Gestern Gallus, heute Goethe – der Aufstieg von Haftbefehl

Tja, Cho: "Das Leben ist nicht fair.“ Im Gegensatz zu den anderen Straßenrappern versteckte Haftbefehl immer ein Augenzwinkern in seinen harten Lyrics. Vorausgesetzt, die Sprache sorgte für keine Hindernisse. Das Debütalbum stieß auf ein geteiltes Echo. Mit 8 Jahren Abstand betrachtet, ist so eine Kritik wohl zu überdenken. Nichtsdestotrotz setzen sich die vielen verschiedenen Slangausdrücke und Textbausteine im kollektiven Gedächtnis fest. "Wenn nicht mit Rap, dann mit der Pumpgun“ ist in Hiphop-Kreisen locker zu einem geflügelten Wort geworden.

Sido begriff die Tragweite von Haftbefehls Rap als einer der Ersten. Er packte ihn vielbeachtet auf seinen Jahresrückblicksong 2010. Von da an hatte Haft mehrere Beine in der Tür. Sein authentischer Straßenrap blieb kaum noch jemanden verborgen, der sich mit der Materie auseinandersetzte. Im Nachhinein muss sich Rap-Deutschland eingestehen: Diese ganze Sprache, die heute auf den Pausenhöfen gesprochen wird, kommt aus Frankfurt, Brudi.

Den Lehrer für angewandte Gegenwartssprache mimte der Babo dann auf Kanackisch. Wer was auf sich hielt, begann mit Haftbefehl zu arbeiten. Weil Jan Delay schon immer ein Näschen für Hiphop-Strömungen besaß, zelebrierte er zusammen mit dem Offenbacher das Leben auf dem gemeinsamen Song Cheech und Chong. Ein Mitglied der Beginner auf einem Track mit dem Offenbacher Ghettochef: Ein Plädoyer dafür, seine Scheuklappen abzunehmen. Damals skurril und rückblickend ein würdiger Move, der zeigt, wie der rappende Aykut Anhan auch bei den vermeintlichen Gralshütern Deutschraps ankam.

Wie wandlungsfähig Haftbefehls Vortrag sein kann, offenbart ein inoffizielles Mixtape aus dem Jahr 2012. Das Splash! Mag nahm sich Tonspuren von Haftbefehl-Songs und vermengte sie mit 90er-Beats. Herauskam Haft im Biggie-Modus. Was ungefähr so klingt:

Haftbefehl - Dann mit der Pumpgun // Dead Wrong Remix #throwback (16BARS.TV)

► Ursprünglich 2012 zum 15. Todestag von Notorious B.I.G. auf Vimeo veröffentlicht - nun auch hier auf 16BARS.TV. Das komplette Video findet ihr hier: http://www.16bars.de/blog/3656/haftbefehl-biggie-tribute-video/ ► Website: http://16bars.de ► Facebook: http://facebook.com/16bars.de ► Twitter: http://twitter.com/16barsde ► Instagram: http://instagram.com/16barsde ► Snapchat: sechzehnbars ► Tady: http://www.facebook.com/tady.16bars

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Haftbefehl-Film angekündigt: Hauptdarsteller steht fest

Haftbefehl-Film angekündigt: Hauptdarsteller steht fest

Von Alina Amin am 15.05.2021 - 13:00

Schon bald können wir Haftbefehls (jetzt auf Apple Music streamen) Geschichte auf der großen Leinwand verfolgen. Der Rapper aus Offenbach ist gerade nämlich dabei, sein Leben zu verfilmen. Viel weiß man noch nicht über das große Vorhaben. Klar ist, dass Hafti seine Fans nicht lange warten lassen will: Der Film soll schon 2022 rauskommen. Einen kleinen Einblick in das Projekt hat er bereits auf Instagram geben können.

Haftbefehl will sein Leben verfilmen

Für sein Projekt hat sich Haftbefehl mit den Hochkarätern der Film-Szene zusammengetan. Gemeinsam mit den Regisseuren Stefan Retzbach und Nico Zavelberg soll der Film kreiert werden. Beide wirken unter anderen bei der Kult-Serie "Alarm für Cobra 11" mit und haben dementsprechend schon Jahre an Erfahrung in der Industrie.

Außerdem wird Hafti mit dem Schauspieler Blerim Destani zusammenarbeiten, der schon bei internationalen Projekten mitwirken konnte. Einige könnten ihn darüber hinaus aus "4 Blocks" kennen, wo er eine Nebenrolle übernahm.

Einige der Mitwirkenden konnte man schon vergangenen Sonntag mit Hafti am Tisch sitzen sehen. Die Arbeit hat also bereits begonnen. Die Dreharbeiten zum Film sollen noch Ende dieses Jahres starten, sodass der Film nächstes Jahr ins Kino kommen kann.

Seine Vergangenheit und Karriere: Haftbefehl's Film soll 2022 rauskommen

Haftbefehl gilt zweifellos als einer der spannendsten Künstler der Deutschlands. Bekanntermaßen teilt und verarbeitet der Rapper diverse Einblicke in seine Vergangenheit und seine Erfahrungen in der Musik. Fragmente seines Alltags hat er aber beispielsweise auch in den Kurzdokus zeigen können, die kürzlich um den Release seines Albums "DSA" erschienen sind. In einer Doku vom Hessischen Rundfunk wurde Hafti beispielsweise einen Tag lang in Offenbach begleitet, wo er Einblicke in seine Gegend und seine Stadt geben konnte:

Was wir über Haftbefehls jüngstes Album "Das Schwarze Album" denken und wieso er auf dem Projekt wieder zu seinen Wurzeln zurückkehrt, könnt ihr hier nachlesen:

Trotz Vermögen am Block: Wieso Haftbefehl zu seinen Wurzeln zurückkehrt

Scheint, als hätte Haftbefehl (diesen Artist auf Apple Music streamen) wieder Blut geleckt: Nachdem vor nicht mal einem Jahr "Das Weiße Album" fast ohne Promo abseits der Singles herauskam, hat sich Baba Haft vor Erscheinen des Nachfolgers ordentlich ins Zeug gelegt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!