Jetzt, im Alter von 42 Jahren, schließt Marshall Mathers mit dem Song Headlights endlich Frieden mit seiner Mutter. Er fragt sich: "Did I take it too far? ", und bezieht sich damit vor allem auf den Song Cleanin out my closet. Auch die Anschuldigungen nimmt er weitgehend zurück und gesteht, jedes Mal zusammenzuzucken, wenn der Song im Radio läuft, und ihn darüberhinaus auch nicht mehr auf Konzerten zu spielen:

"But I'm sorry, Mama, for 'Cleaning Out My Closet', at the time I was angry/
Rightfully maybe so, never meant that far to take it though/
'cause now I know it's not your fault, and I'm not making jokes/
That song I no longer play at shows and I cringe every time it's on the radio/"

Im Anfang der Woche erschienenen Video zu Headlights sieht man aus der First-Person-Perspektive, wie eine Frau, die offensichtlich seine Mutter darstellt, immer wieder versucht, Kontakt zu ihrem Sohn aufzunehmen. Sie fährt mehrere Male zu seinem Haus, wird aber jedesmal vom Pförtner abgewiesen, bis Eminem zufällig gerade den Hof mit seinem Auto verlässt, als sie erneut vor seinem Tor steht. Beide steigen aus ihren Autos und umarmen sich.

Eines der größten Battles (Ja, es ist kein richtiges Battle und erst recht keins auf Augenhöhe) der letzten 15 Jahre, Eminem gegen seine Mutter, findet also sein Ende. Em wusste 2009 schon, dass es uns vielleicht langsam ein bisschen auf den Nerv geht. Vier Jahre später kann er es sich auch wirklich verkneifen. Bis ihn seine eigenen Kinder dissen, herrscht Frieden im Hause Mathers.

"My mom, my mom, I know you're probably little tired of hearing/"

Seiten

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

50 Cent gibt Update zu "Street King Immortal" & kündigt neue Musik an

50 Cent gibt Update zu "Street King Immortal" & kündigt neue Musik an

Von Michael Rubach am 19.07.2021 - 14:35

Nach langer Zeit des Wartens könnte tatsächlich ein musikalisches Projekt von 50 Cent (jetzt auf Apple Music streamen) bevorstehen. In einem aktuellen Interview mit The Independent zeigt sich das New Yorker Urgestein optimistisch. So soll im September "neue Musik" erscheinen. Auf ein Eminem-Feature müssen Fans dabei jedoch allem Anschein nach verzichten.

50 Cent hat die Original-Version von "Street King Immortal" verworfen

Sieben Jahre sind seit 50 Cents letztem Album "Animal Ambition" vergangenen. Sein sechstes Studioalbum mit dem Titel "Street King Immortal" lässt auf sich warten. Seit knapp einem Jahrzehnt schwirrt dieser Titel durchs Netz. Die ursprüngliche Version des Projekts werde laut Fifty auch nicht mehr erscheinen.

"Die Originalversion wird nicht veröffentlicht, aber ich werde im September neue Musik veröffentlichen."

("That original version is not [being released] but I’m releasing new music in September.")

Vor wenigen Tagen wurde das Release Date für Fiftys Serie über die "Black Mafia Family" bekanntgegeben. Am 26. September 2021 feiert die Serie auf dem amerikanischen Pay-TV-Sender Starz Premiere (aus Deutschland beim Streamingdienst Starzplay abrufbar). Es könnte demnach sein, dass Fifty mit seiner Ankündigung auf den kommenden Soundtrack hinweist.

50 Cents neues Projekt kommt wohl ohne Eminem-Feature

Wie 50 Cent ebenfalls in dem Interview erwähnt, ist Eminem auf seinem nächsten Projekt nicht vertreten. Gemeinsame Aufnahmen konnten offenbar nicht abgeschlossen werden. Wer sonst so einen Feature-Platz ergattert hat, möchte 50 Cent gegenüber The Independent nicht verraten. Schließlich gehe es bei dem Release um seine Person.

"Ich habe die Tracks nicht mit ihm beendet … Ich werde nicht sagen, wer drauf ist, weil ich die spannendste Person [auf dem Album] bin."

("I didn’t finish the tracks with him… I’m not gonna tell who’s on it because I’m the most exciting person [on the album].")

Businessman Fiddy hat auch ohne Musik reichlich um die Ohren. Der G-Unit-Gründer ist bei diversen Serienprojekten als Executive Producer eingebunden. Erst gestern feierte "Power Book III: Raising Kanan" auf dem Pay-TV-Sender Starz Premiere – ein Spin-Off zu Fiftys erfolgreicher Drama-Serie "Power".

Den Titelsong zu "Power Book III: Raising Kanan" gab es bereits Anfang des Jahres zu hören.

50 Cent ft. NLE Choppa & Rileyy Lanez - Part Of The Game [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!