Die größten deutschen Disstracks aller Zeiten

2013 nahm der größte Beef der jüngeren Vergangenheit richtig Fahrt auf. Bushido hatte beispielsweise mit H.E.N.G.Z.T. (118 Bars!) und FLERräter vor Jahren gezeigt, dass seine Disstracks Wirkung hinterlassen. Dann kommt Leben und Tod des Kenneth Glöckler und ist bei YouTube schnell Bus bisher erfolgreichstem Video Style & das Geld mit ebendiesem Kenneth Glöckler auf den Fersen.

Es folgten unterschiedlichste Behauptungen über Vertragsdetails, Geld, dies und jenes. Die gesamte Szene stand Kopf und hat ihren Senf zum Track dazugegeben. Stern TV, #waslos mit KayBushido und Arafat Abou-Chaker kein Beef wurde so sehr in der Öffentlichkeit ausgetragen wie dieser, was wohl auch an technologischen und medialen Entwicklungen der letzten Jahre liegt. In unserer Umfrage hatte Bushido sich deutlich gegen Kays Antwort Tag des Jüngsten Gerichts durchsetzen.

"Die größten deutschen Disstracks" sind für jeden andere: Sido, Too StrongSamy Deluxe, Azad, Fler, PA SportsShindy, Snaga, ManuellsenKay und und und – welcher Song MUSS für dich noch in diese Liste? Ideen gibt's in dieser Diskussion und diesem Blog-Eintrag.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

wieder krampfhaft irgendne story ausm arsch leiern was.. soll wohl richtig nach vorne gehen bei euch hiphop.de jungs und mädels. Wie wärs dann als nächstes mit "fler vs farid: die gefährlichsten tweets der rapgeschichte". und die anzahl der #waslos folgen von derzeit 200 auf 300 pro woche steigern. da sich rooz ja eh keine ernsthaften gedanken zu rapgeschehnissen und dem drum herum macht, bzw diese kommentiert, sondern nur noch jeden hamad und kalle abgrast und langweilige interviews macht über vermarktung, business shice und beef, sollte die kapazität dies erlauben

Shindy da er so viel ich mitbekommen hab der erste deutsche rapper ist der auf nen disstrack auf nen fröhlichen beat(gibts bestimmt nen rap fachausdruck..sry) rappt und das in seinen bekannten style mit hook

Ihr habt Banger leben kürzer von Farid bang vergessen

am arsch bushido sein billotrack ist dabei obwohl kay eindeutig den besseren track geliefert hat?
azad und samy ganz ausgelassen? wtf

ojoj hiphop.de in was für einer weltl ebt ihr?

Gegenfrage: In was für einer Welt lebst du?

Als ob die sich gegen Bushido auflehnen xD

vallah...kp ****a

absolute beste Song fehlt (ok vllt nach Urteil - lässt sich drüber streiten)

Manuellsen feat Snaga - Massiv hängt

Absolte Bombe. Nie was besseres gegeben!

Azad sein Disstrack Sammy De ***** hat meiner Meinung nach an mehr zerstört wie von kollegah Fler oder sonst jemanden außer natürlich von Savas Das Urteil Peace

Kc´s diss gegen xatar

Spongebozz gegen Gio

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207 kein Rapper? Was Farid Bang dazu sagt

Apache 207 kein Rapper? Was Farid Bang dazu sagt

Von Alina Amin am 25.02.2021 - 16:47

Apache 207 ist schon nach den ersten Jahren seiner Rap-Karriere in den obersten Rängen der hiesigen Szene angekommen. Mit seinen melodischen Hits erreicht er regelmäßig astronomische Zahlen und gilt aktuell als einer der erfolgreichsten Künstler des deutschsprachigen Musikmarkts. Trotz dessen findet die Diskussion, ob der Ludwigshafener tatsächlich Rapper sei, in der Deutschrap-Community kein Ende. Jetzt äußert sich auch Farid Bang zu dem omnipräsenten Thema.

Farid Bang über die Frage, ob Apache 207 ein Rapper ist

Farid Bang stellt in seiner Instagram-Story infrage, was ein Künstler sei, der seine Texte nicht schreibt, wenn man schon davon ausginge, dass Apache kein Rapper sei. Die Debatte um Apaches Rapqualitäten wird weit über die YouTube-Kommentarspalten hinaus geführt.

Viele Größen der Deutschrapszene scheint die Frage umzutreiben, ob Apache 207 als Rapper zu betrachten ist. Für Bonez MC stand Ende 2020 fest: "Künstler kein Rapper". Auch Fler kommt in einem Interview bei 16bars zu dem Ergebnis, dass Apache "in dem Sinne kein Rapper" sei. Die Musik des 2-Meter-Hünen bedient sich hörbar verschiedensten Einflüssen.

Daran, dass Apache 207 rappen kann, dürfte jedoch kein Zweifel bestehen. Farid fragt sich nun, worauf es hinausliefe, wenn Apaches Musik durch dessen Herangehensweise nicht mehr als Rap durchginge.


Foto:

Instagram / @faridbangbang

Der Banger stellt in den Raum, ob dies nicht mindestens gleichbedeutend damit wäre, jemanden aus dem Rapgenre auszuschließen, wenn die Lyrics zugeliefert werden. Er zieht damit einen Vergleich zu einem ebenso ausgiebig diskutierten Thema, dem Ghostwriting.

Ende letzten Jahres wurde die allgegenwärtige Diskussion wieder aufgerollt, nachdem Shirin David ihre "Babsi Bars" veröffentlichte. Es ging damals einerseits um Credits, andererseits auch um die generelle Praktik des Ghostwritings. Viele Rapfans vertreten die Position, dass Rap-Künstler*innen auch selbst für ihre Lyrics verantwortlich sein sollten. Dennoch gehört es inzwischen zur gängigen Praxis, dass Rap-Texte in Gemeinschaftsarbeit entstehen. Wie Farid das selbst sieht, erklärt er in seiner Story nicht.

Apache selbst hat zu dem Thema eine klare Haltung. Ob andere Leute ihn als Rapper bezeichnen oder nicht, scheint ihm gleichgültig zu sein. In seinem Song "28 Liter" erklärt der 23-Jährige:  

"Egal, ob du mich einen Rapper nennst, du Piç, darauf pfeif' ich"


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!