7 Dragon Ball Z-Referenzen rund um Farid Bangs "Genkidama"

Mit einer der mächtigsten Attacken, die das Dragon Ball Z-Universum so hergibt, setzt Farid Bang mit seinem nunmehr achten Studioalbum "Genkidama" metaphorisch zur Zerstörung der Deutschrapszene an. Farids große Faszination für die epische Geschichte um den Saiyajin Son Goku schlägt sich dabei rund um die Platte nieder.

Farid Bangs "Genkidama" war ein Kraftakt

Dass Farids gesamte Energie in das Werk geflossen ist, lässt er seine Fans mit einer ungewohnt ernsthaften Botschaft auf Instagram wissen. Alles, was er aus sich und seinem Team herausholen konnte, hat er demnach in diese Platte gesteckt. Die "Genkidama" steht also nicht nur für eine Attacke des Bangers, sondern auch stellvertretend für den intensiven Prozess bis zur Fertigstellung. Der "Genkidama"-Begriff hat zudem noch eine weitere Ebene. Farid vereint auf seinem Album die Kräfte von vielen anderen Schwergewichten der Szene. Er bringt tatsächlich 19(!) Feature-Gäste auf dem Longplayer unter. Dort kann sich diese geballte Rap-Energie dann entladen.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Die letzten 2 Jahre waren für mich die wahrscheinlich schwerste Zeit in meinem Leben, 2 der wertvollsten Menschen in meinem Leben sind verstorben meine Tante Mina & einer meiner besten Freunde Abdersamad. Etwas wovon ich mich nie wieder mehr erholen werde. Davor gab es noch diese Echo Geschichte bei der ich nicht mehr wusste ob es jemals weitergehen kann oder jemals wieder wird wie es war. Viele Menschen haben mich musikalisch für Tod erklärt und sich von mir abgewannt, trotzdem habe ich selber nie aufgehört an mich zu glauben. Ich habe nie den Ehrgeiz verloren und habe weiterhin die Energie im Studio aufgebracht weil ich es genau diesen Leuten zeigen wollte. „Ich entscheide wann es vorbei ist“ egal wer denkt er hat jetzt kurz seine 2 Minuten, ich war vor ihm da und ich werde nach ihm da sein!!! Fast 2 Jahre habe ich im Studio gearbeitet, es sind bestimmt 40 Songskizzen entstanden. 14 (+4 EP) haben es letztendlich geschafft. Viele Leute haben mich auch mit Leib Seele unterstützt, @instara11e & @mo7art sind wahrscheinlich 2 der wichtigsten denen ich vieles im Leben zu verdanken habe Der Richter bei dieser ganzen Sache ist aber am Ende der Fan, er entscheidet ob es mir gelungen ist diese Emotionen in Energie umzuwandeln #genkidama

Ein Beitrag geteilt von (@faridbangbang) am

Farid Bang tritt nur hinter Kendrick Lamar zurück

Die Genkidama ist eine gewaltige Angriffsvariante – sie besiegelt zugleich das Ende einer der größten Schlachten. Zum Finale der sogenannten Buu-Saga bündelt Son Goku die Energie der Erdbevölkerung in dieser einen - den Sieg versprechenden - Attacke. Nur so ist es möglich, den Dämon zu bezwingen. Farids Album soll auf Rapebene einen ähnlichen Effekt haben. Doch Dragon Ball lehrt auch, dass es immer einen stärkeren Kontrahenten gibt. Für Farid ist das Kendrick Lamar.

"Der Beste aller Zeiten nach Kendrick Lamar / Album Nummer acht, eine Genkidama"

Farid Bang zieht Vergleich zu Bushido

Zum gerade dargestellten Zeitpunkt von Dragon Ball Z war jeder gegen Buu, der nach diversen Mutationen einfach nur noch als ein rücksichtloser Dämon agierte. Hier macht Farid in einem Instagram-Post im Rahmen der Album-Promo eine Parallele zu Bushido auf, der sicher schon bessere Tage in seiner Karriere gesehen hat. Nach den Verräter-Vorwürfen und dem Bruch mit seinem Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker, schien es zwischenzeitlich so, als hätte sich die gesamte Szene von ihm abgewandt.

"Deutscher Rap ist wie Dragon Ball Z, am Ende war jeder gegen Buu"

Farid Bang will der King sein

Ebenfalls auf dem Titeltrack baut Farid eine weitere Anspielung auf Dragon Ball Z ein. Es geht dabei um Trunks. Dieser ist der Sohn des Vollblut-Saiyajins Vegeta – eine Art Dauerrivale von Son Goku. Im Verlauf der Handlung pendelt sich die zunächst sehr angespannte Beziehung auf Kumpelbasis ein. Vegetas Vater war einst König der Saiyajin. Trunks steht dementsprechend in einer royalen Erblinie. Farid sieht sich auf Deutschrap-Level ebenfalls in der Position eines Königs und zieht jenen Trunks noch als Hinweis auf seine eigene Power heran.

"Goodfellas, ich lass' deutsche Rapper Schwanz lecken / Der King ist back, Saiyajin, Trunks-Level"

Dragon Ball Z im Hiphop: Wie ein Anime eine ganze Kultur inspiriert

"Kameee-Haaaame-Haaaaaa" - was sich liest wie kindliche Sprache, kennt wohl jeder, der sich in seiner Jugend auch nur in der Nähe eines Fernsehers aufgehalten hat. "Dragon Ball" und im Speziellen die "Dragon Ball Z"-Reihe ist in den Köpfen mehrerer Generationen tief verankert.

"Kamehameha EP": Die Attacke vor der Attacke

Die erste stärkere Angriffsvariante, die Son Goku erlernt, ist das Kamehameha. Eine gleichnamige EP dem Album voranzustellen, deckt sich mit dem Verlauf von Son Gokus Charakter-Entwicklung. Dieser lernt bereits im jungen Alter die wohl bekannteste Kampftechnik der Dragon Ball-Geschichte. Farid Bang macht hier erneut klar, dass er sich der Manga- und Anime-Serie verbunden fühlt. In den Lyrics der EP kommen jedoch keine weiteren Referenzen vor.

Selbstironie à la Farid Bang

Mit einer Line auf "Teuer Teuer" erklärt Farid mit seinem typischen Humor, dass er öfter mal seinem Sexualtrieb nachgibt. Das führt hin und wieder zu unüberlegten Entscheidungen. Es macht ihn angreifbar. Ein Schwanz ist ebenfalls das Problem der Saiyajin. Bei Vollmond mutieren sich die durch ihn zu einem Affen. Der Schwanz ist ohne entsprechendes Training ein Schwachpunkt. Wenn man diesen packt, entweicht die Kraft. Gewisse Parallelen zu einem anderen Phänomen der menschlichen Natur kann an dieser Stelle jeder selbst ziehen.

"Früher ausgelacht, heute lächelt sie mich an / Bin kein Saiyajin, doch meine Schwäche ist mein Schwanz"

Getränke direkt aus dem Freezer

Farids Auswahl eines Kaffeebechers im Zuge der Promo lässt keinen Zweifel daran, dass die Liebe für Dragon Ball Z echt ist. Einer der ikonischten Gegenspieler von Son Goku wird nämlich von Farid auf Instagram präsentiert. Freezer ist dafür verantwortlich, dass der Heimatplanet der Saiyajins nicht mehr existiert. Mit dem Bösewicht auf dem Gefäß bleibt das Getränk hoffentlicht wohl temperiert.

Farids Faible für das Dragon Ball Z-Universum zeigte Farid auch schon 2013 auf dem Track "Super Saiyajin" mit den Banger Musik-Signins Majoe und Jaskoe. Dass Farid nicht nur Dragon Ball Z verfolgt hat, sondern auch andere Anime-Reihen im Blick hat, demonstriert er auf "Ching Ching Ching". Die gesamte Gang kommt dort auf dem Schiff zusammen – so wie die Piratenbande eines nicht weniger bekannten Mangas von Eiichirō Oda.

"Auf dem Schiff, Palm Beach / Mit der Gang, One Piece"

Farid Bang - Ching Ching Ching [Video]

Bei Farid Bang macht es nur noch "Ching Ching Ching".

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

KC Rebell & Summer Cem: Die ehrlichsten Meinungen zu "Maximum 3"

KC Rebell & Summer Cem: Die ehrlichsten Meinungen zu "Maximum 3"

Von Michael Rubach am 23.10.2020 - 12:33

Drei Jahre nach dem ersten Teil ist kürzlich "Maximum 3" erschienen. Einen durchaus nachvollziehbaren Zwischenschritt haben KC Rebell und Summer Cem einfach übersprungen. Aber wie die beiden schon Mitte Mai mit der Auftakt-Single verkündeten, beschäftigen sie sich nicht mit Limitierungen: "Geht nich gibts nich". Die Premiere von "Maximum" wurde 2017 ausgesprochen positiv aufgenommen. Die Fans hievten das Kollaboprojekt ohne Umwege auf Platz #1 in die Charts. Kann der Nachfolger da Schritt halten? Knapp eine Woche nach Release haben wir mal auf die Meinungen im Netz geschaut.

Summer Cem & KC Rebell "harmonieren", aber verpassen das Maximum

Bei Amazon kann das Album sowohl auf sehr gute als auch auf sehr schlechte Bewertungen verweisen. Beginnen wir mit dem positiven Feedback. Das 14 Tracks umfassende Werk wird von einer Person bis auf einzelne Ausnahmen als "durchweg gut" aufgefasst. Ein weiterer Kunde bringt zum Ausdruck, dass ihn das Duo noch nie enttäuscht habe. Dieses Mal hat wieder nicht weniger als "stabile Musik" geboten bekommen – Höchstwertung!


Foto:

Screenshot via amazon.de/Maximum-III-Limited-Fan-Box/dp/B088L3SKX3

Die Top-Rezension beschreibt das Projekt ein wenig differenzierter. Dort heißt es bereits in der Überschrift, dass das Album "für die Kids gemacht" sei. Lyrik habe hier "keinen Stellenwert mehr". Obwohl Summer Cem und KC Rebell "stimmlich hervorragend miteinander harmonieren", trifft die Platte nicht den Geschmack des Rezensenten.


Foto:

Screenshot via amazon.de/Maximum-III-Limited-Fan-Box/dp/B088L3SKX3

Natürlich gibt es auch die klassischen Verrisse. Ein User beantwortet sich selbst die Frage, ob "Maximum 3" ein würdiger Nachfolger des Erstlings sei: "Valla nein!" Dabei kam die erste Single noch "sehr gut" bei ihm an. Doch für das sonstige "Autotune-Gejaule auf Trap-Beats in kürzester Laufzeit" hat er kein Verständnis. Nicht so ausführlich bringen andere ihren Unmut zum Ausdruck. Sie halten sich nicht mit vielen Worten auf und stufen die Platte wahlweise als "Enttäuschung" oder "Minimum" des künstlerischen Schaffens ein.


Foto:

Screenshot via amazon.de/Maximum-III-Limited-Fan-Box/dp/B088L3SKX3

"Maximum 3": Kritik an der Promo, aber "schönes Album"

Auf YouTube ist ein Fan zu finden, der ausführlicher zu "Maximum 3" Stellung bezieht. Zunächst geht er ausufernd mit der Marketing-Strategie ins Gericht. Er wirft die Frage in den Raum, ob dies die "schlechteste Albumpromo in der Geschichte" gewesen sei. Auch mag er "keinen roten Faden" bei der Ansammlung an Songs erkennen. Schließ korrigiert er sich dahingehend doch und bewertet final jeden Track nach einem Schulnotensystem. Gesamtergebnis: Drei minus.

Ein anderer Youtuber lässt die äußeren Umstände beiseite. Stattdessen konzentriert er sich komplett auf die Musik und reagiert kurz nach Release auf die 14 Tracks. Er zeigt sich deutlich positiver gestimmt als sein Kollege. Sein Fazit lautet, dass Summer und KC einfach "abgeliefert" haben. Es sei ein "schönes Album", das ihm "sehr sehr gut gefallen" habe.

ALBUM IZ DAA KC REBELL & SUMMER CEM - Maximum 3 - Reaction

KC REBELL & SUMMER CEM - Maximum 3 - Reaction. In disem Video reagiere ich auf das Maximum 3 Album von Summer Cem & KC REBELL. INSTAGRAM: Mehmetk_1212 ABONNI...

"Maximum 3" als "missratene Fortsetzung"

Jemand, der sich das Album mutmaßlich mehrfach gegeben hat, um zu einem Fazit zu gelangen, ist der Rezensent von Laut.de. Er beschreibt, wie er besonders kurz vorm Ende der Platte diverse Tiefschläge erlebt.

"Gleich mehrere Tiefpunkte erreicht 'Maximum III' dann ab Track 10. Mit 'QN' entführen uns die beiden unerwartet in die Dorfdisco, 'Gigi' präsentiert die grausamste Hook des Jahres und 'Fly' macht auf einmal auf Stadion-Rap mit Chor zum Mitgrölen."

Der Sound des Album wisse zwar mit Abwechslung zu überzeugen, aber innovativ sei das alles nicht. Mit Gunna und Lil Baby würden sich bessere Vertreter dieser Stilrichtung in Amerika finden.

"Das Duo griff für 'Maximum III' auf verschiedene Produzenten zurück, weshalb der Sound über das Album hinweg zumindest kein Einheitsbrei ist. Wirklich innovativ klingen aber weder die Beats von Juh-Dee, Macloud noch von Mesh oder Geenaro."

Letztendlich erreicht das Album zwei von fünf möglichen Punkten. Allerdings sei hierzu gesagt, dass die Redaktion von Laut.de selten ein gutes Haar an Releases von Banger Musik lässt. "Endstufe" wurde dort mit der gleichen Punktzahl bedacht. Summers Platte gewann seinerzeit unter anderem den Hiphop.de Award für das beste Album des Jahres.

An anderen Magazinen oder Wochenzeitungen scheint die neue Kollabo der beiden Deutschrap-Schwergewichte weitestgehend vorbeizugehen. Dafür war Rooz neulich beim Videodreh zu "Iron Man" mittendrin:

KC Rebell & Summer Cem beim "Iron Man"-Videodreh - Behind the Scenes mit Rooz #waslos


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)