Eminems Bodyguard spricht über bedrohlichen Konflikt von 2001

Ein ehemaliger Bodyguard Eminems war in der Murder Masta Music Show zu Gast und dort hat er eine unangenehme Story von den 2001er Source Awards ausgepackt. Demnach sei sein Schützling bei der Preisverleihung in großer Gefahr gewesen.

Wie Byron "Big Naz" Williams erklärt, sei es damals Ems erste Begegnung mit dem berüchtigten Suge Knight und seinen Männern gewesen. Die rot gekleideten Kerle (Farbe der Gang Bloods) hätten den damaligen Shootingstar nach und nach eingekesselt, woraufhin Big Naz eingeschritten sei:

Da war ein Meer aus roten Typen um ihn herum. Ich musste mich schnell dadurch kämpfen, habe ihn mir geschnappt und meinte: 'Hey Mann, was zur Hölle ist hier los?' – Die exakte Antwort der Kerle war: 'Death Row, Motherf**ker. Death Row!'

Daraufhin habe Eminem den Rest der Show im Backstage verbracht, wo Big Naz ihn besser beschützen konnte:

Er musste dann die ganze Zeit hinter mir bleiben, sodass ich einfach in den Knockout-Modus schalten konnte. Da waren dann ich, Dre, Dres Bodyguards und wir waren permanent im Beastmode.

Damals, im August 2001, war Suge Knight gerade erst von einer mehrjährigen Haftstrafe entlassen worden. Da die Lage zwischen ihm und Dr. Dre nach dessen Trennung vom gemeinsam gegründeten Label Death Row ohnehin sehr angespannt war, passt es ins Bild, dass er das damals relativ frische und extrem erfolgreiche Signing seines Ex-Partners bedroht haben soll.

Aktuell verbüßt Suge Knight eine erneute Haftstrafe, weil er mit einem Auto ins Set von Straight Outta Compton raste und dabei einen Menschen tötete. Dass er in dem Film als gefährlicher, gewalttätiger Psychopath dargestellt wurde, kommt offensichtlich nicht von ungefähr.

Hier kannst du das Interview mit Big Naz hören:

SUGE KNIGHT WAS GUNNIN FOR EMINEM SAYS EX BODY GUARD BIG NAZ

Subscribe to Youtube Page for the latest interviews! Follow us on Twitter https://twitter.com/UGSocietyFTI DOWNLOAD FULL INTERVIEW HERE http://www.ugs4life.com/episode-284-author-and-former-eminem-body-guard-...

Auftragsmord an Suge Knight? Schwere Vorwürfe gegen Dr. Dre erhoben

Bei einer Party anlässlich der MTV Music Awards am 24. August 2014 wurden sechs Schüsse in Richtung Suge Knight abgeschossen. Der Fall machte besonders dadurch Schlagzeilen, dass ein Polizist dem Schützen Einlass geboten haben soll. Fast zwei Jahre nach dem lebensbedrohlichen Angriff auf Knight werden schwere Vorwürfe gegen Dr. Dre erhoben.

Manager sicher: Morde an 2Pac, Biggie & Eazy-E von Suge geplant

Ex- N.W.A-Manager Jerry Heller ist sich sicher, dass Suge Knight zweifellos einen Auftragsmörder auf 2Pac angesetzt hatte. Aktuell sitzt Suge für ein anderes Delikt hinter Gittern. Für Heller ist das die gerechte Strafe für damals. "Unquestionably put the hit on him. Pulled 2Pac in front of him, that's how he got the glass in his head.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Kesseln 1 Person mit 10 Mann ein. Richtig harte Kerle. Ohne Waffen und 20 Mann Verstärkung sind die sogenannten "Gangster" eh alles nur kleine *****s

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nas disst 2Pac auf unveröffentlichtem Track
Nas

Nas disst 2Pac auf unveröffentlichtem Track

Von Till Hesterbrink am 27.07.2021 - 15:16

Zu Lebzeiten hatte 2Pac Stress mit der halben Ostküste der USA. Am prominentesten war wohl seine Auseinandersetzung mit The Notorious BIG. Aber auch gegen Mobb Deep und Nas teilte Tupac ordentlich aus. Nun ist ein nie veröffentlichter Diss von Nas gegen 2Pac aufgetaucht.

Unveröffentlichter 2Pac-Diss von Nas aufgetaucht

Vor Kurzem landete nun der Track "Real N*ggas" von Nas (jetzt auf Apple Music streamen) im Netz. Auf dem Song geht Nasir auf seinen Beef mit Pac ein und widmet der Legende offenbar einen ganzen Vers. Der Track scheint laut Complex aus der Zeit des "It Was Written"-Albums von Nas zu sein. Damit soll der Track in einer Zeit aufgenommen worden zu sein, in der 2Pac noch lebte. Wohl aufgrund seines frühzeitigen Todes erschien er jedoch nie offiziell.

Auch Jay-Z soll zu der Zeit einen Diss gegen Pac aufgenommen haben. Nach dessen Ableben erblickte der Song allerdings nie das Licht der Öffentlichkeit und soll auch niemals erscheinen. Ähnlich verhält es sich mit einem Kollabo-Album von Biggie und Fat Joe.

Album voller 2Pac-Disses? Fat Joe erinnert sich an Biggie-Kollabo

Von Michael Rubach am 18.07.2021 - 13:17 Rapper, Producer, DJ und Beatbox-Pionier Biz Markie ist am vergangenen Freitag im Alter von 57 Jahren verstorben. Über die Todesursache erfolgten zunächst keine Angaben. Der Musiker kämpfe zuletzt mit einer Diabeteserkrankung. Freunde, Wegbegleiter und berühmte Fans haben sich im Angesicht der traurigen Nachricht auf Social Media zu Wort gemeldet.

2Pac & Nas treffen aufeinander

Für "Untold Stories Of Hiphop" erzählte Snoop Dogg die Geschichte, wie Nas und 2Pac mal bei den MTV Awards aufeinandertrafen. Nas soll mit einigen Leuten unterwegs gewesen sein, die über das ganze verteilt waren. 2Pac hingegen soll mit der gesamten Death Row-Truppe da gewesen sein, inklusive Snoop. Der habe gesehen, wie Nas Entourage nach ihren Waffen griff, als die beiden Rapper aufeinander zukamen.

Nas soll dann auf 2Pac zugegangen sein und gesagt haben, dass er ein Fan sei. Pac hätte das nicht interessiert, er habe ihm vorgehalten, dass er ihn und die gesamte East Coast gedisst habe. Nas hätte nur gelächelt und gesagt, dass er Pac liebe und ihn umarmt. 2Pac sei daraufhin zu seiner Crew gegangen und habe erklärt, dass Nas und seine Leute einen Rückzieher gemacht hätten. Für Snoop sei aber eindeutig klar gewesen, Nas sei es gewesen, der 2Pac habe glimpflich davonkommen lassen.

Gegenüber Ebro erklärte Nas dann, er habe die Situation anders wahrgenommen. Es habe zwar Spannungen gegeben, aber das Gespräch zwischen den beiden sei sehr respektvoll gewesen. Am Ende habe man sich eigentlich sogar darauf geeinigt, den Beef in Vegas zu begraben. Doch dazu konnte es leider nie kommen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)