Deutschrap 2017: Welche Rapper dieses  Jahr durchstarten können


Foto:

Collage aus Screenshots: CE$ - Aspetta - youtu.be/rpOMFAyPS8c | DARDAN - 10 EURO SAMSUNG - youtu.be/fsEuLuUtcA4 | Eunique - Rückblick - facebook.com/euniqueoffiziell/videos/587815784710182

2016 war ein Scheißjahr. Darauf hat sich die Welt geeinigt. Für Deutschrap gilt das aber nicht: Starke Releases, noch stärkere Songs und viele viele Newcomer.

Kleine Internet-Hypes kommen und gehen aber wie die Jahreszeiten. 2017 wird zeigen, welche neuen Gesichter aus den letzten Monaten sich langfristig etablieren können. Daher geht es in hier um Leute, die in letzter Zeit auf sich aufmerksam machten konnten und bereit für ein amtliches Release sind.

Dass wir ein Auge auf Casper, Bushido, 187 und bestimmt auch Marteria oder Haftbefehl werfen müssen, ist klar. Auch Chima Ede, Zuna, Kianush, Nimo oder auch Yung Hurn und Haiyti werden wohl weiter nach oben gehen, aber hatten schon in den letzten Jahren teils mehrere Releases und/oder große Aufmerksamkeit. Wir widmen uns eher Akteuren, deren erste richtige Veröffentlichungen wohl 2017 anstehen.

Dardan

Die meisten werden Dardan durch seinen Hit Wer macht Para? (fast 6 Mio Klicks) mit dem neuen Xatar-Signing Eno kennen. Während dessen erstes Kopfticker-Release Xalaz schon diese Woche erscheint, gibt es zu Dardans Mixtape noch keine konkrete Info.

Auf Facebook lässt der Stuttgarter uns aber immerhin schon wissen: Das Ding ist fertig, ein neues Video und ein Remix zu 10 Euro Samsung mit einem noch geheimen Feature sind auch auf dem Weg.

Der Nachwuchs-Rapper hat mit seinen Videos 2016 schon unter Beweis gestellt, dass er mehr als nur irgendein neuer Straßenrapper sein kann. Er hat das richtige Gespür für Atmosphäre und Vibe, das auch hierzulande immer wichtiger wird.

Weiterer Pluspunkt: Dardan ist vielfältig. Klar, textlich sind Otttickerei, Stress mit der Polizei oder Kripos, schnelles Geld und die Homies nicht die Neuerfindung des Rades. Soundtechnisch bezieht er allerdings nicht nur moderne Einflüsse aus den Staaten, sondern hat auch schon oft seine Vorliebe für Grime bekundet.

Über den Jungen wird es wohl schon relativ bald wieder etwas zu berichten geben...

CE$

Was ist eigentlich in Dortmund los? Jahre lang kommt gefühlt nichts aus der Großstadt im Ruhrpott und auf einmal rappen sich mit 18 Karat, Play69, Miami Yacine und eben auch CE$ gleich mehrere Rapper auf die Bildfläche.

Für viele trat der Bratello erstmals in Erscheinung, als RAF Camora Anfang Mai erklärte, geflasht vom Song Teufelskreis zu sein. Seitdem erschienen mit Einer von uns, All in und Aspetta drei weitere Solo-Songs.

Die Hiphop-Polizei gräbt sich angesichts der extravaganten Optik und des Adlib-Games (it's lit!) bestimmt irgendwelche verstorbenen Legenden aus, damit diese sich gerade im Grab umdrehen können. Dem "stylischen Guapo" dürfte das herzlich egal sein.

Alles wirkt so, als hätte CE$ eine ziemlich genaue Vorstellung von der Musik, die er machen will. Das spannende Gesamtpaket des Dortmunders mit italienischen Wurzeln ist auch schon bis Italien vorgedrungen, wo Noisey ihm einen Beitrag widmete.

Ein Debüt-Mixtape/Album/Whatever ist noch nicht offiziell angekündigt, aber 2017 ist definitiv mit Il Guapo zu rechnen!

Eunique

Die junge Hamburgerin Eunique machte letzten April mit ihrem Cover von Nimos Nie wieder zum ersten Mal von sich reden. Seitdem erschienen einige Freetracks und die Rapperin dokumentiert auf Facebook und Co. fleißig, wie sie ihre Karriere vorantreibt.

Zuletzt hieß das, dass man ein Foto von ihr und einigen Verantwortlichen von Warner Chappell Germany sehen konnte. Business läuft, Interesse ist da.

Parallel dazu feiert Eunique bald ihren ersten Auftritt auf einem offiziellen Release: Bei Joy Denalanes Album Gleisdreieck (VÖ: 3. März) findet sie sich zwischen den Newcomern Rin und Chima Ede sowie einem gewissen Marteria auf den Bonustiteln wieder.

Wenn sie 2017 mit ihrem ersten Release die Vorschusslorbeeren rechtfertigt, kann deutscher Rap sich vermutlich über eine neue feierbare Rapperin freuen.

Estikay

Ok, zugegebenermaßen ist Estikay jetzt nicht mehr der große Geheimtipp oder der klassische Newcomer. Seine EP Genau hier wird im März zwei Jahre alt, das erste Feature auf einem Sido-Album gab es wenige Monate später.

Diesen Monat erscheint aber Estis richtig echtes Debütalbum Auf entspannt. Die ersten Singles Dreckssau, Gebrochenes Deutsch und Miami bis Paris zeigen schon, dass der Hamburger seinen Albumtitel verdammt ernst nimmt. Der Kerl legt mit seinem Lifestyle und seinem Rap einfach eine beneidenswerte Lässigkeit an den Tag.

Seine Stories drehen sich um den Alltag mit den Jungs, um die letzte Nacht der Austauschstudentin auf dem Campus oder um gutes Essen – einfach um das good life mit einer positiven Attitude. Inhaltlich ist das Sido-Signing damit – trotz der geteilten Vorliebe für dieses Marihuana – schon ein gutes Stück von vielen Deutschrap-Kollegen entfernt.

Soundtechnisch versuchen Estikay und sein Team rund um Produzent Sinch, eine perfekte Welt aus Boombap, eigens eingespielten Instrumenten und Samples zu kreieren, die abseits von Trends Bestand hat. Auf entspannt dürfte auch in 10 Jahren noch gut klingen.

Ab dem 20. Januar darf also niemand meckern, alle würden jetzt nur Trap und Cloudrap machen. Monsieur Estis Kontrastprogramm kommt mit Langschläferflow, Badelatschen und einem breiten Grinsen im Gesicht.

Bausa

Bereits 2013 kollaborierte Bausa mit Capo, im Jahr darauf veröffentliche er die EP Seelenmanöver. Danach war es zunächst eine Zeit lang relativ ruhig. 2016 hat sich jetzt eine fast schon greifbare Spannung um den Stuttgarter (um genau zu sein: Bietigheim-Bissinger) aufgebaut, der 2017 das Debütalbum folgen wird.

Seine Connections klingen fast wie eine Erfolgsgarantie: Er begleitete zuletzt Kontra K sowie RAF Camora und Bonez MC auf ihren Touren und war zudem auf beiden EPs des Dancehall/Rap-Duos vertreten. Wer Bei Nacht von der Palmen aus Plastik Bonus EP mit Trettmann und Kitschkrieg gehört hat, bekommt die Hook so schnell nicht mehr aus dem Kopf.

Seine Clips werden von Idéal Films produziert, er ist bei Chimperator Live im Booking und wir können mit Spannung erwarten, über welches Label das Album erscheinen wird. Außerdem hört man ihn oft gemeinsam mit den hungrigen Jungs von Immer Ready, die man dieses Jahr auch wieder auf dem Zettel haben muss.

Aber nur aufgrund guter Connections ist man nicht automatisch ein Artist to watch. Bausa kann singen, gut mit Melodien umgehen, natürlich auch rappen, hat durch seine Stimme einen hohen Wiedererkennungswert und schreibt darüber hinaus interessante Lyrics über sein Innenleben und die Welt um ihn herum.

An Bausa wird Deutschrap 2017 (hoffentlich) viel Spaß haben.

Rin

"Jeder liest auf Whatsapp, keiner schreibt / das sind die Probleme uns'rer Zeit"

Wer einmal in den Untiefen Soundclouds abtaucht, wird schnell fündig mit zig Rappern, denen man den verhassten Stempel "Cloudrap" aufdrücken könnte. Die wenigsten davon schaffen es allerdings, außerhalb dieser Deutschrap-Parallelwelt Fuß zu fassen: Yung Hurn, LGoony, Haiyti, Trettmann und Crack Ignaz sind Namen, die den meisten auf Anhieb einfallen dürften. Vielleicht noch Juicy Gay. Und eben Rin, wobei der Stempel seiner Musik ebenso wenig gerecht wird wie dem der anderen Genannten.

Der Junge aus der neuen Rap-Hauptstadt Bietigheim-Bissingen hatte schon 2016 große Momente, die auf eine rosige Zukunft deuten. Knapp zwei Monate nach seiner Genesis EP (Stream) mit der Hymne Dontlike für die Studenten, Drogenfreunde und Großstadtkinder uns'rer Zeit, kam schon Bianco mit Yung Hurn raus. Safe einer der Songs des Jahres.

Zum Schluss gab es dann noch den überraschenden Ohrwurm-Auftritt auf Shindys Dreams und in die Berufung in die hauseigene Freshmen Class der Juice.

Über die Pläne für 2017 ist außer einem Feature-Part auf Joy Denalanes Gleisdreieck noch nichts bekannt. Es wird aber offenbar mit OZ, der maßgeblich an Shindys Album beteiligt war, an Dingen gebastelt.

KEZ

Wie Estikays Debütalbum erscheint auch Keznation schon diesen Monat. Weshalb das gut wird? – KEZ vereint variable Flows mit Melodie und hat zudem mit Manuellsen einen idealen Mentor, der voll und ganz hinter seinem Schützling steht.

Den Einfluss spürt man direkt bei der ersten Single Über den Wolken (oben) deutlich: Die gesungene Hook zwischen kraftvoll gerappten Parts lässt Erinnerungen an Manus Gangland hochkommen, das zu den besten Alben 2016 zählt.

Außerdem hat er für Keznation eine der spannendsten Gästelisten der letzten Monate zusammengestellt. Nicht viele Rapper hierzulande würden Sierra Kidd und Kay One auf ihr Album holen (Tracklist), aber KEZ geht unvoreingenommen an die Sache. Außerdem mit dabei: Jaysus, Jeyz, Kianush, Bosca und natürlich Manuellsen.

Wer auf Straßenrap mit Power und Köpfchen steht, sollte ab dem 27. Januar mal ein offenes Ohr für Keznation haben.

Miami Yacine

Ja, da haben wir uns eine richtig dicke Überraschung für den Schluss aufgehoben. Nicht.

Es ist eigentlich selbsterklärend, dass man einen Typen auf dem Schirm haben muss, der mit seinem ersten richtigen Musikvideo mal direkt ALLE Deutschrap-Kollegen 2016 übertrumpft, von den Akteuren der Szene durch die Bank abgefeiert wird und jetzt auch noch zur gehypten KMN Gang gehört.

Mit dem unfassbaren Erfolg von Kokaina (2. Januar 2017: 36,25 Mio Klicks) hatte wohl niemand gerechnet. Genau deshalb und wegen der Dimensionen, die es angenommen hat, wird es für Miami Yacine und sein Team die größte Aufgabe sein, nicht an dem Druck zu scheitern.

Song Nummer Eins nach Kokaina kann eigentlich kaum in die Fußabdrücke seines Vorgängers passen. Wenn doch, chapeau! So oder so ist das KMN-Mitglied in einer hervorragenden Position, um 2017 groß anzugreifen.

Jetzt wollen wir deine Meinung hören: Welche neuen Gesichter werden 2017 im Mittelpunkt stehen? Wen haben wir sträflich außer Acht gelassen? Wo gibst du uns Recht? Schreib's hier oder auf Facebook in die Kommentare!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Moin hiphop.de

Gute Compilation aller Newcomer für besagtes 2017, aber warum habt ihr “Disarstar“ nicht genannt?

Grüße aus Hamburg

MS

Ohhh jaaaa um den werden sie nicht rum kommen. Das Disarstar keiner auf dem Schirm hat. Wird bald in aller Munde sein.

Yo, Disarstar hat für mich nicht ganz in diese Liste gepasst, weil er schon 2015 sein Debütalbum rausgebracht hat.

Gruß zurück!

CHIEF TEXTREDAKTION

Vergesst nicht : yung cornetto

KMN und Eno

vergesst nicht das Bausa schon auf Haftis Russisch Roulette krass war

Miami Yacine, Estikay und KEZ sind klar die favoriten um plötzlich zur Rap Elite zu gehören. Mir fehlen leider dennoch viele Rapper die noch gut durchstarten könnten, wie z.B. Ced Awsm, Musiye oder Kianush.

was mit joey bargeld und den 102 boyz?

Es heisst : Jeder liest auf WhatsApp, NIEMAND schreibt

wo ist sami

was ist mit moneymaxx,102 Boyz oder 44 Hustler syndicate ?????

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Release Friday: Diese Songs sind heute erschienen

Release Friday: Diese Songs sind heute erschienen

Von Till Hesterbrink am 23.09.2021 - 21:00

Wie jeden Freitag erscheinen heute Nacht die neusten Songs und Alben des Deutschrap. Hier findet ihr eine kleine Auflistung der größeren Alben, Mixtapes und Singles, die diese Woche erschienen sind:

Alben, EPs & Mixtapes

Loredana & Mozzik - No Rich Parents

Singles

Bonez MC - Eine Pille

Dardan & Nimo - Para Drill

Massiv & Manuellsen - Ohne Jonny oder Henny

Zuna & Lune - Baby 2.0

Azet & Bardhi - Jeta Jem

Samra, Topic & Arash - Ich bin weg

FGUN $HAKI - Final Destination

Timey - Eine Million Lieder

Pedaz - Reset

Eko Fresh & Toni der Assi - Kako Si Brate

Diloman, Lucio101 & Nizi19 - 1019

Alicia Awa - Fremder

Ahmad Amin & Houari - Jackson

Dú Maroc - Magazin

Hemso - Ohne Geld keine Ware

9inebro - Glitzer

Nullzweizwei & Krime - Sheraton

Blokkmonsta & 257ers - Holz Remix

BRKN - Dreck

Ciro - More Life

Nagetiiv OG & T-Low - 100K

Milano - Leer

Kelvyn Colt, The Kii & Valee - Picture Me

Loc 079 - Wie du bist

Jonesmann - Magic


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)