Sneaker des Jahres & mehr: Fashion-Report verrät die Mode-Highlights 2019

Die Mode-Suchmaschine Lyst hat das Fashion-Jahr 2019 analysiert. Die vorgelegten Ergebnisse basieren dabei auf Suchanfragen, Seitenbesuchen und Absatzzahlen. Daten von "6 Millionen Modeartikeln aus über 12.000 Online-Shops" wurden laut Lyst für den Report ausgewertet. Eines vorweg: Streetwear dominiert den Markt.

Streetwear ist das Maß aller Dinge

Fast sämtliche großen Design-Häuser greifen urbane Looks auf. Streetwear ist längst auf dem Laufsteg angekommen. Die hervorstechenden Pieces in der Analyse untermauern, dass High-Fashion inzwischen auch in der Stadt tragbar sein muss.

Sneaker des Jahres

Der Oversized Sneaker des 2010 verstorbenen Star-Designers Alexander McQueen wurde demnach so häufig gesucht wie kein anderes Modell. Alle zwei Minuten soll eine Anfrage eingegangen sein. Die Menschheit scheint zudem auch bereit kräftig in Schuhe zu investieren. Mit 174 Euro geben die Lyst-Nutzer 39 % mehr für ihr Schuhwerk aus als noch 2018.

Alexander McQueen Oversized Sneaker
Foto:

Pressematerial von Lyst
Alexander McQueen Oversized Sneaker

Gürtel des Jahres

Gucci hatte 2019 mit massiven Image-Problemen zu kämpfen. Es kam sogar zu einem Boykottaufruf gegen die Luxusmarke. Dennoch gönnten sich die Lyst-Nutzer jede Minute zwei Gucci-Gürtel. Er ist sowohl bei Frauen als auch Männer der Favorit.

Gucci-Gürtel
Foto:

Pressematerial von Lyst
Gucci-Gürtel

Logo des Jahres

Den maximalen "Fendi Drip" gibt es beim Logo des Jahres. Nicht nur Luciano scheint mit dem Muster down zu sein.

Zucca-Logo von Fendi
Foto:

Pressematerial von Lyst
Zucca-Logo von Fendi

Meistgesuchte Marke des Jahres

Keine Brand wurde bei Lyst öfter ins Suchfeld getippt als Off-White. Trotz des Abgangs von Virgil Abloh zu Louis Vuitton scheint es weiterhin prächtig zu laufen.

Nachhaltigkeit, Inklusion & Resale rücken stärker in den Fokus

Der Bericht offenbart, dass sich das gewachsene Umweltbewusstsein auch bei Fashion-Liebhabern niederschlägt. Die Suchanfragen zu nachhaltiger Kleidung sind im Vergleich zum letzten Jahr um 75 % gestiegen. Da jedoch von über 100 Millionen Suchmaschinenaufrufen ausgegangen wird, wirken die 27.000 Anfragen pro Monat noch eher übersichtlich.

Um ganze 255 % haben sich Resale-Anfragen erhöht. Der Wiederverkaufsmarkt brummt nicht nur bei Sneakern. Eine weitere Tendenz zeichnet sich zudem in Bezug auf gender-neutrale Kleidung ab. Immer mehr User schauen gezielt nach Kleidungsstücken und Marken, welche auch die gesellschaftliche Diversität abbilden.

Die Top 5 der angesagtesten Kollabos 2019

Das Jahr bot unzählige Kollabos von unterschiedlichsten Brands. Diese fünf Zusammenarbeiten haben in der Fashion-Welt gemäß Lyst den stärksten Eindruck hinterlassen.

Off-White x Ikea

Wie real der Hype, um diese Kollabo war, verdeutlichen diese Szenen:

Sacai x Nike

Die japanische Luxusmarke und der amerikanische Sportartikelgigant konnten durch ihre Sneaker-Kollabo 344 % mehr Sucheingaben generieren.

Sneaker von Sacai und Nike
Foto:

Pressematerial von Lyst
Sneaker von Sacai und Nike

Reformation x New Balance

Das Label Reformation zielt vor allem auf eine weibliche Käuferschicht ab. Der Sneaker mit New Balance kam hervorragend an.

Sneaker von Reformation und New Balance
Foto:

Pressematerial von Lyst
Sneaker von Reformation und New Balance

Supreme x Stone Island

Wenn zwei Big Player zusammenkommen, funktioniert es meistens. Supreme und Stone Island sind hierfür ein gutes Beispiel.

Kollabo von Supreme und Stone Island
Foto:

Pressematerial von Lyst
Kollabo von Supreme und Stone Island

Rick Owens x Birkenstock

Die Kombo von Rick Owens und dem deutschen Schuhhersteller Birkenstock konnten ebenfalls gehöriges Interesse beim fashion-affinen Publikum hervorrufen.

Kollabo von Rick Owens und Birkenstock
Foto:

Pressematerial von Lyst
Kollabo von Rick Owens und Birkenstock

Die 5 am schnellsten wachsenden Marken

Die folgenden fünf Marken konnten den rasantesten Zuwachs bei den Suchanfragen verzeichnen.

  • Bottega Veneta
  • Pyer Moss
  • Jacquemus
  • Paco Rabanne
  • Molly Goddard

Dass gerade bei Bottega Veneta einiges geht, predigte Flizzy schon 2016 auf "Unterwegs".

"Du weißt Bescheid, Mann, du Opfer, ich Täter / Du weißt Bescheid, Mann, Bottega Veneta"

Fler und Sentino mit Video zu "Unterwegs"

Fler und Sentino veröffentlichen mit Unterwegs ihr erstes gemeinsames Musikvideo als Maskulin-Partner. Mit heißen Frauen, einer ****en Karre und Szenen aus dem Club wird das Video-Game nicht revolutioniert, aber das Ganze ist optisch ansprechend umgesetzt und passt genau zum Song und zum Sound. Runde Sache.

Für das Jahr 2020 sieht Lyst eine "Japan-Manie" sowie "Stil aus dem Raumfahrtzeitalter" auf uns zukommen. Auch sei mit mehr politischen Modestatements zu rechnen. Lassen wir uns überraschen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Romantischer RnB & düsterer Drill: So klingt Pop Smokes posthumes Album

Romantischer RnB & düsterer Drill: So klingt Pop Smokes posthumes Album

Von Alina Amin am 03.07.2020 - 14:52

Langersehnt und weltweit gefeiert: Heute wurde das posthume Album "Shoot For The Stars Aim For The Moon" von Pop Smoke releast. Ursprünglich sollte es Album schon letzten Monat kommen, allerdings wurde der Release aus Respekt vor George Floyd und seinen Angehörigen nach hinten verschoben. Mit der ersten Single "Make It Rain" gab es einen kleinen Einblick in das, was wir nun endlich hören dürfen: düstere Drill-Sounds und gefühlvollen R'n'B auf einer Platte. 

50 Cent, Future & Quavo: Die Hochkaräter der Szene sind beteiligt

Wenn man sich die Tracklist anschaut, springt einem prompt die US-Rap-Elite ins Gesicht. Das Album bedient sich an Feature-Parts von Stars wie Quavo, Future und Lil Baby, die im Großteil der Songs wiederzufinden sind. Der Pop Smoke-typische Drill-Sound zieht sich natürlich durch das ganze Projekt und macht reichlich Stimmung.

Eintönig ist der Sound aber bei weitem nicht: Tracks wie "Snitchin" oder "Enjoy Yourself" sind sehr ruhig, in "Something Special" gibt's soulige Klänge und "Mood Swings" driftet teilweise in emotionalen R'n'B Sound ab. Der Einfluss von 50 Cent kann dabei nicht unerwähnt bleiben: Als Executive Producer hat er große Verantwortung für das Album übernommen und erscheint auf "The Woo", gemeinsam mit Roddy Ricch auch in rappender Form.

Drama um das Album-Cover von Virgil Abloh

Schon in den letzten Tagen sorgte das neueste Release von Pop Smoke für Medienrummel. Nicht aber wegen der ungeduldigen Fans, sondern wegen eines Shitstorms. Am Dienstag wurde das zu dem Zeitpunkt offizielle Cover für das posthume Album des Brooklyn-Rappers angekündigt. Das Bild wurde von Virgil Abloh höchstpersönlich designt – von 50 Cent aber definitiv nicht ge-co-signt. Nicht nur Ablohs anscheinend gewöhnungsbedürftige Photoshop-Skills haben Fans im Internet schockiert, das Design soll angeblich auch geklaut sein.

Schließlich ist das Cover ein schlichtes geworden. Eine verchromte Rose auf schwarzem Hintergrund bietet die erste visuelle Erfahrung zum 19-Track-Projekt. Immerhin entsprechend dem Wunsch vom verstorbenen Rapper: Pop Smoke habe Virgil Abloh kurz vor seinem Tod erzählt, dass er die dornigen Blumen auf seinem Cover haben wolle. 

Passend zum Album-Release gibt's übrigens direkt auch ein Musikvideo zu "Got It On Me" – ein Song der mit einem Banger-Beat und 50 Cent-Reminiszenz auf ganzer Linie überzeugt.

Pop Smoke - Got It On Me [Video]

Von Alina Amin am 12.06.2020 - 14:40 Pop Smokes posthumes Album ist, mit Unterstützung von 50 Cent, seit geraumer Zeit in Arbeit und sollte ursprünglich in den kommenden Tagen erscheinen. Nun hat sein ehemaliger Manager Steven Victor bekanntgegeben, dass - aus Respekt vor George Floyds Tod - das Releasedatum auf den 3.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!