Das Geheimrezept: Drake vor "Views From The 6"

Es ist kaum zu glauben: Ein kanadischer Teenie-Serien-Schauspieler wird Jahre später einer der wichtigsten Rap-Künstler der Welt. Mit dem vollen Programm: Disstracks, die Karrieren beenden könnten; Affären mit den größten weiblichen Stars; Hits nach Hits nach Hits... und natürlich: Einem heißen Album, das mal wieder den unkonventionellen Weg nach draußen findet.

Wir wissen mittlerweile gar nicht mehr, das wievielte sogenannte Studioalbum Drakes uns erwartet. Zählen If You're Reading This und What A Time To Be Alive nun weiterhin als Mixtape? Es ist auch vollkommen egal. Views From The 6 steht vor der Türschwelle, es hält nochmal kurz inne und lässt den Lemonade-Hype abklingen – und dann kann es losgehen. Tracklist und Cover stehen bereits. Wir gucken indes kurz zurück auf Drakes musikalischen Werdegang bis hierhin...

Schritt 1: Vorbereitung

Oft und gerne belächelt man die Disney-Kinder wie Selena Gomez oder Miley Cyrus. Fakt ist, dass Drake während seiner ersten Mixtapes noch in der siebten Staffel der kanadischen Jugendserie Degrassi mitspielte. 2006, mit 19 Jahren, brachte er Room For Improvement. Ein Jahr später Comeback Season, was bereits großen Anklang fand. Mit So Far Gone hatte es dann auch bei den großen Plattenfirmen geklingelt: 2009 entschied sich Drizzy dank Lil Waynes Überzeugungskünste für die Labelheimat Young Money/Cash Money Records unter Birdman.

Degrassi war Geschichte. Man beachte schon so früh in der musikalischen Karriere die Widersprüche, die gerne und immer wieder beim Kanadier gesucht werden: Als Teenie-Actor das Mixtape-Game auf den Kopf zu stellen ist alles andere als selbstverständlich – und eine wichtige Vorbereitung.

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Yeezy für alle: Kanye West kündigt Zusammenarbeit mit Gap an

Yeezy für alle: Kanye West kündigt Zusammenarbeit mit Gap an

Von David Molke am 26.06.2020 - 15:59

Kanye West macht Major-Moves und kündigt eine groß angelegte Partnerschaft zwischen seiner Marke Yeezy und Gap an. Das heißt, dass wohl bald sehr viel mehr Menschen in von Kanye designten Klamotten rumlaufen dürften: Gap spricht davon, dass die neue Linie zu "zugänglichen Preispunkten" auf den Markt gebracht werden soll.

Kanye Wests Yeezy und Gap kündigen Zusammenarbeit an

West Day Ever: Kanye West hat heute schon einige mystische Tweets abgesetzt, die zunächst erstmal nur für Verwirrung gesorgt haben. Vor allem wegen des kryptischen Hashtags #WESTDAYEVER, aber auch deshalb, weil ye einfach schon sehr lange nichts mehr getwittert hat.

Yeezy & Gap: Jetzt ist die Katze aber aus dem Sack und es gibt neben der Ankündigung von Kanye West selbst auch noch eine offizielle Pressemitteilung (via: BusinessWire) zu der Angelegenheit. Die verrät dann auch direkt einige interessante Detaisl zu der Partnerschaft zwischen Kanye Wests Kut-Marke Yeezy und der größten, US-amerikanischen Einzelhandelskette für Kleidung.

Neue Klamotten-Linie: Aus der Zusammenarbeit zwischen Gap und Kanyes Yeezy-Marke sollen wohl keine hochpreisigen Exklusivstücke entstehen. Stattdessen arbeiten die Designer von Gap unter der Anleitung von Kanye West an "modernen, elevated Basics für Männer, Frauen und Kinder bei zugänglichen Preispunkten".

Die Arbeit habe gerade erst Fahrt aufgenommen. Beide Marken behalten ihre jeweiligen Besitzverhältnisse bei, wollen sich mit Hilfe dieser Partnerschaft aber natürlich große, neue Kundenkreise erschließen. Was klappen dürfte: Hier treffen wirklich zwei Giganten von unterschiedlichen Seiten des Spektrums aufeinander.

Kreis schließt sich: Für Kanye West hat dieser Deal höchstwahrscheinlich noch eine ganz andere, persönlichere Bedeutung. Bevor es der Künstler zu weltweiter Bekanntheit schaffte, hat er in einem Gap in Chicago gearbeitet. In Zukunft wird es dort dann seine eigenen, von ihm mitdesignten Kleidungsstücke geben.

Mehr zu Kanye West:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)