Eminems Bodyguard spricht über bedrohlichen Konflikt von 2001

Ein ehemaliger Bodyguard Eminems war in der Murder Masta Music Show zu Gast und dort hat er eine unangenehme Story von den 2001er Source Awards ausgepackt. Demnach sei sein Schützling bei der Preisverleihung in großer Gefahr gewesen.

Wie Byron "Big Naz" Williams erklärt, sei es damals Ems erste Begegnung mit dem berüchtigten Suge Knight und seinen Männern gewesen. Die rot gekleideten Kerle (Farbe der Gang Bloods) hätten den damaligen Shootingstar nach und nach eingekesselt, woraufhin Big Naz eingeschritten sei:

Da war ein Meer aus roten Typen um ihn herum. Ich musste mich schnell dadurch kämpfen, habe ihn mir geschnappt und meinte: 'Hey Mann, was zur Hölle ist hier los?' – Die exakte Antwort der Kerle war: 'Death Row, Motherf**ker. Death Row!'

Daraufhin habe Eminem den Rest der Show im Backstage verbracht, wo Big Naz ihn besser beschützen konnte:

Er musste dann die ganze Zeit hinter mir bleiben, sodass ich einfach in den Knockout-Modus schalten konnte. Da waren dann ich, Dre, Dres Bodyguards und wir waren permanent im Beastmode.

Damals, im August 2001, war Suge Knight gerade erst von einer mehrjährigen Haftstrafe entlassen worden. Da die Lage zwischen ihm und Dr. Dre nach dessen Trennung vom gemeinsam gegründeten Label Death Row ohnehin sehr angespannt war, passt es ins Bild, dass er das damals relativ frische und extrem erfolgreiche Signing seines Ex-Partners bedroht haben soll.

Aktuell verbüßt Suge Knight eine erneute Haftstrafe, weil er mit einem Auto ins Set von Straight Outta Compton raste und dabei einen Menschen tötete. Dass er in dem Film als gefährlicher, gewalttätiger Psychopath dargestellt wurde, kommt offensichtlich nicht von ungefähr.

Hier kannst du das Interview mit Big Naz hören:

SUGE KNIGHT WAS GUNNIN FOR EMINEM SAYS EX BODY GUARD BIG NAZ

Subscribe to Youtube Page for the latest interviews! Follow us on Twitter https://twitter.com/UGSocietyFTI DOWNLOAD FULL INTERVIEW HERE http://www.ugs4life.com/episode-284-author-and-former-eminem-body-guard-...

Auftragsmord an Suge Knight? Schwere Vorwürfe gegen Dr. Dre erhoben

Bei einer Party anlässlich der MTV Music Awards am 24. August 2014 wurden sechs Schüsse in Richtung Suge Knight abgeschossen. Der Fall machte besonders dadurch Schlagzeilen, dass ein Polizist dem Schützen Einlass geboten haben soll. Fast zwei Jahre nach dem lebensbedrohlichen Angriff auf Knight werden schwere Vorwürfe gegen Dr. Dre erhoben.

Manager sicher: Morde an 2Pac, Biggie & Eazy-E von Suge geplant

Ex- N.W.A-Manager Jerry Heller ist sich sicher, dass Suge Knight zweifellos einen Auftragsmörder auf 2Pac angesetzt hatte. Aktuell sitzt Suge für ein anderes Delikt hinter Gittern. Für Heller ist das die gerechte Strafe für damals. "Unquestionably put the hit on him. Pulled 2Pac in front of him, that's how he got the glass in his head.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Kesseln 1 Person mit 10 Mann ein. Richtig harte Kerle. Ohne Waffen und 20 Mann Verstärkung sind die sogenannten "Gangster" eh alles nur kleine *****s

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Dr. Dres Noch-Ehefrau fordert $2 Millionen Unterhalt – im Monat

Dr. Dres Noch-Ehefrau fordert $2 Millionen Unterhalt – im Monat

Von Michael Rubach am 07.09.2020 - 14:51

Ein Beziehungsende in der obersten Einkommensklasse: Dr. Dres Ehefrau Nicole Young soll bis zur endgültigen Scheidung knapp zwei Millionen Dollar Unterhalt pro Monat von ihrem Mann verlangen. Das geht aus Dokumenten vor, auf welche sich das Portal TMZ beruft. Allein ihre Kosten für das monatliche "Entertainment" sind dort mit fast einer Million Dollar beziffert.

Dr. Dre mit Millionen-Forderung konfrontiert

Wie wir vor ein paar Wochen berichteten, erkennt Nicole Young den Ehevertrag mit Dr. Dre nicht an. Bis in dieser Sache ein Urteil gesprochen ist, fordert die zweifache Mutter ausreichend Geld, um weiter über die Runden zu kommen. Wie sich ihre monatlichen Ausgaben zusammensetzen sollen, ist nun ziemlich detailliert offengelegt worden.

Neben der guten Million für ein Unterhaltungsprogramm entfallen demnach 10.000 Dollar für Wasch- und Reinigungsarbeiten. 135.000 Dollar benötige Nicole Young für das Kaufen neuer Klamotten. 60.000 Dollar würden für Bildung draufgehen (darunter Studiengebühren und Lebenshaltungskosten). Ob es sich dabei um Kosten für ein eigenes Studium handelt oder die akademische Laufbahn der gemeinsamen Kinder im Fokus steht, ist nicht ersichtlich.

Weitere 125.000 Dollar will sie darüber hinaus regelmäßig an Charity-Projekte spenden. Zusätzliche 100.000 Dollar müssten für Hypotheken herhalten. Letztlich veranschlagt sie nach TMZ-Informationen noch 20.000 Dollar für moderne Kommunikation (Handy, Telefon, E-Mail).

Ihre kompletten monatlichen Ausgaben kämen in dieser Auflistung gar nicht vor. Diese beliefen sich sogar auf über 2,5 Millionen Dollar. Um die Gerichtskosten und Honorare der Anwälte decken zu können, verlange sie zudem noch eine Einmalzahlung von fünf Millionen Dollar.

"Geschichte von Gewalt": Nicole Young vs. Dr. Dre

Das Ende der Ehe mit Dr. Dre habe sich aus ihrer Sicht um den 1. April herum abgezeichnet. Der Hiphop-Mogul sei im gemeinsamen Haus in Los Angeles ausgerastet. Nachdem mehrfach der Ausspruch "F*ck You" gefallen sein soll, habe er sie aufgebracht aufgefordert, keinen Cent mehr von seinem hart verdienten Geld auszugeben. Als "bösartig und respektlos" soll er ihr Verhalten bezeichnet haben.

Des Weiteren erklärt Nicole Young, dass Dr. Dre über seine Anwälte mit "Krieg" gedroht habe. Ihr baldiger Ex-Mann könne außerdem eine "Geschichte von Gewalt und zwanghafter Kontrolle" vorweisen. Vor und während der Ehe sei sie dem ausgesetzt gewesen. Um diesen Punkt zu untermauen, beruft sie sich auf "beängstigende" Textnachrichten, die sie von Dr. Dre direkt nach der Trennung erhalten haben will.

Dr. Dre gehört laut Forbes Magazin zu den reichsten Hiphop-Artists überhaupt. Sein Vermögen liegt schätzungsweise bei 800 Millionen Dollar.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!