PA Sports will es wissen: "Nach diesem Song gibt es keinen PA Sports mehr!"

Ein neues Statement von PA Sports lässt aufhorchen. Der Essener Rapper hat offensichtlich einiges an Frust aufgestaut und macht seinem Ärger nun in einer Videoansage Luft:

Hiphop.de

Realtalk: Ein letzter großer Track soll das Kapitel PA Sports für immer beenden!

Der gegenwärtige Zustand von Deutschrap gefällt dem Life is Pain-Oberhaupt überhaupt nicht und er sieht sich zum Handeln gezwungen. Sein Plan, um dem seiner Meinung nach viel zu tanzbaren Sound entgegenzutreten, umfasst im Wesentlichen zwei Punkte:

1. Rap wieder zum Actionfilm machen

PA ist deutscher Rap augenscheinlich zu weich geworden. Er sehnt sich nach satten Bars statt nach tanzbarem Tunes. Auf den "P*ssykram" habe er keinen Bock mehr. Für ihn sei es kein Problem auf "110 BPM zu tanzen", aber es werde Zeit für einen "Actionfilm". Für diesen hat er sich selbst als Hauptdarsteller im Sinn und möchte sich mit denjenigen beschäftigen, die sich Tag für Tag dafür bewerben würden, in einem Track stattzufinden.

2. Sich mit einem großen Knall verabschieden

"300 bis 400" Bars sollen es werden, mit denen PA attackieren will. Damit würde er seine eigene Geschichte fortschreiben und ihr ein finales Kapitel hinzufügen. PA hat schon diverse Teile seine "Bars"-Reihe veröffentlicht und nie davor zurückgeschreckt, auch Namen von Rapkollegen in den Mund zu nehmen. Es existieren bereits die Tracks "100 Bars", "100 Bars Reloaded", "100 Bars Legacy" und "250 Bars Payback". Jeder beschäftigte sich mit beobachteten Missständen aus der Perspektive von PA Sports. Dieser Ansatz wird sich nicht ändern:

"Der Song, der kommt, hat nichts mit einer Albumankündigung zu tun. Es ist auch kein Promo-Beef. [...] Es geht um Herzensangelegenheiten. Es wird Zeit im deutschen Rap, dass es mal wieder richtig scheppert!"

Was den angekündigten Track zu etwas Besonderem macht, ist der Umstand, dass es der vorerst Letzte des Ruhrpottlers unter seinem Künstlernamen PA Sports zu sein scheint:

"Es wird das Kapitel PA Sports mit der Wahrheit beendet. [...] Nach diesem Song gibt es keinen PA Sports mehr!"

Wann mit den scheppernden Bars zu rechnen ist, bleibt zunächst offen. Den 2016 veröffentlichten Teil "100 Bars Legacy" kannst du dir hier anhören:

PA Sports - 100 Bars Legacy

Meine Meinung ist gesund, meine Nation ist der Mensch / unser Boden kommt von Gott und mein Land ist die Welt PA Sports veröffentlicht fast schon traditionsgemäß vor Release 100 Bars aus seinem kommenden Album Zurück zum Glück. Der Aufbau von 100 Bars Legacy ist einem Interview nachempfunden, in dem PA auf zahlreiche Fragen und Aussagen antwortet.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich hoffe und meine manuellsen kriegt denn nächsten disstrack ab, mal schauen ob der Ehrenmann dann auf Jagd geht mit seiner Machete bzw seiner Clique oder alleine da stehen wird.

Was für ein Kindertheater... verp!sst euch bitte einfach, ihr Clownrapper!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ufo361, KC Rebell, Dardan, Nimo, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Ufo361, KC Rebell, Dardan, Nimo, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 27.08.2021 - 12:10

Der letzte Release Friday des Monats hat es noch mal in sich! Wir fassen die heißesten Tracks der Woche natürlich wie immer in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist zusammen. Auf unserem Cover sind diese Woche Fousy und Ardian Bujupi mit ihrem neuen Song "Private Room".

Neue Tracks: Ufo361, Dardan & Nimo

Ufo361 (jetzt auf Apple Music streamen) kommt einfach nicht aus der Puste und haut das nächste Brett raus. Passend zu seinem kürzlich im Street Fighter-Look umfolierten Porsche widmet Ufo seinem neuen Song jetzt dem Hadouken werfenden "Ryu". Das zugehörige Video setzt mal wieder Maßstäbe in Look und Style.

Nachdem Dardan und Nimo kürzlich mit ihrem gemeinsamen Track "Telefon" Gold gegangen sind, gibt es jetzt die nächste Kombi der beiden. Auf "B.I.B.O", oder eben Blood In Blood Out, liefert das Duo wieder ordentlich ab. Passend zum titelgebenden Film, wurde das Musikvideo auch in einer Favela gedreht.

Neue Songs: KC Rebell, PA Sports & Kianush

Das Warten ist vorüber: Paco Ramirez und Carlos Ernesto melden sich zurück! PA Sports und Kianush droppen den dritten Teil ihrer "Desperadoz"-Reihe und der hat es wie zu erwarten in sich. Die beiden feuern aus vollen Rohren und liefern einen Banger nach dem nächsten. In unsere Playlist schaffen sie es mit dem Song "Mo Money Mo Probz".

KC Rebell macht weiter gespannt auf sein neues im November erscheinendes Album "Rebell Army". Diese Woche veröffentlicht er den Track "Money Movez" und macht noch einmal deutlich, in welche Richtung sein kommendes Werk wohl gehen wird. Vertraut man den bislang veröffentlichten Singles, erwartet Fans nichts weiter außer straighter Rap ohne Kompromisse.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Hugo Nameless, Mosh36, Dante YN, Eno, Luciano, Undacava, Crackaveli und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!