Kianush erinnert sich an die Zeit als Asylbewerber

Im Biografie-Interview mit Toxik erinnert Kianush sich an die Zeit, als seine Eltern nach Deutschland kamen, um hier Asyl zu suchen. Der in Teheran geborene Rapper war gerade zwei Jahre alt, als die Familien auswanderte.

Kianushs Vater war Dialyse-Patient und im Iran gab es keine gute medizinische Versorgung für ihn. Der Rapper erinnert sich an einen sehr herzlichen Empfang. Das anfängliche Leben in einem Container sei nicht schlimm gewesen:

"Das war einfach nur ein riesiger Raum mit einem Teppich auf dem Boden und jeder hatte seine Ecke. (...) Das war jetzt nichts Schlimmes. Es gibt Schlimmeres auf der Welt."

Dort seien sie geblieben bis mit den Ämtern alles so weit geregelt war, dass sie eine eigene Wohnung beziehen konnten. Er zeigt sich sehr stolz darauf, wie seine Eltern das alles gemeistert haben.

Man kann nur hoffen, dass es für die Menschen, die aktuell nach Deutschland fliehen, ähnlich läuft. Besonders die Sache mit dem herzlichen Empfang wird aktuell mit jedem Tag wünschenswerter und wichtiger.

Sein Solo-Debüt Szenario erscheint am 22. Januar. Was für ein Hook-Monster Kianush ist, bewies er zuletzt im Split-Video zu Szenario/Habitus.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kontra K, Kurdo, 187 Strassenbande, Azet, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Kontra K, Kurdo, 187 Strassenbande, Azet, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 14.05.2021 - 11:40

Und wieder zieht ein Release-Friday voller Deutschrap-Neuerscheinungen ins Land. Damit der Überblick nicht verloren geht, sammeln wir an dieser Stelle die heißesten Track der Woche in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist. Auf dem Cover befinden sich diese Woche ART und Rote Mütze Raphi mit ihrem gemeinsamen Song "Ace Of Spades".

Neue Musik: 187 Strassenbande & Kontra K

Die Jungs von der 187 Strassenbande (diese Artist auf Apple Music streamen) hauen den mittlerweile fünften Teil der "Sampler"-Reihe raus. Die Hamburger liefern dabei auf insgesamt 15 Tracks ausnahmlos Action. In unsere Playlist haben die 187er es direkt mit zwei neuen Tracks geschafft: "High" und das Big Toe-Feature "GNRFT".

Kontra K wird nächste Woche sein neues Album "Aus dem Licht in den Schatten zurück" veröffentlichen und gibt den Fans mit "Wenn das Schicksal trifft" noch eine letzte Kostprobe. Das zugehörige Video ist dabei äußerst explosiv und definitiv sehenswert.

Neue Tracks: Kurdo, Azet & PA Sports

Nachdem Kurdo sich kürzlich wieder zurückgemeldet hat, gibt er konsequent ordentlich Gas. Diese Woche gibt es mit "Pismam" einen weiteren neuen Song des Emmertsgrunders, der mit einem äußerst atmosphärischen Beat überzeugen kann. Dieser kommt von Zino und KK-47.

Auch Azet macht sich ready, für sein Albumrelease im nächsten Monat. "Neue Welt" soll am 11. Juni erscheinen. Bis dahin verkürtzt er den Fans die Wartezeit mit der frischen Single "Une Jam". Wo die vorherigen Songs doch eher in eine sommerlichere Richtung gingen, wird dieses mal wieder richtig gerappt.

PA Sports und Kianush leuteten vor Kurzem "Desperadoz 3" mit einem fullminanten Trailer ein. Nun gibt es mit "Training Day" auch schon die erste Single aus dem kommenden Kollaboalbum der LiP-Jungs und die hat es in sich. Qualitativ wird hier wieder auf allerhöchstem Niveau gespielt. Eben ganz wie zu erwarten.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Data Luv, Bass Sultan Hengst, Ali471, Kasimir1441, Karaz, M.O.030, King Khalil und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)