Memes & verschwundene Models: Warum das "Astroworld"-Artwork in aller Munde ist

"Astroworld" ist bereits jetzt mehr als ein weiteres Album von Travis Scott. "Astroworld" ist seit gefühlten Ewigkeiten das Hype-Thema um den Rapper aus Houston. Kein Wunder, dass das Internet sich kaum noch eingekriegt hat, als die Veröffentlichung offiziell bekanntgegeben wurde.

Inzwischen hat La Flame auch die beiden Cover-Varianten für das Release offenbart. Eine helle und eine dunkle Seite zeigen verschiedene Attraktions-Levels eines Vergnügungsparks:

ASTROWORLD 8/3/18 @david_lachapelle

Gefällt 1.4 Mio. Mal, 21.4 Tsd. Kommentare - flame (@travisscott) auf Instagram: „ASTROWORLD 8/3/18 @david_lachapelle"

Astroworld 8/3 @david_lachapelle

Gefällt 1.2 Mio. Mal, 19.8 Tsd. Kommentare - flame (@travisscott) auf Instagram: „Astroworld 8/3 @david_lachapelle"

Das detailreiche Artwork, das unter der künstlerischen Leitung von David LaChapelle, gestaltet wurde, hat einen hohen Wiedererkennungswert. Jemand, der ganz genau hingeschaut hat, ist eine Ungereimtheit ins Auge gefallen. Das von Travis Scott gepostete Cover (die düstere Variante) ist nicht identisch mit dem Bild, das David LaChapelle selbst auf Instagram geteilt hat. In der ursprünglichen Version des Fotokünstlers ist die Transgender-Ikone Amanda Lepore zu sehen (rechts von der Rakete). Auf dem wohl finalen Cover indessen fehlt sie. Alle anderen Positionen sind unverändert:

TRAVIS SCOTT - ASTROWORLD - 2018 David LaChapelle

24.8k Likes, 594 Comments - David LaChapelle (@david_lachapelle) on Instagram: "TRAVIS SCOTT - ASTROWORLD - 2018 David..."

Das Model selbst zeigt sich auf Instagram irritiert, aber keineswegs beleidigt. Es sei eine wunderbare Erfahrung gewesen mit David LaChapelle für das Cover-Shooting zusammenzuarbeiten. Sie sei jedoch zumindest überrascht davon, dass sie nicht mehr Teil der endgültigen Arbeit ist. Unterstellungen macht sie dem Fotografen und dem Rapper nicht. Menschen aus der Transgender-Community kritisieren ihr Verschwinden hingegen als Transgender-feindlich:

Aquaria on Twitter

Hi transphobia! I just saw transphobia gurl!

Travis Scott selbst hat sich bisher nicht zu der Veränderung des Original-Fotos geäußert. Neben diesem einen Nebenkriegsschauplatz sorgt das Cover samt seines riesigen Travis-Kopfes auch für Memes. Das Highlight ist wohl definitiv die Verpflanzung des goldenen Schädels nach Bikini-Bottom:

Rodeo on Twitter

dawg who did this

Auch Fortnite-Zocker bekommen ein "Astroworld"-Exemplar spendiert:

bisco on Twitter

@RodeoTheAlbum

Die deutsche Variante mit dem Gesicht von Juicy Gay hat ebenso großes Unterhaltungspotenzial:

Juicy Gay on Twitter

https://t.co/HvWCNJg3jH

Neben der viralen Hitze in den Twitter-Timelines erfährt La Flame auch noch ganz anderen Zuspruch. Die Hiphop-Community aus den Staaten fühlt das Cover. Kanye West, The Weeknd und 2 Chainz zeigen sich hellauf begeistert von dem durchaus mystischen Vergnügungspark:

KANYE WEST on Twitter

https://t.co/8o4x0LM0LQ

bro this is f*cking fire @travisscott are you kidding me?

793.7k Likes, 4,519 Comments - The Weeknd (@theweeknd) on Instagram: "bro this is f*cking fire @travisscott are you kidding me?"

This cover hard

91k Likes, 695 Comments - 2 Chainz Aka Tity Boi (@2chainz) on Instagram: "This cover hard"

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Young Thug ft. J. Cole & Travis Scott – The London [Video]

Young Thug ft. J. Cole & Travis Scott – The London [Video]

Von Moritz Braun am 02.08.2019 - 14:59

Young Thugs Kollaboration mit den anderen Schwergewichten J. Cole und Travis Scott kam bereits im Mai diesen Jahres raus und hat jetzt endlich ein würdiges Video bekommen. Im Song geht es übrigens nicht um die englische Hauptstadt, sondern um ein Luxushotel in Kalifornien. Muss man wissen. Produziert hat T-Minus.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)