Nach Capital Bra: Capo, Soufian, Azzi Memo & Co. unterstützen Boykott

Nachdem zunächst Capital Bra seine Zusammenarbeit mit der Drogeriekette Müller aufgrund eines Rechtsstreits mit einer Mitarbeiterin um das Tragen eines Kopftuchs beendet hatte, zieht Generation Azzlack nun nach. Auch sie werden in Zukunft keine CDs oder Boxen mehr über die Drogeriekette vertreiben.

Das lässt sich aus einem Instagram-Post der Generation Azzlack entnehmen:

Heuchler @mueller_drogeriemarkt! #generationazzlack #boykott

1,700 Likes, 46 Comments - GENERATION AZZLACK (@generationazzlack) on Instagram: "Heuchler @mueller_drogeriemarkt! #generationazzlack #boykott"

Damit rufen nun diverse Rapper zum Boykott einer Drogeriekette auf, die einer Mitarbeiterin das Tragen eines Kopftuchs verbieten wollte. Vor einigen Wochen hatte das Landesarbeitsgericht in Nürnberg entschieden, dass das Verbot des Arbeitsgebers gegenüber der Mitarbeiterin rechtlich nicht haltbar sei, da es sich um eine "mittelbare Diskriminierung handle". Müllers Unternehmensphilosophie sieht vor, weltanschauliche, religiöse oder politische Symbole aus der betrieblichen Arbeit rauszuhalten. Man beschäftige 14.800 Mitarbeiter aus 88 Nationen. Zur Konfliktvermeidung wolle man auf derartige Symbole daher verzichten. Außerdem - so das Unternehmen - könne das Kopftuch potentielle Kunden abschrecken. Völlig aus der Luft gegriffen ist die Argumentation indes nicht.

Die Drogeriekette hatte sich auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom März 2017 bezogen, das eine Unternehmenspolitik, die auf religiöse Neutralität abziele, als legitimes Ziel beurteilt hatte. Das Nürnberger Gericht argumentierte allerdings, dass der vorliegende Fall nicht mit dem, der vor dem Europäischen Gerichtshof verhandelt wurde, vergleichbar sei. Die europäischen Richter hatten das Urteil in einem Fall gesprochen, in dem es um ein Dienstleistungsunternehmen ging, dem dadurch tatsächliche wirtschaftliche Nachteile entstehen könnten. Da Müller allerdings ein Einzelhandelsunternehmen sei, dessen Kunden ebenfalls Kopftuch tragende Frauen sind, seien die Fälle nicht vergleichbar. Das Urteil ließ eine Prüfung der eigenen Entscheidung vor dem Bundesarbeitsgericht ausdrücklich zu. Es ist also davon auszugehen, das der Rechtsstreit weitergeht.

Capital Bra und die Azzlackz haben sich allerdings deutlich positioniert und sehen das Verhalten des Unternehmens als eine Diskriminierung muslimischer Frauen an, das sie in ihrer Religionsfreiheit beschränke. Tatsächlich handelt es sich um keinen neuen Streit. Die eine Seite sieht im Kopftuch seit jeher ein einfaches religiöses Symbol, während die andere Seite es als Symbol der Unterdrückung von Frauen begreift.   

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Capital Bra bricht Streaming-Rekord von RAF Camora & Bonez MC
CB6

Capital Bra bricht Streaming-Rekord von RAF Camora & Bonez MC

Von David Büchler am 24.04.2019 - 14:11

Am 12. April veröffentlichte Capital Bra sein Album "CB6" auf allen Streaming-Plattformen. Nun gab Spotify bekannt, dass Capital Bra auf der Streaming Plattform einen Rekord geknackt hat: 35,5 Millionen Mal wurde "CB6" innerhalb der ersten Woche alleine in Deutschland gestreamt. 

Damit löst der Berliner RAF Camora und Bonez MC ab, die den Rekord erst Ende des vergangenen Jahres aufgestellt hatten. Sie hatten zudem mit 50 Millionen Streams den Rekord für die meisten Abrufe in Deutschland auf allen Streaming-Plattformen aufgestellt. Bei bereits 35,5 Millionen reinen Spotify-Streams ist davon auszugehen, dass Capital Bra auch diesen Rekord knacken wird. 

7 Tracks schafften es in Spotifys Top 10

Über 35,5 Millionen Streams innerhalb einer Woche auf nur einer Streaming-Plattform sind eine Ansage - das hat es nie zuvor gegeben. Doch "CB6" lieferte auf Spotify weitere Zahlen, um seinen Status zu untermauern.

Alle 18 Tracks seines Albums schafften es am Releasetag in Spotifys Top 50. Ganze sieben Tracks befanden sich sogar in den Top 10. Doch Capitals Dominanz hörte am Releasetag weder in den Top 10 noch in den Top 50 auf.

25 Capital Bra-Songs in Spotifys Top 200

Am 12. April - dem Tag des Releases - waren unglaubliche 25 Songs des Berliners in den Top 200 bei Spotify. Damit war dort jeder achte Song ein Capital Bra-Song.

Auf einer Streaming-Plattform, die nahezu alle Künstler aller Genres weltweit anbietet, schaffte es der Künstler eines Genres also 12,5 % der gesamten Top 200 eines Landes zeitgleich zu übernehmen. Beeindruckende Zahlen, die Capital Bra trotz seines entgegen aller Planungen zwei Wochen zu früh releasten Albums vorzuweisen hatte. 


Foto:

Spotify

Trotz Leak: Capital Bra mit den richtigen Moves

Capital Bras Album war Anfang des Monats geleakt worden und bereits im Internet zu finden. Daraufhin reagierte der Rapper schnell und zog den Releasetermin spontan um zwei Wochen vor

Die vorbestellten Deluxe Boxen konnten allerdings nicht so schnell fertig gestellt werden - sie werden wie geplant am kommenden Freitag erscheinen. Capital Bra chartete in seiner ersten Woche auf Platz fünf der Albumcharts. Damit verpasste er zwar die #1, sicherte sich allerdings einen Erfolg, der mit Blick auf die nun veröffentlichten Zahlen noch deutlicher wird. Es ist nicht allzu weit hergeholt, zu vermuten, dass "CB6" - wäre es wie geplant physisch und im Streaming zeitgeich erschienen - an der Chartspitze gelandet wäre. Ob es in der dritten Woche nach Release noch reicht, bleibt abzuwarten. 

Den Zahlen nach zu urteilen hat Capital Bra mal wieder abgeräumt. Wie die Kritiken zu seinem Album ausgefallen sind, kannst du hier nachlesen:

Die ehrlichsten Meinungen zu Capital Bras "CB6"

Capital Bra hält sich nicht an die Regeln - egal, ob es sich dabei um echte oder ungeschriebene Regeln handelt. Oder, wie Aria es ausgedrückt hat: Capital Bra fährt Autorennen auf dem Fußballplatz. Soll heißen: Niemand veröffentlicht so wild und so viele Tracks, wie es Capital Bra und sein Alter Ego Joker Bra tun.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)