"How High 2": Alles, was ihr über die Fortsetzung des Kultfilms wissen müsst

Stoner-Komödien sind ein bisschen aus der Mode bekommen. Um die Jahrtausendwende waren Filme wie "Half Baked", "Lammbock", "Grassgeflüster", "Harold & Kumar" und nicht zuletzt "How High" absolute Publikumsmagneten. Method Man und Redman besaßen damals alle erforderlichen Merkmale, um die Kiffer-Kumpel Silas und Jamal glaubhaft verkörpern zu können.

2019 kommt mit "How High 2" die Fortsetzung eines des wohl größten Klassikers des vernebelten Genres auf uns zu (hierzulande lief der Film auch unter dem Titel: "So High"). In den letzten Monaten sind immer mehr Details zum zweiten Teil des Kultfilms durchgesickert. Wir haben hier zusammengefasst, was inzwischen alles bekannt ist.

Hier geht's zum Trailer!

Neue Besetzung

Bei den Hauptrollen wurde wieder in der Rapwelt gecastet. Jungstar Lil Yachty spielt in "How High 2" einen Typen namens Roger. Dieser soll der jüngere Bruder von einem der Charaktere aus dem ersten Film sein. Lil Yachty ist auf Schauspielebene kein vollkommen unbeschriebenes Blatt. Er wirkte schon bei der TV-Serie "Lopez" mit und synchronisierte den Superhelden Green Lantern für einen Animationsfilm.

An seiner Seite wird DC Young Fly stehen, der sein Können vor der Kamera in "Almost Christmas" oder "Armed" zur Schau gestellt hat. Auch ist er in der Hiphop-Comey-Serie "Wild 'N Out" zu sehen gewesen. Eine Nebenrolle soll zudem vom aufstrebenden Atlanta-Rapper Lil Baby besetzt werden.

Atl..Da Crew RIP RICHIE (@dcyoungfly) * Instagram photos and videos

7.1m Followers, 3,199 Following, 8,484 Posts - See Instagram photos and videos from Atl..Da Crew RIP RICHIE (@dcyoungfly)

Method Man & Redman

Fans stellen sich unweigerlich die Frage, was mit den alten Haudegen Method Man und Redman passiert. Die beiden haben schließlich nicht unwesentlich zum Erfolg des ersten Teils von "How High" beigetragen. In den letzten Jahren äußerten sie sich regelmäßig zur Realisation von "How High 2". Rechtliche Angelegenheiten schienen der Arbeit an dem Projekt immer wieder im Wege zu stehen.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Method Man und Redman bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen US-Rap-Newsletter!

In der Fortsetzung der Komödie wird es maximal für einen Kurzauftritt reichen. Momentan sieht es aber auch danach nicht aus. In einem Interview beim Grass Roots Podcast zeigt sich Redman enttäuscht darüber, wie sich die Verantwortlichen verhalten haben. Er und Method Man seien in die aktuellen Fortsetzungspläne nicht eingeweiht gewesen. Da Redman und Method Man keine Rechte an "How High" besäßen, könnten sie nichts unternehmen.

"And they didn't need permission from us because we don't have the rights. They decided they were going to shoot 'How High 2' [...] they wanted to get younger people"

Redman sieht sich um den Lohn einer mehr als zehnjährigen Promotour gebracht. Schließlich habe er zusammen mit Method Man immer wieder über "How High 2" gesprochen und an den Film erinnert. Auch arbeiteten wohl bereits Autoren an einem Drehbuch, auf das Redman aktuell noch warten würde. Mit der Besetzung von Lil Yachty und DC Young Fly habe er aber kein Problem. Das komplette Statement von Redman kannst du ungefähr ab Minute 52:00 hören:

Redman explains How High 2 situation, Drake's The Shop PR-ish Appearance | Grass Routes Podcast #88

Brandon killabh Hall, Erin Ashley Simon, Regular Naz and Wylson jump right into today's episode talking about Drake's comments on LeBron's The Shop show (3:02), take time to give reviews on Quavo, T.I., Belly and various projects that dropped (22:03) and call up Redman to give the real details on

Inhalt

"How High 2" spielt in Atlanta. Es geht von der Harvard-University also in die Keimzelle des Trap-Movements. Ab diesem Punkt ist relativ offen, was genau in dem Sequel passiert. Unstrittig ist, das Gras eine starke Rolle einnehmen wird.

Zwei verpeilte Freunde sollen sich auf eine Reise begeben, um ihr verlorenes Gras aufzuspüren. Ziel der Unternehmung soll die Gründung eines eigenen Start-Ups sein, das Kunden betreut, bei denen nach dem Konsum der große Hunger einsetzt. In der Pressemitteilung von Universal ließt sich das folgendermaßen:

"'How High 2' chronicles two young 'potrepreneurs' on a magical hash-fueled journey to fund their on-demand munchies delivery start-up."

Drehbuch und Produktion

Für das Drehbuch sind wie erwähnt nicht die Leute am Werk, die Method und Redman im Sinn hatten. Stattdessen haben sich Universal 1440 Entertainment und MTV für eine Reihe von Autoren entschieden, die zum Beispiel schon für Family Guy, Futuruma und Comedy-Shows in Erscheinung getreten sind. Als Regisseur wurde Bruce Leddy engagiert. "MADtv" und "Last Week Tonight with John Oliver" zählen zu seinen Referenzen.

Der Vizepräsident von Universal 1440 Entertainment erklärt, wieso man sich für eine generelle Neuausrichtung der Marke "How High" ausgesprochen hat. Es galt das Franchise mit neuem Leben zu füllen und auch die alten Fans mit ähnlichem Wahnsinn zu unterhalten.

"This present-day telling will bring newcomers into the world of 'How High' as well as provide the same priceless antics fans of the original will expect."

Möglicher Veröffentlichungszeitraum

In Bezug auf das Release von "How High 2" ist zumindest sicher, dass der Film aktuell gedreht wird. Ende September fanden noch Castings statt. Irgendwann im Jahr 2019 dürfte es also soweit sein. Das Portal Deadline nennt den Frühling als angepeilten Veröffentlichungszeitraum.

Wer nun erstmal lieber in alten Erinnerungen schwelgen möchte, kann sich hier den Soundtrack zum ersten Teil des Films gönnen oder den alten Trailer schauen:

How High

How High, an album by Various Artists on Spotify

How High Trailer

(null)

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Zu viel "Capital Fischer" oder "Album des Jahres"? Die ehrlichsten Meinungen zu "Berlin lebt 2"

Zu viel "Capital Fischer" oder "Album des Jahres"? Die ehrlichsten Meinungen zu "Berlin lebt 2"

Von Michael Rubach am 10.10.2019 - 10:20

Das Kollaboalbum "Berlin lebt 2" von Capital Bra und Samra ist seit letztem Freitag draußen. Insta-Storys zeigen: Die musikalische Vereinigung der beiden Deutschrapstars scheint keine bloße Zweckgemeinschaft zu sein. Da haben sich zwei gefunden.

An der Seite des nimmermüden Rekord-Bratans ergänzt Samra das "Berlin lebt"-Konzept um ein neues Kapitel und stellt sein eigenes Debütalbum erstmal hinten an. Es bedarf keiner hellseherischen Fähigkeiten, um vorauszusehen, dass "Berlin lebt 2" ein Erfolg wird. So gut wie jede Vorabsingle hat die Spitze der Charts eingenommen. Capi und Samra kommen bei der breiten Masse an. Doch wie blicken einzelne Fans und Musikkritiker auf das erste gemeinsame Werk der Berliner Rapper?

Capital Bra, Samra & die fehlenden Emotionen

Der Rezensent auf laut.de kann mit "Berlin lebt 2" herzlich wenig anfangen. Er findet keinen emotionalen Zugang und verteilt letztendlich zwei von fünf möglichen Punkten.

"Sonst fällt es schlicht schwer, ernsthaft Emotionen gegenüber einem Album aufzubringen, in das die beiden Protagonisten augenscheinlich so überhaupt keine gesteckt haben."

Als Grund macht er die Arbeitsweise von Capital Bra und Samra aus. Er wirft den Jungs vor, "Beliebigkeit als Erfolgskonzept" auserkoren zu haben. In der Konsequenz höre man eine Aneinanderreihung von Songs "eines seelenlosen Rapalbums".

Zwischen Psychoanalyse & Fokus auf Capital Bra

Die Süddeutsche Zeitung geht trotz knapper Review in die Tiefe und erkennt in der Platte "ein Album voller Hilfeschreie." Fast schon psychoanalytisch hangelt sich der Autor an einzelnen Textauszügen entlang. In den Lyrics sei "spätkapitalistische Verzweiflung" zu erkennen. Oder anders ausgedrückt: Geld, Ruhm und Luxus würden Capi und Samra nicht glücklich machen.

"Und jetzt stehen Samra und Capital Bra mit Mitte 20 in ihren Gucci-Trainingsanzügen da, hochgeboxt von den Berliner Randbezirken, so ziemlich jeder Song an der Chartspitze, baden in Ruhm und Aufmerksamkeit und spüren: nichts. Leere, Ausweglosigkeit."

Deutschlandfunk Kultur diskutiert das Album fast schon beiläufig. Auch Samras Beteiligung klingt eher in Nebensätzen an. Im Gespräch widmen sich die zwei Journalisten lieber dem unwirklich erscheinenden Aufstieg des Capital Bra. So habe niemand ein "derart zeitgemäßes Verständnis für die Art und Weise wie Jugendliche heute Musik hören".

Essenz des Talks: Capi hat das Game verstanden. Zu diesem besagten Verständnis zählt demnach auch, dass stringente Alben an Bedeutung verloren haben. Vielmehr werde sich durch neue Releases ein Grund geschaffen, um die Fans schlussendlich in Konzerthallen zu locken.

"Und die Alben, so wie jetzt 'Berlin Lebt 2', die sind dann eigentlich nur noch wichtig, um einen Anlass für eine Tour zu haben. Die Fans hören sowieso nur ihre Lieblingssongs im Netz. Und genau für die liefert Capital Bra wie ein Fließband ab."

"Die Gang ist mein Team": Klaas ergaunert sich einen Song mit Capital Bra

Von Clark Senger am 04.10.2019 - 12:52 Die Trap ist am Siedepunkt! OG Keemo und Funkvater Frank liefern als zweiten Gang aus dem kommenden Debütalbum "Geist" den Titeltrack und bekommen zum heutigen Release Friday das Cover unserer Playlist und die Pole Position.

Capital Bra & Samra ergänzen sich nahezu perfekt

In der Review von Tonspion kommen Capital und Samra recht gut weg. Wie der Bratan und der einstige "Rohdiamant" auf Tracks harmonieren, weiß zu überzeugen. Ein legendäres Wrestling-Team zieht der Rezensent hier als griffigen Vergleich heran. Inhaltliche Leere und Ideenlosigkeit sind dennoch auch Teil der Diagnose.

"Der Reiz von 'Berlin lebt 2' liegt nicht in den Ideen und Inhalten, sondern im Zusammenspiel zwischen Capital Bra und Samra. Trotz unterschiedlicher Stimmen, Delivery und Vortragsweisen, ergänzen sie sich wie Kevin Nash und Scott Hall. Dass das Album nach einem bekannten Muster entstand, lockt zwar keine Musik-Nerds an, versorgt die Zielgruppe aber verlässlich mit neuem Stoff."

Samra & Capital Bra - Berlin lebt wie nie zuvor [Video]

Von HHRedaktion am 08.10.2019 - 14:32 Klaas Heufer-Umlauf und sein "Late Night Berlin"-Team haben Capital Bra geprankt, um sich einen gemeinsamen Song namens "Die Gang ist mein Team" zusammenzubauen.

Capital Bra & Samra: "Noch kein Album so gefühlt"

Die Box der Chartstürmer gefällt den meisten Fans. Verschiedene User loben auf Amazon die "hochwertigen" Beigaben. Auch der musikalische Inhalt flasht einige Hörer. Ein Käufer erkennt "überflye Parts von beiden, die mein Trommelfell mal komplett heftig nice massieren".

Wiederum ein anderer sieht in "Berlin lebt 2" mit "Abstand das beste Album des Jahres" und wünscht sich direkt eine Trilogie. In solche Jubelstürme stimmen viele Hörer mit ein. "Berlin lebt 2" enthalte "18 Bomben", heißt es etwa. Einen Fan überkommt es richtig. Er fasst zusammen, warum er das Album zum "Meisterwerk" erhebt:

"Ich habe noch kein Album so gefühlt wie dieses. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und das ist meiner Meinung nach ein Meisterwerk, so viel Abwechslung in ein Album zu stecken. Es gibt sowohl agressive Songs (z. B. Berlin lebt wie nie zuvor) oder musikalisch (z. B. 110) und tiefgründige/emotionale Songs (z. B. Lieber Gott). Der Longsleeve passt mir perfekt, aber das ist sicher nicht bei jedem der Fall. Die Cap ist auch sehr hochwertig und sieht sehr gut aus. Das Poster ist schön groß und hat eine gute Bildqualität. Alles in allem ein sehr vollwertiges Album."

[sic]

Werden Samras Lyrics durch Capital Bra schlechter?

Doch aus der Zielgruppe heraus hagelt es auch Kritik. Der Autotune-Einsatz und die stellenweise sehr poppigen Hooks verleiten einen Amazon-Kunden zu einem Wortspiel. Er nennt den Bratan "Capital Fischer", um zu unterstreichen, dass er den harten Sound vermisst. Ebenso wird Samras Rolle von den Fans hier und da kritisch beäugt. Es sei eine "traurige Entwicklung", die der Berliner hinter sich habe.

"Absolut seelenlose Musik die nach Massenproduktion klingt, jeder Song ist gefühlt gleich aufgebaut. Seitdem Samra bei Capital Bra ist, ist aus dem einstigen Rohdiamanten ein Drogenjunkie geworden der sich Capital Bra anpasst und dessen Lyrics immer schlechter werden. Einfach nur schade seine Entwicklung!"

[sic]

Musik und Kunst bleibt ja zum Glück Geschmackssache. Wie gefällt dir "Berlin lebt 2"?

Capital Bra, Samra - Berlin Lebt 2

Von HHRedaktion am 08.10.2019 - 14:32 Klaas Heufer-Umlauf und sein "Late Night Berlin"-Team haben Capital Bra geprankt, um sich einen gemeinsamen Song namens "Die Gang ist mein Team" zusammenzubauen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!