Gzuz, Azet & Capital Bra kontrollieren: Die 20 erfolgreichsten Deutschrap-Videos 2018 [Stand: Mai]

Deutschrap 2018 holt sich sein Hak by all means necessary. Pophits von Straßenrappern sind längst an der Tagesordnung und regelmäßig werden die Charts gestürmt. Die Zahlen bei YouTube und den Streaming-Diensten lassen jeden A&R ungeduldig mit dem Schwanz wedeln – vor einigen Jahren hätte man laut "Sellout" skandiert, aber am Ende des zweiten Jahrzehnts im neuen Jahrtausend schockt das alles kaum noch jemanden. "In der Popwelt" ist nicht mehr "weit weg", um auf die Worte eines gewissen Savas Yurderi von 2005 Bezug zu nehmen.

Das soll gar kein Früher-war-alles-besser-Gejammer sein, sondern eine nüchterne Standortbestimmung der Szene 2018. Warum grade hier? Weil hier die beeindruckenden Zahlen auf den Tisch kommen als Messwert für Popularität und kommerziellen Erfolg.

Wie beim letzten Mal werfen wir auch zum Monatsabschluss im Mai einen Blick auf die Producer, die zurzeit für Deutschraps Hits sorgen. Und guess what: The Cratez halten mit sechs Beiträgen ihre Dominanz aufrecht. DJ A-Boom ist dank seiner Produktionen für Azet viermal vertreten und Miksu kommt auf drei Songs in den Top 20. Das hier sind die Beatmaker mit mehr als einem Instrumental in unserer Liste:

  • 6x The Cratez
  • 4x DJ A-Boom
  • 3x Miksu
  • 2x Jambeatz
  • 2x RAF Camora

Und damit starten wir in die Top 20. Die Zahlen sind auf eine Stelle hinter dem Komma gerundet, in den Klammern steht die Veränderung im Vergleich zum April.

20. Sun Diego - Eloah (-)

6,7 Mio | 6. April | prod. Digital Drama

EDM-Anleihen, eine Portion Autotune für die gesungene Hook, ein vom Dancehall inspirierter Rhythmus und das Ziel, Mama einen Benz zu kaufen, ergeben den zweitausendachtzehnsten Song, den man sich spontan vorstellen kann. In "Eloah" verpackt Sun Diego aber auch seine persönliche Geschichte und der Schwamm spielt dabei nur eine kleine Rolle. Die Trennung vom Image des alles zerberstenden Online-Battlerappers ist ein schleichender Prozess und in vollem Gange. Seine Fans gehen die Entwicklung – erfreulicherweise für Sunny – liebend gerne mit, wie es scheint.

19. Summer Cem ft. KC Rebell & Capital Bra - Chinchilla (neu)

6,8 Mio | 11. Mai | prod. Miksu & Mesh

Das "Maximum"-Duo hat sich auch für Summer Cems neues Album wieder zusammengetan und sich Support vom zurzeit wohl gehyptesten Act des Landes gesichert. Wenn Capital Bra sich 2018 an etwas beteiligt, dann läuft es. Das Trio wehrt sich mit Kunstpelzmänteln ("Wir sind vielleicht asozial, aber wir sind keine Tierquäler") gegen Schnee im Sommer. Den nächsten Teil der Banger-meets-Capi-Reihe gibt es dann auf "Berlin lebt", wenn der Labelboss dem Berliner einen Feature-Part spendiert.

18. Azet - 9 Milly (-5)

7,3 Mio | 12. Januar | prod. DJ A-Boom

Zu Azets "9 Milly" haben wir nach vier Auftritten in den Top 20 eigentlich schon alles gesagt. Bemerkenswert ist dennoch, wie hartnäckig seine Songs vom Jahresanfang sich in der Liste halten, während beispielsweise Flizzys "AMG" mit Farid Bang aus den Top 20 gerutscht ist. Mit (mutmaßlich) einigen Sommerhits vor der Brust könnte es aber Ende Juni eng werden für die "Fast Life"-Auskopplung, die diesen Monat fünf Plätze einbüßt.

17. Azet - Ketten Cartier (-5)

7,8 Mio | 9. Februar | prod. Zeeko, Veteran & DJ A-Boom

Gleiches gilt für "Ketten Cartier". Die 10 Millionen sind mittelfristig nur eine Frage der Zeit, aber auch hier geht es fünf Plätze bergab. Zu stark sind einige Neueinsteiger unterwegs, zu denen auch Azet selbst zählt.

16. Dardan x Luciano - Airmax gegen Kopf (-5)

8,0 Mio | 3. Februar | prod. Leryk

Auch für die gnadenlos energiegeladene Kombo von "Airmax gegen Kopf" geht es fünf Plätze nach unten. Bleibt trotzdem eins der stabilsten Bretter des bisherigen Deutschrapjahres.

15. RAF Camora - Corleone (-7)

8,5 Mio | 20. Februar | prod. X-plosive, The Cratez & RAF Camora

Während "Maserati" ohne Video die Top 20 verfehlt (4,5 Millionen Views), sammelt Hitmaschine RAF Camora mit "Corleone" weiterhin fleißig Klicks. Dass es um einige Plätze nach hinten geht, dürfte zu verkraften sein. Mit "Palmen aus Plastik 2" haben der Wiener und sein Partner Onkel Bonez einen heißen Anwärter für das Album des Jahres im Lauf. Jede Woche erreichen uns über Instagram neue Hörproben, die versprechen, dass RAF 2018 noch so manche Klickbombe zünden wird.

14. Ufo361 ft. Capital Bra - Power (-5)

9,1 Mio | 17. März | prod. Sonus030 & Ronny J

Keiner. Hat so. Einen. Bock auf Amiproduzenten wie Ufo361. Seine Jagd auf Beats aus Übersee hat auf "808" erste Früchte getragen und dem Berliner Sonus030 ermöglicht, mit einem prominenten Beatmaker der jungen Rapgeneration zusammenzuarbeiten. Ronny J produziert sonst für einige der heißesten Acts wie XXXTentacion, Lil Pump, Desiigner, Famous Dex und Co. Und dann noch (den böse rappenden) Capi auf den Beat holen? – POWER!

13. Gzuz - Warum (neu)

9,4 Mio | 10. Mai | prod. The Cratez & Jambeatz

Wer von Gzuz Abwechslung, Message und Tiefgang erwartet, bekommt den Nacken von einer flachen, tätowierten Pranke verdreht, die ihm auf die Wange klatscht. Nix da! "Warum" und zuvor "Was hast du gedacht" sind zwar Standouts auf dem neuen Album "Wolke 7", aber sie haben die kompromisslose Marschrichtung von Gazis neuem Werk schon ziemlich präzise vorgegeben: Über brutale Beats brettern – beste Leben!

12. Ufo361 - Beverly Hills (-6)

9,6 Mio | 1. Februar | prod. AT Beatz & Jimmy Torrio

Der Auftakt zu Ufo361' "808"-Promophase gestaltete sich mit dem mächtigen Instrumental von AT Beatz und Jimmy Torrio relativ episch. Während verballerte Kellerkinder ihre noch verballertere Gefolgschaft im Netz mit Verschwörungsspinnerei entertainen (Spaß, nur sie kennen die eine Wahrheit über die neue Weltordnung), dürfte der Berliner sich ins Fäustchen lachen, dass ein bisschen düstere Optik mit dezent gestreuter Symbolik so effizient funktionieren.

11. Rooz x MoTrip - Immer wieder (-4)

9,6 Mio | 13. März | prod. SOTT

Zum Auftakt seines Playlist-Projekts konnte Rooz mit MoTrip direkt einen kleinen Hit landen. Der Erfolg zeigt auch, dass die Fans sehnsüchtig auf eine neues Album des Aacheners warten, dessen LP "Mama" im Juni drei Jahr alt wird.

10. Summer Cem - Tamam Tamam (neu)

11,0 Mio | 22. April | prod. Miksu

Seit "Maximum" ist Summer der Hammer obenauf. Der moderne Sound ergibt mit seinem Humor eine Mischung, die voll bei den Fans ankommt und neben "Chinchilla" schafft er es mit seinem Top-10-Hit "Tamam Tamam" auch solo unter die erfolgreichsten Deutschrapvideos des bisherigen Jahres. Das zweite Video zum gleichen Song hat übrigens zusätzlich 1,6 Millionen Views – zusammen wäre Summer damit auf Platz 8 gelandet.

9. Gzuz ft. LX - Drück Drück (+1)

11,6 Mio | 8. April | prod. Jugglerz, The Cratez & RAF Camora

Gzuz' Dominanz Part 2/3: Die Kombo mit LX hat 187-Fans schon bei "Optimal" ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert. Das funktioniert auch bei "Drück Drück" wieder hervorragend und im Vergleich zum April geht es trotz starker Neueinsteiger in den Top 20 noch leicht nach oben.

8. Moe Phoenix - Mama Baba (neu)

12,4 Mio | 19. April | prod. Unik

RnB ist wieder auf dem Vormarsch. Strömungen, die aktuell aus Übersee kommen, begünstigen eine Renaissance der Musik, die Moe Phoenix leidenschaftlich macht. Die arabisch-deutsche Nummer "Mama Baba" löst bald seinen (noch) erfolgreichsten Song "Mohammed" ab. Nur ein Neueinsteiger landet höher in der Liste.

7. Azet - Überlebt (neu)

14,9 Mio | 26. April | prod. DJ A-Boom

Als Azet nach einigen Erfolgen sein Album veröffentlichte, war direkt klar, dass er noch einen Hit in der Hinterhand behalten hatte. "Überlebt" hat alles, was Azet-Songs brauchen – die Hook ist ein absoluter Ohrwurm. Als höchsten Neueinsteiger werden wir den Song in Zukunft vielleicht noch weiter oben in dieser Liste finden.

6. Gzuz - Was hast du gedacht (-3)

19,6 Mio | 11. Februar prod. The Cratez, Boyfifty & Jambeatz

Mit einem Pushkick hat Gzuz dieses Jahr die Tür nach Amerika aufgetreten. Ob mehr als der Move um des Moves willen hinter dem Upload auf Worldstar steckt, wird die Zeit zeigen. Als Visitenkarte für Kollabos mit Amis (Rapper/Produzenten) auf Augenhöhe sind millionenfach geklickte Videos auf dem Kanal definitiv nicht zu verachten. Nur 6ix9ine generiert derzeit mit seinen Clips mehr Views auf dem Kanal.

5. Capital Bra - 5 Songs in einer Nacht (-)

20,4 Mio | 6. April | prod. The Cratez

Was sich beim letzten Album schon durchs Songs wie "Ole Ole" angedeutet hatte, wird 2018 von Capital Bra fortgesetzt. Die Sympathien, die er mit seiner Authentizität bei vielen Hörern gewinnen konnte, ermöglichen es ihm inzwischen auch poppige Sommerhits für den Mainstream zu veröffentlichen. "5 Songs in einer Nacht" ging sogar auf Platz 1 der Charts – vor einem Jahr war das noch ein nahezu absurdes Szenario für Songs vom Bratan.

4. Azet ft. Zuna & Noizy - Kriminell (-)

20,6 Mio | 16. März | prod. DJ A-Boom

Never change a winning team. Dachten sich auch Azet, Zuna und Noizy. Nachdem ihr Song "Nummer 1" im letzten Jahr sogar Platin holen konnte, wurde die Kombination 2018 für Azets Album neu aufgelegt. Inzwischen könnte man sogar überlegen, ob ein größerer Plan dahinter gesteckt hat. Azet geht diesen Sommer im Balkan auf Tour, wo der kosovarische Noizy große Popularität genießt. KMN und OTR sind die Gangs!

3. Capital Bra ft. Ufo361 - Neymar (+15)

22,6 Mio | 27. April | prod. The Cratez & Young Taylor

Den größten Sprung innerhalb der Top 20 legen Capi und Ufo gemeinsam hin. Noch schneller als "5 Songs in einer Nacht" legt der Track "Neymar" auf YouTube zu, mit dem der Berliner das Kunststück vollbrachte, zwei Singles nacheinander direkt auf Platz 1 der Charts zu bugsieren. Aktuell warten wir gespannt, ob es auch mit "One Night Stand" klappt – dann müsste er sich den Rekord nicht mehr mit Tic Tac Toe teilen.

2. Veysel & Mozzik - Ti Amo (-)

30,8 Mio | 14. Februar | prod. Miksu & Macloud

Euro, Franken, Dollars – "Ti Amo" ist das etwas andere Liebeslied. Veysel und Mozzik besingen nicht ihre Zuneigung zu einer Frau, sondern zu bunten Scheinen, die es am besten haufenweise regnet. Auch hier erweist sich die Deutschland-Balkan-Kollabo als äußerst erfolgreiches Unterfangen, das sich noch auf Platz 2 festgebissen hat.

1. Olexesh ft. Edin - Magisch (-)

40,7 Mio | 18. Februar | prod. PzY

An Olexesh heranzukommen, dürfte sich dieses Jahr aber als schwierig herausstellen. Mit Universal-Deal im Rücken wurde nach Nimo auch aus dem Kranichsteiner Bratan ein Hit für den Mainstream herausgekitzelt. Mit tatkräftigem Support von Edin für den Ohrwurm wurde der Erfolg von "Heute mit mir" in den Charts bereits getoppt und auf YouTube fehlen nur noch rund 10 Millionen Klicks, um den 385i-Homie einzuholen.

Berlin lebt & The Cratez rasieren: Die erfolgreichsten Deutschrap-Videos 2018 [Stand: April]

Ein neuer Spitzenreiter, fünf Neueinsteiger und die Dominanz von The Cratez im Beats-Bereich. Ein Drittel des Jahres ist rum und wir blicken wie jeden Monat zurück auf die Songs, die die vergangenen Monate geprägt haben. Ufo361 und seit dem Auftakt seiner Promophase zu "Berlin lebt" auch wieder Capital Bra sind getreu dem Albumtitel stark vertreten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Diego Maradona ist tot: Deutschrap trauert um Fußballlegende

Diego Maradona ist tot: Deutschrap trauert um Fußballlegende

Von Michael Rubach am 26.11.2020 - 12:19

Diego Armando Maradona ist im Alter von 60 Jahren durch einen Herzinfarkt gestorben. Der Argentinier gilt als einer der größten - wenn nicht sogar als der größte - Fußballer aller Zeiten. Auf Vereinsebene brillierte er vor allem beim SSC Neapel und führte den italienischen Club unter anderem zu zwei Meistertiteln. Mit seiner legendären "Hand Gottes" erzielte er 1986 im Viertelfinale der WM in Mexiko ein eigentlich irreguläres Tor. Doch damals gab es keinen Videobeweis. Mit dem Kapitän Diego Maradona sicherte sich Argentinien schließlich im Finale gegen Deutschland den Weltmeistertitel.

Den gottgleichen Status von Diego Maradona unterstreicht die Reaktion in seinem Heimatland. Es wurde eine dreitätige Staatstrauer ausgerufen. Außerdem soll er ein Staatsbegräbnis erhalten. Die deutsche Rapszene nimmt ebenfalls Abschied von dem schillernden Ausnahmefußballer, der immer auch mit seinem ausschweifenden Lebensstil für Schlagzeilen sorgte. Nach seiner ruhmreichen Karriere sagt er einmal:

"Was für ein Spieler ich hätte werden können, wenn ich keine Drogen genommen hätte!"

Vega, Manuellsen, Dú Maroc und Veysel nehmen Abschied

Auf Instagram haben einige Deutschrap-Vertreter ein Bild von Maradona in ihren Feed geladen. Manuellsen erinnert der Spielmacher an seine Jugend, Vega huldigt dem "letzten König von Neapel" und Dú Maroc spricht von einem "ewigen Genie".

"Ich bin undercover in Venedig diesen Sommer / Und lebe wie Diego Maradona" (Shindy – Venedig)

Luciano, Pashanim, Celo & Abdi gedenken Diego Maradona

Auch die jüngere Generation denkt an die Fußballkünste von Diego Maradona. Luciano, Pashanim und Lugatti schauen auf das Wirken des offensiven Mittelfeldspielers. Für Celo & Abdi oder Megaloh ist ebenso klar, dass eine Legende die Fußballwelt für immer verlassen hat.


Foto:

Screenshots: instagram.com/luciano_loco030 | instagram.com/canonulldreinull | instagram.com/_lugatti_


Foto:

Screenshots: instagram.com/celoabdi | instagram.com/azzimemo | instagram.com/megaloh.official


Foto:

Screenshots: instagram.com/hany439 | instagram.com/checkmichjuri | instagram.com/milonair

"Ein Ball, eine Straße und ein Maradona-Shirt / Ein großer Traum, auf den ein kleiner Junge schwört" (Marteria – Maradona-Shirt)

KC Rebell, Sinan-G, Moses Pelham und viele mehr mit Reaktionen

Ruhrpottrapper wie KC Rebell, Play69 und Sinan-G drücken ebenfalls ihre Anteilnahme aus. Letzterer betont, wie gerne er den Weltmeister von 1986 einmal persönlich getroffen hätte. Moses Pelham sagt "Adios".


Foto:

Screenshots: instagram.com/sinang45


Foto:

Screenshots: instagram.com/kcrebell | instagram.com/play69 | instagram.com/miamiyacine


Foto:

Screenshots: instagram.com/mosespelham | instagram.com/kezruleseverything | instagram.com/deichkind_official

"In den letzten Jahren werden meine Bentleys immer teurer / Weil ich ein Händchen für Erfolg hab' wie im WM-Spiel Maradona" (Kollegah – Legacy)


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)