Live aus dem Büro: 7 großartige "Tiny Desk"-Konzerte

Weltstars, die sich in ein Büro-Setting setzen und einfach ihre Songs spielen: So lautet ungefähr das Prinzip der "Tiny Desk Concerts". Die Konzertreihe erfreut sich auf YouTube seit 2008 großer Beliebtheit. Sie ist so etwas wie das authentische Update der MTV-Unplugged-Idee.

In den Räumen des Verbandes amerikanischer Radiosender NPR Music hostet Bob Oiden eigentlich die Show "All Things Considered". In direkter Nähe seines Schreibtisches machen es sich aber inzwischen die Stars bequem und musizieren.

Über die Jahre haben sich auch immer häufiger Rapper nach Washington begeben, um diese besonderen Konzerte zu spielen. Ausgehend von den Aufrufzahlen haben wir sieben Highlights zusammengestellt:

Macklemore & Ryan Lewis

Macklemore & Ryan Lewis: NPR Music Tiny Desk Concert

Tears and laughter in the span of about 15 minutes - that's what's so astonishing about these Macklemore & Ryan Lewis songs. The first time I heard "Same Love," it brought tears to the eyes of a roomful of people, myself included.

2012 spielten Macklemore 15 Minuten eine Setlist aus "Same Love", "Thrift Shop" und "Can't Hold Us". Damit haben sie auf einen Schlag fast jegliche menschliche Emotion abgedeckt.

The Roots & Bilal

The Roots feat. Bilal: NPR Music Tiny Desk Concert

Oct. 30, 2017 | Abby O'Neill -- Can you believe it? Yes, those are The Roots packed behind the Tiny Desk. Black Thought, Questlove and the crew carved out a few hours in their hectic Tonight Show schedule to visit NPR headquarters in Washington D.C.

The Roots enterten 2017 das Bürozimmer mit dem satten Einsatz von Blasinstrumenten. Questlove reguliert an den Drums. Bilal übernimmt das Singen und Black Thought rappt. The Roots spielen ausschließlich "It Ain't Fair", aber der eine Song ist so üppig ausgestattet wie manche Gigs.

Mac Miller

Mac Miller: NPR Music Tiny Desk Concert

Aug. 6, 2018 | Bobby Carter -- There was a shift in Mac Miller's boisterous demeanor as he started the third of his three-song Tiny Desk set. It's the first time he's performed tracks from his new album, Swimming, in front of an audience.

Kurz vor seinem viel zu frühen Tod besuchte Mac Miller die Tiny Desk-Location. Der Pittsburgher Rapper spielte drei aktuelle Stücke aus seinem Album "Swimming". Für "What's The Use" springt ihm noch Jazz-Gigant Thundercat zur Seite.

Chance The Rapper

Chance The Rapper: NPR Music Tiny Desk Concert

Robin Hilton | July 5, 2017 - Chance The Rapper knew he wanted to try a different approach for his Tiny Desk performance, so he decided to do something he said he hadn't done in a long time. He wrote a poem.

Chance The Rapper machte es sich im Sommer 2017 im engeren Kreis gemütlich. Der Chicago-MC spielte "Juke Jam" und das Stevie Wonder-Cover "They Won't Go When I Go".

Immer automatisch die neusten Artikel zu Chance The Rapper und Tyler, The Creator bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen US-Rap-Newsletter!

Tyler, The Creator

Tyler, The Creator: NPR Music Tiny Desk Concert

Content advisory: The video above may contain language that is offensive to some. Dec. 11, 2017 | Sidney Madden -- Tyler, The Creator's Tiny Desk performance was a first for many reasons.

Wenn Odd Future im Haus ist, wird es meist ein wenig wilder. Für Tyler, The Creator leuchtet die Raumausstattung lila. Der "Flower Boy" zeigt sich sonst aber ziemlich artig und präsentierte "Boredom", "See You Again" und "Glitter".

T-Pain

T-Pain: NPR Music Tiny Desk Concert

T-Pain's fingerprints are all over pop and R&B and hip-hop. He wasn't the first musician to use Auto-Tune as an instrument - he noticed it on a Jennifer Lopez remix, and remembers "Deep" well - but it was, as he says, his style. For a while, in the mid-2000s, he lived at the top of the charts.

Einer ziemlichen Beliebtheit erfreut sich der Auftritt von T-Pain. Ja, das ist der Typ mit dem Autotune-Effekt. Er kann aber auch ohne. T-Pain ist ein wirklich begnadeter Live-Sänger, wie er mit den Stücken "Buy U A Drank (Shawty Snappin')", "Up Down (Do This All Day)" und "Drankin' Patna" beweist.

Anderson . Paak & The Free Nationals

Anderson .Paak & The Free Nationals: NPR Music Tiny Desk Concert

August 15, 2016 by BOBBY CARTER * Good luck trying to classify Anderson .Paak and his band The Free Nationals. Much of their sound is layered atop a soulful hip-hop foundation; from there, your safest bet is to call it a hodgepodge of genres in the best way possible.

Der mit Abstand meist aufgerufenste Gig unter Hiphop-Aspekten ist der von Anderson .Paak & The Free Nationals. 23 Millionen Menschen haben sich bisher angesehen, was hier vor ungefähr zwei Jahren im Büro statttgefunden hat. Dabei singt Anderson . Paak sogar beim Schlagzeugspielen. Seine Setlist besteht aus den Tracks "Come Down" "Heart Don't Stand A Chance" "Put Me Thru" und "Suede".

Neben den aufgeführten Künstlern waren auch unter anderem schon Rakim, DJ Premier oder T.I. zu Gast, um das Büro in einen winzigen Konzertsaal zu verwandeln. Alle Konzerte der Tiny Desk-Reihe mit zum Beispiel Adele oder Tom Jones kannst du dir hier ansehen:

NPR Music

The official YouTube channel for NPR Music featuring Tiny Desk Concerts, live shows, documentaries and more. Find more at www.npr.org/music

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

#EndSARS: Rihanna, Beyoncé & mehr fordern Ende der Gewalt in Nigeria

#EndSARS: Rihanna, Beyoncé & mehr fordern Ende der Gewalt in Nigeria

Von Michael Rubach am 21.10.2020 - 15:06

Polizeigewalt ist ein weltweites Problem. In Nigeria schlagen die Proteste gegen eine berüchtigte Spezialeinheit seit Wochen hohe Wellen. Gestern haben die Kundgebungen offenbar Tote und Verletzte gefordert. Wenn Superstars wie Rihanna, Beyoncé, Nicki Minaj oder DJ Khaled sich aktuell mit #EndSars in den sozialen Medien positionieren, wollen sie nicht auf ein grassierendes Virus hinweisen, sondern ein deutliches politisches Statement setzen.

#EndSars: Polizei-Brutalität seit langer Zeit bekannt

Ausgangspunkt für die Demonstrationen war Anfang Oktober ein Video, auf dem zu sehen ist, wie ein Schwarzer Mann von SARS-Mitgliedern gedemütigt und schließlich erschossen wird. Die "Special Anti-Robbery-Squad" hat in den letzten drei Jahren laut der Menschenrechtsorganisation Amnesty International 82 Leben auf dem Gewissen. Auch würden Beweise dafür vorliegen, dass Folter, Misshandlungen und gar Hinrichtungen zu den angewandten Maßnahmen der Truppe gehören. Selbst ein 2017 erlassenes Antifolter-Gesetz setzte diesem Treiben demnach kein Ende.

Die BBC ist zu lesen, dass bei den jüngsten Protesten in Lagos zwölf Menschen vom Militär getötet worden seien. Lokale Medienberichte dienen hier als Quelle. Die Armee bestreitet dies. Amnesty International erklärt auf Twitter, dass man "verstörende Hinweise zum übermäßigen Einsatz von Gewalt" erhalten habe.

Der Staatspräsident hat vor einer Woche in Aussicht gestellt, SARS aufzulösen. Laut Spiegel wurde so ein Vorhaben in den letzten vier Jahren viermal angekündigt. Der Polizeichef Nigerias erklärte vor wenigen Tagen, dass eine neue Einheit den Platz von SARS einnimmt: Das "Special Weapons and Tactics Team" (SWAT) soll mit "hoher Professionalität" und entlang "ethischer Standards" operieren.

Die Demonstrationen hielten jedoch an, da die Maßnahmen der Regierung als nicht ausreichend angesehen werden. Eine Polizeistation brannte gestern nieder. In der drittgrößten Stadt Nigerias Benin City sollen Demonstrierende 2000 Gefangene aus dem Gefängnis befreit haben. Daraufhin verhängten die Behörden dort und in Lagos eine Ausgangssperre.

Wie im Fall von George Floyd ist es hier ebenfalls eine viral gegangene Videoaufnahme, die das Fass bei der Bevölkerung schließlich zum Überlaufen brachte. Das Hashtag #EndSARS wurde bereits 2017 ins Leben gerufen. Vor allem junge Nigerianer*innen sind es satt, sich drangsalieren zu lassen. Unterstützung erfahren sie von den größten Popstars des Landes. Auch weit über den afrikanischen Kontinent hinaus solidarisieren sich Künstler*innen mit der Protestbewegung.

Protest gegen Polizeigewalt: Rihanna, Beyoncé, Burna Boy erheben ihre Stimme

Mit Burna Boy sprach einer der größten Künstler Nigerias in einem Interview über die Bedeutung der aktuellen Kundgebungen.

"Man muss verstehen, das ist größer als Nigeria. Nigeria ist im Angesicht der Erde die größte Schwarze Nation. Ich glaube, dass jede Revolution dort startet. Wenn Nigeria sein volles Potenzial entfaltet – und die Jugend kann dafür sorgen, indem sie sich erhebt und für ihre Rechte kämpft. So wie sie es jetzt tut. Das kann einen Domino-Effekt für die restliche Welt haben. Darum ist es so wichtig. [...] Wir leiden seit Jahren unter dem Handeln der gleichen Menschen. Das ist erst der Anfang. Es geht nicht mehr darum, nur SARS aufzulösen. Es ist eine Revolution geworden. Es ist ein 'Wir wollen ein neues Nigeria' geworden. Und bald wird es ein 'Wir wollen ein neues Afrika' sein."

Nicht nur Burna Boy engagiert sich bei den Protesten. Nigerianische Künstler*innen wie Wizkid, Tiwa Savage, Mr Eazi und Davido erheben ebenfalls die Stimme. In Amerika solidarisieren sich reihenweise Artists mit den Demonstrierenden und zeigen sich zutiefst bestürzt über all die Gewalt. Unter anderem Rihanna und Beyoncé nutzen ihre enorme Reichweite, um die Weltöffentlichkeit auf die Geschehnisse in Nigeria aufmerksam zu machen.

Megaloh, Kwam.E & T-Ser & mehr unterstützen den Protest

In der hiesigen Szene sind die Bilder und Berichte ebenfalls angekommen. Megaloh, Kwam.E und T-Ser sprechen sich deutlich für Reformen aus und lassen wissen, dass sie mit den Gedanken bei den Menschen in Nigeria sind. Künstler wie Audio88 und BRKN retweeten Beiträge zu #EndSARS.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!