Hiphop.de Awards präsentiert von Teufel und Thomann

Deutschrap 2019: Das sind die 15 besten Alben des Jahres

Was ist das beste deutschsprachige Rap-Album des Jahres 2019? Bei den Hiphop.de Awards kannst du auch dieses Mal wieder aus einer ganzen Reihe von Nominierten deinen Favoriten wählen und für dein Lieblings-Album abstimmen.  Insgesamt stehen 15 Alben zur Wahl, die unsere Jury aus 36 Expert*innen aus der ganzen Szene zusammengestellt haben. Zum Voting der Hiphop.de Awards 2019 geht es hier entlang, mehr Infos zu den Regeln, Kategorien, dem Ablauf und zur Jury findest du hier. An dieser Stelle wollen wir dir einen Überblick verschaffen. Dazu stellen wir die Nominierten in der Kategorie "Bestes Album National" vor.

Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Die Hiphop.de Awards 2019 haben begonnen! Wir suchen wie jedes Jahr gemeinsam mit der Szene die prägendsten Akteure der vergangenen zwölf Monate. Ab sofort könnt ihr hier eure Stimmen an Favoriten verteilen...

Hiphop.de Awards: Für diese 15 Alben könnt ihr abstimmen

Wir haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht, welche 15 Alben nominiert werden. Selbst mit der Erhöhung auf 15 Kandidaten fällt die Wahl nicht leicht, wer mit hinein genommen werden soll. Sich auf ein Album von diesen 15 festzulegen, wirkt fast unmöglich. Um bei der Qual der Wahl behilflich zu sein, gibt es hier nochmal einen kleinen Reminder zu den einzelnen Alben, die dieses Jahr für die Hiphop.de Awards 2019 nominiert worden sind.

Ufo361 – WAVE

An Ufo361 führt auch 2019 kein Weg vorbei. Trotz seiner Auszeit war der Rapper beinahe omnipräsent. Mit "WAVE", dem begleitenden Entstehungsprozess in L.A. und dem ganzen Drumherum war Ufo auch dieses Jahr ein Künstler, der die deutschsprachige Szene maßgeblich geprägt hat. Der Sound ist futuristisch wie das Cover und wurde mit Platz eins der Charts belohnt. Als Featuregast wirken Gunna und die halbe deutschsprachige Szene mit.

Ufo361 - WAVE

Ufo361 kehrt zurück....

Luciano – Millies

Luciano macht genau da weiter, wo er aufgehört hat. Mit "Millies" legt er ein neues Album nach, das seine Stärken ausbaut. Die liegen im brachialen Flexen in Kombination mit melodiösen Raps auf Instrumentals, die ihresgleichen suchen. Auch mit dem dritten sehr guten Release in drei Jahren bleibt Luciano seiner Welle treu. Unterstützung kommt von Samra, Kalim, RIN, Summer Cem, Ufo361 und Lil Baby. Und alle so: "Yeah Drip, yeah Flex!"

Luciano - Millies

Yeah Drip, yeah Flex: Lucianos Album "Millies" ist da...

Kalim – Null auf Hundert

Wenig Künstler machen sich so einen Kopf wie Kalim. In "Null auf Hundert" steckt viel Liebe zum Detail. Aber dabei behält er trotzdem stets das große Ganze im Blick. Das stimmige Gesamtbild des Albums und der einzigen Songs, Kalims Lässigkeit und Wurzeln in der Straße, der Einsatz seiner Stimme sowie der unbedingte Wille zur Qualität machen das Ding zu einem klaren Anwärter auf den Titel Album des Jahres. Kalim und Nimo sind mit "Bis um 3" auch in der Kategorie "Bestes Video" nominiert.

Kalim - Null Auf Hundert

Kalim - Null Auf Hundert - Am 5 Juli, 2019 - 00:00 erscheint Kalim - Null Auf Hundert. "Null auf Hundert" ist das erste Album von Kalim nach der Trennung von Xatars Label Alles oder Nix.

Loredana – King Lori

Loredana hat 2019 einen Aufstieg sondergleichen hingelegt und offenbar einfach perfekt den Zeitgeist getroffen. Die Rapperin ist nicht nur mit "King Lori" für das Beste Album nominiert, sondern kann auch noch in drei anderen Kategorien gewählt werden. Ihr könnt für sie als beste Solo-Künstlerin und als beste Newcomerin abstimmen. Zusätzlich wurde auch noch "Jetzt rufst du an" in der Kategorie "Bester Song National" nominiert. Ihr Album, ihre Stimme und ihr Style sprechen für sich – es sieht einfach so aus, als würde alles zu Gold, was Loredana anfasst.

Loredana - King Lori

Von Michael Rubach am 09.12.2019 - 16:11 Arias Interview mit Hit-Maschine Loredana stürmt bei YouTube auf die Marke von einer Million Klicks zu. Wer den Talk lieber entspannt nebenbei hören möchte, hat nun die Möglichkeit das Ganze zu streamen. Es war dieses Jahr viel los bei Loredana.

reezy – Teenager Forever

reezy ist ein Ausnahme-Talent. Er rappt und singt nicht nur, sondern produziert auch einen Großteil seiner Instrumentals selbst. Nebenbei führt er ein eigenes Label, managt Künstler und droppt quasi nebenbei einen heißen Anwärter auf den Titel Album des Jahres 2019. "Teenager Forever" kam schon im März, klingt aber immer noch frisch sowie zeitlos-modern und ist einfach eine Platte voller Hits.

Reezy - Teenager Forever

reezys Platte "Teenager Forever"...

Die Orsons – Orsons Island

Die Orsons sind eine Gruppe, auf die das Sprichwort tatsächlich passt: Gemeinsam ergeben Tua, Kaas, Maeckes und Bartek mehr als nur die Summe der Einzelteile. Es gibt nur wenig Rapper, die sich so viele so ungewöhnliche Dinge trauen, wie es die Orsons auf ihren Releases trauen. Da kommt einiges zusammen und auf "Orsons Island" bricht sich diese Mischung aus Genie und Wahnsinn erneut auf einzigartige Art und Weise Bahn.

Die Orsons - Orsons Island

Die Orsons haben sich vorerst nicht aufgelöst, sondern bringen im August ein weiteres Album mit dem Titel "Orsons Island"...

RAF Camora – Zenit

Man soll gehen, wenn es am schönsten ist: RAF Camora liefert noch ein Magnum Opus ab, bevor er die Segel streicht. Zumindest soll musikalisch dann anscheinend nicht mehr auf Rap-Pfaden gewandelt werden. Bis es soweit ist, können wir uns noch mit diesem Album vergnügen. Und RAF Camora befindet sich hier wahrscheinlich wirklich auf dem "Zenit" seiner Karriere – besser geht es nicht. Album des Jahres-Material.

Raf Camora - Zenit

Raf Camora - Zenit - Am 1 November, 2019 - 00:00 erscheint Raf Camora - Zenit. Das sechste und womöglich letzte Soloalbum von RAF Camora, der nach vielen Jahren als Kritikerliebling und Geheimtipp seit 2016 zu den unangefochtenen Superstars der Szene zählt.

Fatoni – Andorra

Fatoni liefert auch mit Andorra wieder ein intelligentes, scharfzüngiges Album ab, das es in sich hat. Vor allem stechen aber auch der Style und die musikalische Ausrichtung aus der Masse an deutschsprachigen Rap-Releases des Jahres 2019 heraus. Fatoni ist ein Ausnahme-Künstler und "Andorra" erneut ein Ausnahme-Album geworden.

Fatoni - Andorra

Fatoni bringt "Andorra"...

Shindy – Drama

Kein anderer Titel würde für ein aktuelles Shindy-Album so gut passen wie "Drama". Was sich hinter den Kulissen seit und während der Trennung von Bushido und EGJ abgespielt hat, lässt sich nur erahnen (trotz der von Arafat Abou-Chaker offenbar angefertigten Aufzeichnungen). Shindy hat sein Album trotzdem allein veröffentlicht und der Szene genug Gesprächsstoff geliefert.

Shindy - Drama

Shindys Album "Drama"...

Juju – Bling Bling

Juju beweist mit ihrem Album "Bling Bling", dass sie SXTN nicht braucht, um erfolgreich zu sein. Die beiden Rapperinnen wandeln jeweils sehr erfolgreich auf Solopfaden. Juju hat mit Henning May und "Vermissen" allerdings einen der größten Hits des Jahres auf ihrer Seite. Das ganze Album kann sich hören und sehen lassen, darum findet es sich hier selbstverständlich auch unter den Nominierungen.

JuJu - Bling Bling

Jujus Album "Bling Bling"...

Trettmann & KitschKrieg – Trettmann

Trettmann und KitschKrieg haben es einfach nochmal getan und mit dem "DIY"-Nachfolger eines der spannendsten Alben des Jahres veröffentlicht. Hier gibt es wieder wegweisende Instrumentals, politische Inhalte und Texte von einem der besten Songwriter Deutschlands, die direkt in die Fühls treffen. Die weiblichen Feature-Gäste Keke und Alli Neumann runden das Gesamtbild ab.

Trettmann, KitschKrieg - Trettmann

Trettmann und KitschKrieg legen nach...

Kummer – KIOX

Kummer hat mit seinem Album "KIOX" für große Überraschung und ziemlich viel Wirbel gesorgt. Das liegt vor allem an der direkten und deutlich geäußerten Kritik, die ziemlich erfrischend wirkt. Aber hier stimmt nicht nur der Inhalt, sondern auch das Gesamtbild in Form von Songwriting, Musikalität und dem ganzen Rest.

KUMMER - KIOX

Kummers Album "KIOX" kracht in die Szene wie der Mond in dein Ghetto...

Max Herre – Athen

Max Herres "Athen"-Album stellt ein beeindruckendes Comeback dar – wenn er denn jemals so wirklich weg gewesen sein sollte. So funktioniert Grown Man-Rap auf Deutsch, sehr geehrte Damen und Herren! Ganz nebenbei beweist Max Herre, dass er ein ganz besonderes Gespür für Sprache, Lyrik und das Transportieren von Gefühlen besitzt.

Max Herre - Athen

Max Herre ist ein Lyricist sondergleichen und zeigt 'auf seine alten Tage', ...

Tua – Tua

Tua ist der Einzige in dieser Liste, der zweimal für ein Album des Jahres nominiert wurde: Sowohl mit seinem Soloalbum "Tua" als auch zusammen mit dem Rest der Orsons. Das dürfte daran liegen, dass Tua schlicht einer der musikalischsten und talentiertesten Künstler ist, die deutschsprachiger Rap bisher erlebt hat. Sein Album zeigt das auf sehr eindrucksvolle Weise.

Tua - Tua

Am 22 März, 2019 - 00:00 erscheint Tua - Tua. "Tua hat ein Album gemacht. Das ist eine bedeutsame Nachricht: Seit Jahren wird auf dieses Stück Musik gewartet, das auf dem besten Weg war, ein deutsches "Detox" zu werden, ein kleiner Mythos für die Ewigkeit.

OG Keemo – Geist

Auf dem ersten richtigen Album von OG Keemo lasteten hohe Erwartungen – und "Geist" hat sie alle erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Dieses Debüt darf getrost als Instant Classic bezeichnet werden. Funkvater Frunk sorgt für den passenden Unterbau, während OG Keemo brutal und handwerklich astrein zu Werke geht. Dabei verhandelt er Themen wie Rassismus und liefert ein rundum gelungenes Album ab.

OG Keemo - Geist

OG Keemo und Funkvater Frank liefern mit "Geist" eni Debüt der Extraklasse...

Bestes Album International: Die Nominierten

  • Little Simz – GREY Area (UK)
  • Skepta – Ignorance is Bliss (UK)
  • PNL – Deux Freres (FR)
  • Tyler, the Creator – IGOR
  • Nekfeu – Les étoiles vagabondes (FR)
  • Freddie Gibbs & Madlib – Bandana
  • Young Thug – So Much Fun
  • ScHoolboy Q – CrasH Talk
  • YBN Cordae – The Lost Boy
  • Dreamville – Revenge of the Dreamers III
  • Denzel Curry – ZUU
  • DaBaby – Kirk
  • Post Malone – Hollywood‘s Bleeding
  • DJ Khaled – Father of Asahd
  • Kanye West – JESUS IS KING

Mehr zu den Hiphop.de Awards 2019:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Blackout Tuesday nach George Floyds Tod: Musikindustrie steht still

Blackout Tuesday nach George Floyds Tod: Musikindustrie steht still

Von Michael Rubach am 02.06.2020 - 15:58

Die Musikindustrie steht heute ein gutes Stück weit still. Mit dem Blackout Tuesday will die Branche ein Zeichen gegen Rassismus und Polizeigewalt setzen. Seit dem Tod von George Floyd werden die USA von einer Protestlawine überrollt. Jeden Tag finden landesweite Kundgebungen statt, um den Kampf für eine gerechtere Gesellschaft auf den Straßen voranzutreiben.

2 Frauen sorgen dafür, dass die Show pausiert

Jamila Thomas und Brianna Agyemang haben für den Industrie-Lockdown die Initiative #TheShowMustBePaused ins Leben gerufen. Beide sind durch ihre Arbeit bei Atlantic Records selbst Teil der Entertainment-Branche. Sie machen deutlich, dass es bei ihrem Protestaufruf nicht darum geht, nur für 24 Stunden auf einen Missstand hinzuweisen. Vielmehr werde man noch einen weitreichenderen Plan veröffentlichen.

"#TheShowMustBePaused wurde ursprünglich von zwei schwarzen Frauen in der Musik-Industrie gestartet, um den langjährigen Rassismus und die Ungleichheit aufzuzeigen, die vom Sitzungssaal bis zum Boulevard existiert. Wir werden ohne Rücksicht auf das Leben der Schwarzen nicht wie gewohnt weiterarbeiten."

("#TheShowMustBePaused is in initiave created by two black woman in music in observance of the long-standing racism and in-equality exists from the boardroom to the boulevard. We will not continue to conduct business as usual without regard for Black lives.")

Den heutigen Tag solle man nutzen, um nicht nur George Floyd zu gedenken. Auf der Seite theshowmustbepaused.com werden namentlich noch Breonna Taylor und Ahmaud Arbery angeführt. Sie sind ebenfalls unter grausamen Umständen ums Leben gekommen. Breonna Taylor wurde von Polizeibeamten erschossen. Im Fall von Ahmaud Arberys wird inzwischen wohl wegen eines Hassverbrechens ermittelt. Er soll von mehreren Männern verfolgt und schließlich ebenfalls erschossen worden sein.

#TheShowMustBePaused ruft nicht ausschließlich zum Protest und zum Gedenken auf. Die Initiative stellt auch Spendenlinks und Informationsangebote über Rassismus zur Verfügung.

Eminem macht Shady Records dicht

Der Betrieb bei Eminems Shady Records pausiert heute. Marshall Mathers und sein Label bekennen sich zum Stillstand. Statt dem Tagesgeschäft nachzugehen, werde man sich dem Kampf für gesellschaftliche Veränderungen widmen.

"An diesem Tag werden wir unsere Zeit und Anstrengungen darauf verwenden, soziale Ungerechtigkeit zu verhindern und Wege zu erkunden, um im Kampf gegen Rassenungleichheit zu helfen."

("On this day we will dedicate our time and efforts to help prevent social injustice and explore ways to assist in the fight against racial inequality.")

(null)

(null)

Labels unterstützen den Blackout Tuesday

Viele Big Player der Musikbranche haben sich der Aufforderung zum Innehalten angeschlossen oder sich zumindest solidarisch gezeigt. Unter anderem Interscope Records wird sogar in der gesamten Woche keine neue Musik releasen.

Universal hat laut Variety angekündigt, eine Arbeitsgruppe gründen zu wollen, die sich speziell um Inklusionsthemen kümmert. Columbia Records hat ebenfalls ein Statement veröffentlicht. Auch hier ist die Message klar: Rassismus – nicht mit uns!

Aus einer Nachricht, die dem Magazin Pitchfork vorliegt, geht hervor, wie Warner Music diesen Tag angeht. CEO Steve Cooper hat seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen mitgeteilt, dass sie einen Tag frei machen können, um "sich darauf zu konzentrieren, sich und anderen zu helfen."

Spotify & Apple Music setzen ebenfalls ein Zeichen

Streaming-Riese Spotify erklärt in einer Pressemitteilung, dass der heutige Tag im Zeichen des Kampfes "gegen Rassimus und Ungerechtigkeit" steht. Um diesen Standpunkt zu verdeutlichen, haben große Playlists wie RapCaviar oder Today's Top Hits ein schwarzes Cover verpasst bekommen.

Außerdem werden teilnehmende Podcasts und Playlists einen zusätzlichen Track mit einer Spielzeit von acht Minuten und 46 Sekunden erhalten. Zu hören ist dabei nichts. Die gewählte Trackdauer soll an die Festnahme erinnern, bei der George Floyds Leben durch einen rassistischen Cop ausgelöscht wurde.

Auch bei Apple tut sich was: Zane Lowe and Ebro Darden haben ihre Shows bei Apple Music für heute abgesagt. Das Unternehmen selbst will den Tag nutzen, um zu reflektieren und auszuarbeiten, wie man die schwarze Community, schwarze Künstler und Künstlerinnen unterstützen kann.

(null)

(null)

MTV verlagert den Fokus

Bei MTV geht die Show ebenfalls nicht einfach weiter. In einer Mail, aus der CNN zitiert, verdeutlicht der President des Medienkonzerns Viacom, dem MTV angehört, dass dieser Dienstag ein besonderer Tag ist. Der Fokus solle sich von der Arbeit auf unsere Gemeinschaft richten. Zudem werde es auf allen Sendern, die zu Viacom gehören für 8 Minuten und 46 Sekunden eine schwarzen Screen zu sehen geben – auch hier möchte man so an den qualvollen Tod von George Floyd erinnern.

Deutschrap beteiligt sich am Blackout Tuesday

Wer heute auf den Instagram-Seiten seiner Lieblingsrapper unterwegs ist, wird sehr viele schwarze Flächen sehen. Kaum jemand, der sich dort nicht mit der Aktion solidarisch zeigt. Von Max Herre bis Shindy über die Azzlackz – Deutschrap steht im Kampf gegen Rassismus zusammen.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


blackouttuesday

Ein Beitrag geteilt von Max Herre (@maxherreofficial) am



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


#blackouttuesday

Ein von @ shindy geteilter Beitrag am



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


#blackouttuesday #fckracism #fcknazis

Ein Beitrag geteilt von AZZLACKZ (@azzlackz) am

Lil Nas X & Justin Vernon äußern Zweifel

Nicht überall trifft das große Schweigen auf Zuspruch. Lil Nas X empfindet die verordnete Stille im Kampf gegen Rassismus als kontraproduktiv. Seiner Meinung nach sei jetzt die beste Gelegenheit, sich so laut wie möglich zu den rassistischen Strukturen in der Gesellschaft zu positionieren. Auf einmal das Posten in sozialen Netzwerken einzustellen, sei "die schlechteste Idee aller Zeiten."

(null)

(null)

Ähnlich sieht es Justin Vernon von der Band Bon Iver. Der Musiker teilte in einem inzwischen gelöschten Tweet mit, dass sich das Herunterfahren der Musikindustrie für ihn "taub" anfühle. Vielmehr solle man jetzt die Chance ergreifen und an der echten Welt teilnehmen.

Viele prominente Figuren des US-Raps tun genau das und schließen sich den Protestmärschen an.

Nach George Floyds Tod: Rap-Stars engagieren sich in den Protesten

Videoaufnahmen von einem weißen Polizisten, der den später verstorbenen George Floyd mit roher Gewalt quälend lange auf den Asphalt presst, schockieren die ganze Welt. Seit seinem Tod sind Proteste in mehreren US-Städten entfacht und die Forderung ist eindeutig: Gerechtigkeit für George Floyd und die Opfer von Polizeigewalt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)