GUDG  is back: Die seriöse Wiedergeburt des Money Boy

Es gab genug Gründe, um anzunehmen, dass die fetten Jahre für Money Boy und seinen so stilprägenden Swagger-Rap vorbei sind. Der Wiener spielt bei weitem nicht mehr als Einziger auf dem Feld der Luxusmarken, skurrilen Adlibs und 808s. Trap hat übernommen und der Boi sich ein bisschen in den Hintergrund zurückgezogen. Der Twitter-Grind wurde lange nicht mehr so beherzt und kontrovers betrieben. Die Umbenennung in YSL Know Plug war ein zusätzlicher Schritt weg vom eigentlichen Markenkern. Die Öffentlichkeit entfernte sich gleichermaßen von dieser dubiosen Figur Money Boy, die polarisierte wie kaum jemand Zweites.

Seitdem sich Money Boy aber wieder Money Boy nennt, weht ein frischer Wind. Die Gang mit dem Sombrero scheint zurück zu sein und zu alter Stärke gefunden zu haben. Die Jokes auf Twitter wirken zwar weiterhin verhältnismäßig angepasst, aber der musikalische Output trifft wieder ins Schwarze. Schon der Song Bye Bye ist kennzeichnend für eine neue sowie professionellere Ausrichtung.

Es kommt nicht mehr jeden Tag ein Track oder gar ein Mixtape. Dafür klingen die gedroppten Songs hochwertig und müssen sich auch visuell hinter kaum jemandem da draußen verstecken. Das Phänomen Money Boy erfährt offenkundig trotz der gefühlten Pause weiterhin Zuspruch. Die Video-Auskopplung Monte Carlo erreichte sogar innerhalb kurzer Zeit eine Million Views:

Gib mir 1 Stück Kuchen & ich will die ganze Cake!

6,103 Likes, 124 Comments - Sebastian Meisinger (@therealmoneyboy) on Instagram: "Gib mir 1 Stück Kuchen & ich will die ganze Cake! "

Auch der offenbar einzige wirklich fest integrierte GUDG-Member Hustensaft Jüngling (siehe Homepage) profitiert von der künstlerischen Wiederbelebung seines Förderers. Sein Track Überall bringt es nach einer Nacht auf über 100.000 Klicks, was gemessen an früheren Veröffentlichungen des vermeintlichen Abiturienten ziemlich imposant ist. Label-Patron Money Boy scheint ein gutes Zugpferd zu sein:

1. Rapper mit Abitur on Twitter

Hater: "GUDG Time ist over!" Gudg: *New Video 100 000 Klicks über Nacht*

In einem Interview mit dem Newsportal heute.at gibt sich Sebastian Meisinger dann auch reflektiert und fast geläutert. Er distanziert sich rückblickend klar von seinem Flaschenwurf 2016 bei einem Gig in Wien und gibt an, in seinem Umfeld ausgemistet zu haben. Er zeige "echtes Einsehen" und habe "seine Lektion gelernt".

Von der einstigen Skandal-Nudel scheint wenig übrig zu sein. Selbst die Zukunftspläne lesen sich wie die seriösen Gedanken eines Akademikers. Er wolle vielleicht einen Krimi schreiben oder seinen Doktor machen. Etwas Wissenschaftliches "wäre wieder ganz cool". Vielleicht trollt der Österreicher uns alle nur wieder und vielleicht wartet der nächste Tabubruch schon bei der Verköstigung einer Flasche Orangensaft. Was aber keinen Raum für Spekulationen lässt, sind die nackten Zahlen – und die sprechen momentan für den "neuen" Money Boy und GUDG. Burrr!

Money Boy - Monte Carlo [Video]

Money Boy ist weiterhin auf seinem Klasse-statt-Masse-Grind. Inhaltlich ist es aber noch der alte Boi. Auf einem Beat von Chicho werden auf Monte Carlo grenzwertige Lines ausgepackt und das Luxus-Leben berappt. Mac Duke sorgte für die visuelle Umsetzung.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ganz ehrlich Money Boy bekommt seit Jahren nicht die Anerkennung die er verdient hätte. Spätestens seit seinen Veröffentlichungen unter YSL Know Plug liefert er konstant ab. Er ist einer der einflussreichsten Deutschrapper und gehört in eine Reihe mit Leuten wie Savas, Bushido, Haftbefehl, Casper, etc.

SChöner Artikel! Auch wenn er schon viel früher hätte erscheinen können!

Sehe ich genau so. Leider hat er nie den Schritt zum großen kommerziellen Erfolg gepackt. Aber er ist eine Schlüsselfigur im Deutschrap.

Moneyboy ich feier dich ! Party Animal, Bye Bye und Monte Carlo absolute Toptracks..

Nur eins nervt: Homophober Mittelalterscheiss und, auch wenn ihr eine Crew seid, würd ich mir wünschen dass du soviel wie möglich alleine machst.. passt besser !

PS: Stark, dass mal einer ne Lanze für ihn bricht!

Von "Ich dreh den SWAG" zu "BYE BYE" da merkt man schon eine Veränderung.

Ghostwriting macht´s möglich.

Von Frauen prügeln rappen und Anerkennung von euch bekommen. Scheiss ignorante Göts!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Money Boy-Fans therapieren Luxushotel mit Google-Bewertungen

Money Boy-Fans therapieren Luxushotel mit Google-Bewertungen

Von Till Hesterbrink am 09.04.2021 - 14:43

Das berühmte Ritz-Carlton Hotel in Berlin muss sich aktuell mit einigen wohl unliebsamen Google Bewertungen rumschlagen. Nachdem kürzlich der Ausschnitt eines alten Money Boy-Videos, in welchem er dort Orangensaft verschüttet auf TikTok erneut viral ging, bewerten immer mehr Fans das Hotel. Teils miserabel, teils super.

Money Boy: Frag nicht was für Saft! Einfach Orangensaft.

Vor über fünf Jahren wurde Money Boy mal des Ritz-Carltons in Berlin verwiesen, nachdem er dort lediglich für ein wenig Turn Up sorgen wollte. Die eher unswaggy wirkende Sicherheit des Hotels bewegte den Boy damals zum Gehen, weil in der Lobby Orangensaft verschüttet wurde.

Dieser Ausschnitt erfreut sich aktuell auf TikTok großer Beliebtheit. Seit einigen Monaten gibt es wohl auch darum wieder vermehrt Google Rezensionen für das Hotel, die sich häufig über den Mangel an Orangensaft beschweren. Andere hingegen berichten, dass der Orangensaft im Ritz-Carlton besonders vorzüglich sein soll.

Wir haben hier mal einige der besten Bewertungen gesammelt:

Money Boy, Orangensaft & Die Orsons: Ein Drama in drei Akten

Nicht nur im Ritz-Carlton entglitt dem Boy ein wenig des köstlichen Getränks. Beim Splash Festival 2015 stürmte Money Boy den Auftritt der Orsons, um auf der Bühne Orangensaft zu verschütten. Die Jungs fanden die ganze Aktion allerdings weniger amüsant und brachten Money Boy mit eher rabiaten Mitteln dazu, die Stage wieder zu verlassen.

Bartek von den Orsons erklärte damals im Nachhinein:

"Wenn irgendetwas passiert, was nicht vorgesehen ist, dann muss man halt auch mit Konsequenzen rechnen, die halt nicht vorgesehen sind. Tua hat sich auf jeden Fall mega aufgeregt, weil das bringt einfach einen Künstler raus. So was macht man einfach nicht."

Allerdings gab es auch versöhnliche Worte. Money Boy hätte beim nächsten Mal einfach vorher seinen Besuch anmelden sollen, dann wäre er auch ein gern gesehener Gast der Jungs.

Die Orsons live: Money Boy stürmt die Bühne - dann scheppert's

Beim diesjährigen Splash! Festival rockten Die Orsons gerade die Bühne, als ihre Performance von Money Boy unterbrochen wurde, der die Stage stürmte und seinen Orangensaft verschüttete. Das fanden die Jungs gar nicht witzig. In ihrem aktuellen Festival-Filmchen sieht man ihre Reaktionen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!