Die meistverkauften Deutschrap-Alben aller Zeiten
Copyright by Denis Ignatov

 

Deutschrap übernimmt in der deutschen Musikindustrie! Dafür ist die Chart-News der letzten Woche der beste Beweis: Die Top 3 der deutschen Albumcharts sind belegt von drei deutschsprachigen Rappern. Dazu kommt, dass immer mehr Rekorde gebrochen werden, zumindest was die Verkäufe angeht.

Wir haben mal nachgeschaut, wer denn seit dem Beginn von deutschem Rap bis heute die meisten Platten oder CDs verkauft hat – und siehe da: die Millionen-Grenze haben vor allem Releases aus den 90ern erreicht. Nicht nur, weil die Veröffentlichung solange zurückliegt, sondern auch, weil damals einfach mehr verkauft wurde.

Wikipedia listet folgende Releases als die "meistverkauften Rapalben in Deutschland" auf. Aber: Die Angaben beinhalten keine gebrauchten Alben, die weiterverkauft wurden.

1.200.000 Einheiten

Peter Fox – Stadtaffe (2008) 6x Platin

1.000.000 Einheiten

Tic Tac Toe – Tic Tac Toe (1996) 2x Platin

Tic Tac Toe – Klappe die 2te (1997) 2x Platin

750.000 Einheiten

Die Fantastischen Vier – 4 gewinnt (1992) 3x Gold

500.000 Einheiten

Die Fantastischen Vier – Lauschgift (1995) (Platin)

Cro – Raop (2012) mit 500.000 Einheiten (5x Gold)

300.000 Einheiten

Die Fantastischen Vier – MTV Unplugged (2000) (Platin)

Seeed – Seeed (2012) (3x Gold)

250.000 Einheiten

Die Fantastischen Vier – Die 4. Dimension (1993) (Gold)

Casper – XOXO (2011) (Platin)

Rödelheim Hartreim Projekt – Direkt aus Rödelheim (1994) (Gold)

Sabrina Seltur – Die neue S-Klasse (1997) (Gold)Absolute Beginner – Bambule (1998) (Gold)

Die Fantastischen Vier – 4:99 (1998) (Gold)

Freundeskreis – Esperanto (1999) (Gold)

200.000 Einheiten

Seeed – Music Monks (2003) (Platin)

Gentleman – Confidence (2004) (Platin)

Die Fantastischen Vier – Viel (2004) (Platin)

Seeed – Next! (2005) (Platin)

Jan Delay – Mercedes-Dance (2006) (Platin)

Bushido – Von der Skyline zum Bordstein zurück (2006) (Platin)

Die Fantastischen Vier – Fornika (2007) (Platin)

Bushido – 7 (2007) (Platin)

Culcha Candela – Culcha Candela (2007) (Platin)

Jan Delay – Wir Kinde vom Bahnhof Soul (2009) (Platin)

Culcha Candela - Schöne neue Welt (2009) (Platin)

Die Fantastischen Vier – Für dich immer noch Fanta Sie (2010) (Platin)

Culcha Candela – Das Beste (2010) (Platin)

Kraftklub – Mit K (2012) (Platin)

Deichkind – Befehl von ganz unten (2012) (Platin)

Xavas – Gespaltene Persönlichkeit (2012) (Platin)

Casper – Hinterland (2013) (Platin)

Kollegah – King (2014) (Platin)

Quellen: musikindustrie.de, wikipedia.de, twitter.com/casperxofficial