere als Rapper, in seiner frühen Jugend rebelliert und Mist gebaut, dafür hat er eine Strafe bekommen, die er verbüßt hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)