Jetzt, im Alter von 42 Jahren, schließt Marshall Mathers mit dem Song Headlights endlich Frieden mit seiner Mutter. Er fragt sich: "Did I take it too far? ", und bezieht sich damit vor allem auf den Song Cleanin out my closet. Auch die Anschuldigungen nimmt er weitgehend zurück und gesteht, jedes Mal zusammenzuzucken, wenn der Song im Radio läuft, und ihn darüberhinaus auch nicht mehr auf Konzerten zu spielen:

"But I'm sorry, Mama, for 'Cleaning Out My Closet', at the time I was angry/
Rightfully maybe so, never meant that far to take it though/
'cause now I know it's not your fault, and I'm not making jokes/
That song I no longer play at shows and I cringe every time it's on the radio/"

Im Anfang der Woche erschienenen Video zu Headlights sieht man aus der First-Person-Perspektive, wie eine Frau, die offensichtlich seine Mutter darstellt, immer wieder versucht, Kontakt zu ihrem Sohn aufzunehmen. Sie fährt mehrere Male zu seinem Haus, wird aber jedesmal vom Pförtner abgewiesen, bis Eminem zufällig gerade den Hof mit seinem Auto verlässt, als sie erneut vor seinem Tor steht. Beide steigen aus ihren Autos und umarmen sich.

Eines der größten Battles (Ja, es ist kein richtiges Battle und erst recht keins auf Augenhöhe) der letzten 15 Jahre, Eminem gegen seine Mutter, findet also sein Ende. Em wusste 2009 schon, dass es uns vielleicht langsam ein bisschen auf den Nerv geht. Vier Jahre später kann er es sich auch wirklich verkneifen. Bis ihn seine eigenen Kinder dissen, herrscht Frieden im Hause Mathers.

"My mom, my mom, I know you're probably little tired of hearing/"

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Future disst Steve Harvey & Michael B. Jordan auf geleaktem Song

Future disst Steve Harvey & Michael B. Jordan auf geleaktem Song

Von Till Hesterbrink am 31.05.2021 - 12:00

Future verteidigt mal wieder seinen Titel als "Toxic King": Auf einer geleakten Version seines kürzlich erschienenen Featureparts auf 42 Duggs Track "Maybach" teilt er ordentlich aus. Ziel sind der Moderator Steve Harvey, dessen Tochter Lori Harvey und der Schauspieler Michael B. Jordan. Future und Lori Harvey waren im letzten Jahr ein Paar.

Future feuert auf "Maybach"-Vers gegen Steve Harvey, Lori Harvey & Michael B. Jordan

Future (jetzt auf Apple Music streamen) und die 23-jährige Stieftochter des Moderators Steve Harvey, Lori Harvey, waren eine Zeit lang ein Pärchen. Die Liebe schien allerdings nur von kurzer Dauer gewesen zu sein, denn bereits nach einigen Monaten gaben die beiden ihre Trennung bekannt. Lori Harvey scheint mittlerweile eine neue Beziehung mit dem Schauspieler Michael B. Jordan zu führen.

Vor knapp einer Woche erschien dann der gemeinsame Track von 42 Dugg und Future "Maybach". Auf Twitter teilte Dugg jetzt ein Video, in welchem wohl eine ursprüngliche Version des Songs zu hören ist. Auf dieser bekommen Steve Harvey und Co. noch einige extra Zeilen ab. Bereits in der Original-Version feuerte Future in Richtung seiner Ex.

"Sag Steve Harvey, ich will sie gar nicht. Eine Sache, die ich noch nie gesehen habe, ist ein B*tch die gehen will"

("Tell Steve Harvey I don't want her/ One thing I never seen was a b*tch that leave")

Auf der geleakten Version des Tracks geht Future allerdings noch weiter und droppt auch Zeilen gegen den neuen Freund von Lori Harvey, Michael B. Jordan. So sei es für Future klar gewesen, dass Lori nach ihm nur noch einen "Langweiler" daten könnte.

"Sie muss Vergessen haben, ihrem Daddy zu erzählen, wie sie mich angebettelt hat, nicht zu gehen. Hab Diamanten an deinen Knöchel gepackt, fast hoch bis zu den Knien. Sie hatte nach mir gar keine Möglichkeit, außer einen Langweiler zu f*cken"

("Must have forgotten to tell her daddy she begged me not to leave/ Put baguettes on your ankles damn near up to your knees/ she didn't have a choice but to go f*ck a lame after me")

42 Dugg feiert Futures Disses

Während eines Interviews mit dem Breakfast Club erklärte 42 Dugg, dass er sich gefreut habe, dass Future auf seinem Track solch einen Vers auspackt. Er habe ihn sogar ermutigt, das Ganze noch weiter auszuführen:

"Ich hab ihm gesagt, 'Sag das noch drei weitere Male.'"

("I told his a*s 'You needa say that sh*t three more times.'")

Der Track ist neusten Album des Künstlers, "Free Dem Boyz", welches am 21. Mai dieses Jahres veröffentlicht wurde.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!