Deutschrap 2017: Welche Rapper dieses  Jahr durchstarten können


Foto:

Collage aus Screenshots: CE$ - Aspetta - youtu.be/rpOMFAyPS8c | DARDAN - 10 EURO SAMSUNG - youtu.be/fsEuLuUtcA4 | Eunique - Rückblick - facebook.com/euniqueoffiziell/videos/587815784710182

2016 war ein Scheißjahr. Darauf hat sich die Welt geeinigt. Für Deutschrap gilt das aber nicht: Starke Releases, noch stärkere Songs und viele viele Newcomer.

Kleine Internet-Hypes kommen und gehen aber wie die Jahreszeiten. 2017 wird zeigen, welche neuen Gesichter aus den letzten Monaten sich langfristig etablieren können. Daher geht es in hier um Leute, die in letzter Zeit auf sich aufmerksam machten konnten und bereit für ein amtliches Release sind.

Dass wir ein Auge auf Casper, Bushido, 187 und bestimmt auch Marteria oder Haftbefehl werfen müssen, ist klar. Auch Chima Ede, Zuna, Kianush, Nimo oder auch Yung Hurn und Haiyti werden wohl weiter nach oben gehen, aber hatten schon in den letzten Jahren teils mehrere Releases und/oder große Aufmerksamkeit. Wir widmen uns eher Akteuren, deren erste richtige Veröffentlichungen wohl 2017 anstehen.

Dardan

Die meisten werden Dardan durch seinen Hit Wer macht Para? (fast 6 Mio Klicks) mit dem neuen Xatar-Signing Eno kennen. Während dessen erstes Kopfticker-Release Xalaz schon diese Woche erscheint, gibt es zu Dardans Mixtape noch keine konkrete Info.

Auf Facebook lässt der Stuttgarter uns aber immerhin schon wissen: Das Ding ist fertig, ein neues Video und ein Remix zu 10 Euro Samsung mit einem noch geheimen Feature sind auch auf dem Weg.

Der Nachwuchs-Rapper hat mit seinen Videos 2016 schon unter Beweis gestellt, dass er mehr als nur irgendein neuer Straßenrapper sein kann. Er hat das richtige Gespür für Atmosphäre und Vibe, das auch hierzulande immer wichtiger wird.

Weiterer Pluspunkt: Dardan ist vielfältig. Klar, textlich sind Otttickerei, Stress mit der Polizei oder Kripos, schnelles Geld und die Homies nicht die Neuerfindung des Rades. Soundtechnisch bezieht er allerdings nicht nur moderne Einflüsse aus den Staaten, sondern hat auch schon oft seine Vorliebe für Grime bekundet.

Über den Jungen wird es wohl schon relativ bald wieder etwas zu berichten geben...

CE$

Was ist eigentlich in Dortmund los? Jahre lang kommt gefühlt nichts aus der Großstadt im Ruhrpott und auf einmal rappen sich mit 18 Karat, Play69, Miami Yacine und eben auch CE$ gleich mehrere Rapper auf die Bildfläche.

Für viele trat der Bratello erstmals in Erscheinung, als RAF Camora Anfang Mai erklärte, geflasht vom Song Teufelskreis zu sein. Seitdem erschienen mit Einer von uns, All in und Aspetta drei weitere Solo-Songs.

Die Hiphop-Polizei gräbt sich angesichts der extravaganten Optik und des Adlib-Games (it's lit!) bestimmt irgendwelche verstorbenen Legenden aus, damit diese sich gerade im Grab umdrehen können. Dem "stylischen Guapo" dürfte das herzlich egal sein.

Alles wirkt so, als hätte CE$ eine ziemlich genaue Vorstellung von der Musik, die er machen will. Das spannende Gesamtpaket des Dortmunders mit italienischen Wurzeln ist auch schon bis Italien vorgedrungen, wo Noisey ihm einen Beitrag widmete.

Ein Debüt-Mixtape/Album/Whatever ist noch nicht offiziell angekündigt, aber 2017 ist definitiv mit Il Guapo zu rechnen!

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Moin hiphop.de

Gute Compilation aller Newcomer für besagtes 2017, aber warum habt ihr “Disarstar“ nicht genannt?

Grüße aus Hamburg

MS

Ohhh jaaaa um den werden sie nicht rum kommen. Das Disarstar keiner auf dem Schirm hat. Wird bald in aller Munde sein.

Yo, Disarstar hat für mich nicht ganz in diese Liste gepasst, weil er schon 2015 sein Debütalbum rausgebracht hat.

Gruß zurück!

CHIEF TEXTREDAKTION

Vergesst nicht : yung cornetto

KMN und Eno

vergesst nicht das Bausa schon auf Haftis Russisch Roulette krass war

Miami Yacine, Estikay und KEZ sind klar die favoriten um plötzlich zur Rap Elite zu gehören. Mir fehlen leider dennoch viele Rapper die noch gut durchstarten könnten, wie z.B. Ced Awsm, Musiye oder Kianush.

was mit joey bargeld und den 102 boyz?

Es heisst : Jeder liest auf WhatsApp, NIEMAND schreibt

wo ist sami

was ist mit moneymaxx,102 Boyz oder 44 Hustler syndicate ?????

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Dr. Dre feiert T-Pains epischen Rant über fehlende Innovation im Rap

Dr. Dre feiert T-Pains epischen Rant über fehlende Innovation im Rap

Von Michael Rubach am 15.07.2021 - 12:38

T-Pain ist in einem Twitch-Stream ein bisschen ausgerastet. Der Autotune-Pionier äußert dabei sein Unverständnis über all die gleichförmige Musik, die ihm so unterkommt. Schreiend erklärt er, dass ihm ständig Musik zugesandt werden würde, die es bereits gibt. Bei Dr. Dre scheint er damit einen Nerv zu treffen. Die nicht gerade für seine Social-Media-Tätigkeiten bekannte US-Legende meldet sich via Instagram.

T-Pain rastet aus: "Macht andere Musik!"

In seinem Stream verteilte T-Pain (jetzt auf Apple Music streamen) einige Ratschläge an jüngere Künstler*innen. Dabei fleht er regelrecht, doch bitte nicht mehr andere erfolgreiche Artists zu kopieren. Seiner Einschätzung nach würden sich Newcomer*innen einfach an den Stars orientieren, die momentan an der Spitze stehen und diese nachahmen.

"Hört auf damit! Macht was anderes! Ihr seid nicht originell! Macht originellen Shit! [...] Gott verdammt! Macht andere Musik!"

Einmal in Fahrt gekommen, führt T-Pain im Schreimodus ein paar Beispiele für Künstler an, die mit ihrem Sound momentan weit oben mitspielen. Die Sache mit den Lils im Künstlernamen hält er für durchgespielt. US-Rap hätte inzwischen "Lil everybody" zu bieten. Aus dieser Richtung habe man alles gehört. T-Pains Ausraster ist ein Schrei nach Innovation.

"Lil Uzi Vert tut es bereits. Lil Baby tut es bereits. DaBaby tut es bereits. Es sind buchstäblich zwei N**** mit Baby in ihrem Namen, die bereits all die Musik machen, die ihr machen wollt."

("Lil Uzi Vert is already doing it. Lil Baby is already doing it. DaBaby is already doing it. It’s literally two n-***as with Baby in their name that’s already doing all the music you want.")

Trotz seiner sichtbaren Verärgerung verdeutlicht T-Pain auch, dass er generell kein Problem mit der neuen Rapgeneration oder den aktuellen Rapsuperstars habe. "Ich sage nicht, dass diese Musikgeneration schlechter ist als jede andere." Die Zahlen, die ohne größeres musikalisches Risiko erreicht werden, seien ihm jedoch egal. Was ihn interessiert: Wenn jemand mit seiner "verdammten Musik etwas anderes macht".

Dr. Dre mit Shoutout an T-Pain: "Er hat Recht"

Dr. Dre ist T-Pains kleiner Anfall nicht entgangen und packte einen Clip seines Kollegen in seinen Instagram-Feed. Auf der Social-Media-Plattform hält sich der Hiphop-Mogul ansonsten eher bedeckt.

"Shoutout an T-Pain. Ich lache mich gerade kaputt, aber er hat Recht. Ich weiß und fühle genau, was er sagt."

In einem Gespräch im letzten Jahr erklärte Dr. Dre, was ihm eigentlich an der Social-Media-Welt nicht gefällt.

"Hätte es gehasst": Was Dr. Dre an Social Media auszusetzen hat

Dr. Dre und Jimmy Iovine sind zwei weise und überaus erfolgreiche Herren in der Unterhaltungsbranche. Ratschläge für den eigenen Weg zum Erfolg könnten von kaum kompetenteren Experten kommen. Für die britische Ausgabe der GQ haben die beiden Freunde und Geschäftspartner ein paar Tipps gegeben und dabei auch auf das heutige Social-Media-Zeitalter geblickt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)