Travis' Air Max 270, 2x Yeezy & Nike x Stüssy: Dead Stocks Sneaker Peek

Sneaker-News direkt aus der Szene: Christopher Blumenthal vom Dead Stock Sneakerblog hat uns eine Auswahl seiner liebsten Releases aus dem April mitgebracht. Darunter neue Colourways, eine spannende Kollabo und Klassiker der Zukunft. Außerdem gibt's am Ende direkt eine Aussicht auf den Mai. Spoiler vorab: Es wird icy.

Nach einer kurzen Ruhepause mit unseren Sneaker Highlights sind auch wir wieder für euch am Start und sind froh, euch in diesem Beitrag unsere Lieblings-Turnschuhe aus dem April vorzustellen. Aber nicht nur das, denn nachdem bereits am Wochenende der Jordan 5 Fire Red gedroppt ist, werden wir euch noch einen weiteren Einblick auf die Sneaker Releases im Mai geben.

Hier sind unsere Favoriten aus dem April: 

Nike Air Jordan 6 Retro Defining Moments

Zur Mitte des Monats hat Nike den Nike Air Jordan 6 Retro Defining Moments an den Start gebracht. Der 6er Jordan war unter Jordan Fans ja schon immer sehr beliebt, daher war von vornherein davon auszugehen, dass sich der Defining Moments auch schnell ausverkaufen wird. Und so war es dann auch: Das Modell war von Kinder- bis hin zu den Herrengrößen komplett vergriffen. Und hier noch ein weiterer Fun Fact: Virgil Abloh wird zu einem späteren Zeitpunkt auch noch einen 6er Jordan bringen. Wann ist leider noch nicht bestätigt.


Foto:

Nike

Nike x Stüssy Air Zoom Spiridon Cage 2 Fossil

Nike und Stüssy – beide Brands haben eine lange Historie und gemeinsam einige gute Projekte an den Start gebracht. Das Air Zoom Spiridon Cage 2 Pack beinhaltet zwei Colourways, die mittlerweile im Resell (je nach Größte) gerne über 300 Euro kosten. Seit letzter Woche ist sogar noch eine weitere Variante bestätigt. Alle Infos über den Release-Termin erhaltet ihr selbstverständlich über unsere Dead Stock App!
 

Foto:

Nike

 

Nike Air Jordan 1 Court Purple

Mit dem Jordan 1 Court Purple hat Nike im April einen zukünftigen Klassiker an den Start gebracht. Der Colourway wurde so noch nie gedroppt und war am Release-Tag - sofern er bei den Stores überhaupt angeliefert wurde - eine heiß begehrte Ware. Glückwunsch an alle, die einen bekommen haben – mit dem Teil habt ihr euch eine echte Wertanlage ins Haus geholt.
 

Foto:

Nike

 

Adidas Yeezy Boost 350 Linen

Adidas und Kanye West lassen sich seit Monaten nicht lumpen und bringen im wöchentlichen Rhythmus neue Colourways des Yeezy-Franchise an den Start. Erwähnenswert waren hier beispielsweise noch der Yeezy Boost 350 Linen sowie der neue 700er V3 Alvah. Manch einer sagt, Yeezy sei lange played out. Wer aber die echten Zahlen hinter dem Projekt kennt, wird eines Besseren belehrt: Yeezy läuft besser als je zuvor und ein Abwärtstrend ist vorerst nicht zu erwarten.
 

Foto:

Adidas

 

Adidas Yeezy Boost 700 MNVN Bone

Der Adidas Yeezy Boost 700 MNVN Bone wurde zum Ende des Monats releast und war leider nur über den Adidas Onlineshop erhältlich. Von den vier bisher erschienenen Colourways gehört der Bone wohl zu den stärksten Ausführungen des neuen Yeezy Boost 700. Weitere Farbvarianten sind aber schon angekündigt – also haltet die Augen offen, sofern ihr Interesse an dem guten Stück habt!
 

Foto:

Adidas

 
What else?
 
Auch im Mai steht uns einiges bevor. So bringt Travis Scott beispielsweise seinen eigenen Air Max 270. Und auch Nike SB wird nicht müde und bringt neben einigen General Releases noch den Ben & Jerrys Nike SB Dunk. Mehr Infos dazu folgen in den nächsten Wochen!
 

Foto:

Nike


Foto:

Nike

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Travis Scott & Nike gehen mit dem "Cactus Trails" in die nächste Runde

Travis Scott & Nike gehen mit dem "Cactus Trails" in die nächste Runde

Von Alina Amin am 29.05.2020 - 12:05

Nach vielen Teasern und ewigen Ankündigungen ist es endlich soweit: Nike droppt heute die jüngste Sneaker-Kollabo mit Travis Scott: den Cactus Trails. Für die neueste Zusammenarbeit der beiden Giganten haben sie sich für eine worn-out-Optik des Nike Air Max 270 mit React-Kissen entschieden.

Der Cactus Trails von Nike und Travis Scott: Erdige Töne und Vintage-Stil

Ähnlich wie der Nike SB Dunk Low Cactus Jack lebt der Cactus Trails von einer erdigen Farbpalette, die diverse Brauntöne abdeckt. Einen Kontrast bieten die roten Ösen und der orangefarbene Swoosh, welcher in anderen Farben gleich mehrmals auf dem Schuh zu finden ist. Das sonst große Logo von Nike wird von vielen kleinen Varianten ersetzt, was ein eher untypisches Design markiert. Auffällig sind außerdem die Wellen, die sich über die gesamte Silhouette ziehen.

Seine Signatur setzt Travis mit dem Logo von Cactus Jack Records, seinem Label, welches ebenfalls mehrfach zu Geltung kommt. Passend zur Farbpalette erscheint die Sohle in einem Ocker-Ton, welcher den Vintage-Stil abrundet, der sich an Nike-Designs aus den frühen 90ern orientiert.

Anlässlich des Releases hat Scott einen Online-Shop im Wüsten-Stil aufsetzen lassen, der fiktive Produkte, passend zum Catcus Trails, anbietet und Old-School-Vibes im Windows 98-Stil versprüht.

Nike releast heute den Travis Scott x Air Max 270 React Cactus Trails

Wer sich noch an den Release des SB Dunk Low Cactus Jack zurückerinnert, der weiß: Der Hype ist real. Travis Scotts Sneaker-Kollabos (Schon über 15 Sneaker hat er designt) sind regelmäßig ein voller Erfolg – wer den Cactus Trails ergattern will, muss also schnell sein oder, wie so oft, einen schmerzlichen Preis im Resell zahlen.

Aktuell kosten die neuen Schuhe circa 170 Dollar und sind für uns entweder im Nike Online-Shop oder bei ausgewählten Händlern wie Asphaltgold oder Endclothing erhältlich. Für die jungen Travis-Fans unter uns gibt es außerdem auch eine Ausführung in Kindergrößen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)