Dead Stocks Sneaker Peek: Die heißesten Releases des Augusts


Erst kürzlich haben wir uns mit Christopher Blumenthal - dem Gesicht des Dead Stock Sneakerblogs - getroffen, um über Turnschuhe, die Szene und ihre Entwicklung sowie die Rolle, die Artists in der Hiphopszene dabei spielen, zu quatschen. Das Feedback war positiv. Wer die Modewelt in den vergangenen Jahren und Monaten in ihrer Entwicklung verfolgt hat, der wird den wechselseitigen Einfluss von Hiphop, Streetwear und mittlerweile auch Highfashion nicht leugnen können. Viele Sneakerheads und fashionaffine Leute hören Rap und viele Rapfans, die schon immer Sneaker gesportet haben, interessieren sich zunehmend für die Kultur um Turnschuhe und Streetwear.

Christopher bietet auf seinem Blog und via Instagram Einblicke in seine tägliche Arbeit, berichtet von Release Events der großen Brands und zeigt auf Bildern, wie du gewisse Sneaker in ein ganzes Outfit integrieren kannst - sein Wort hat Gewicht in der Szene. Als wir mit der Idee um die Ecke kamen, Christopher Blumenthal könnte euch in Zukunft regelmäßig seine Favoriten unter den vergangenen Releases vorstellen, war er sofort am Start. Es ist wie im Rapgame: Der Output wird immer größer und es wird immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Daher präsentieren wir dir zum ersten Mal unsere neue Kategorie "Dead Stocks Sneaker Peek":

Nike M2K Tekno 


Foto:

Dead Stock Sneakerblog

Mein persönlicher Lieblingsrelease des Monats August war der Nike M2K Tekno. Das Modell ist schon seit einigen Monaten für die weiblichen Sneakerheads verfügbar und jetzt kommen endlich auch die Männer in den Genuss der Silhouette. Insgesamt sind vier Colourways erschienen, wobei der Phantom und der Team Orange sicherlich zu den beliebtesten Farbvarianten gehört haben.

Nike Air Jordan 3 (JTH NRG Bio Beige)


Foto:

Solebox - https://www.instagram.com/solebox/

Der Nike Air Jordan 3 JTH NRG Bio Beige wurde im Februar auf großer Bühne von Justin Timberlake vorgestellt. Seitdem herrscht eine große Nachfrage nach dem Modell und auch der Release zum Ende des Monats war binnen weniger Minuten vergriffen. Für Jordan Fans ein absolutes Muss!

Adidas Yung 1 (Solebox und size?)



Foto:

Dead Stock Sneakerblog

Der Yung 1 von Adidas gehört derzeit zu meinen absoluten Lieblingsmodellen. Besonders die SMU’s von Solebox und size? haben diesen Monat für ordentlich Furore gesorgt und eingefleischten adidas Fans ein großes Loch ins Portemonnaie gerissen. Welches Modell mir besser gefällt? Ich bin definitiv #teamsolebox, weil mir der Yung-1 der Jungs richtig gut gefällt! Der size? x adidas Yung 1 Acid House war mir einfach zu knallig!

Adidas Afro HU x Pharrel Williams



Foto:

Solebox - https://www.instagram.com/solebox/

Die Pharrell Williams x adidas Afro HU umfasste ganze sieben Modelle und gehörte sicherlich zu den meist diskutiertesten Releases des Augusts. Die Stückzahlen waren riesig und es gibt immer noch einige Stores, die bestimmte Größen und Colourways im Sortiment haben. Mein Favorit war der Pharrell Williams x adidas Afro HU NMD Solarhu Yellow, der jetzt beispielsweise noch bei Adidas erhältlich ist.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"Ich bin definitiv #teamsolebox, weil mir der Yung-1 der Jungs richtig gut gefällt!"

Büchler. Was soll ich sagen. Da steckt in so wenigen Worten alles drin. Poesie. Zeitgeist. Meinung. Hut ab. Mama ist stolz. Bussi.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Travis Scott & Nike gehen mit dem "Cactus Trails" in die nächste Runde

Travis Scott & Nike gehen mit dem "Cactus Trails" in die nächste Runde

Von Alina Amin am 29.05.2020 - 12:05

Nach vielen Teasern und ewigen Ankündigungen ist es endlich soweit: Nike droppt heute die jüngste Sneaker-Kollabo mit Travis Scott: den Cactus Trails. Für die neueste Zusammenarbeit der beiden Giganten haben sie sich für eine worn-out-Optik des Nike Air Max 270 mit React-Kissen entschieden.

Der Cactus Trails von Nike und Travis Scott: Erdige Töne und Vintage-Stil

Ähnlich wie der Nike SB Dunk Low Cactus Jack lebt der Cactus Trails von einer erdigen Farbpalette, die diverse Brauntöne abdeckt. Einen Kontrast bieten die roten Ösen und der orangefarbene Swoosh, welcher in anderen Farben gleich mehrmals auf dem Schuh zu finden ist. Das sonst große Logo von Nike wird von vielen kleinen Varianten ersetzt, was ein eher untypisches Design markiert. Auffällig sind außerdem die Wellen, die sich über die gesamte Silhouette ziehen.

Seine Signatur setzt Travis mit dem Logo von Cactus Jack Records, seinem Label, welches ebenfalls mehrfach zu Geltung kommt. Passend zur Farbpalette erscheint die Sohle in einem Ocker-Ton, welcher den Vintage-Stil abrundet, der sich an Nike-Designs aus den frühen 90ern orientiert.

Anlässlich des Releases hat Scott einen Online-Shop im Wüsten-Stil aufsetzen lassen, der fiktive Produkte, passend zum Catcus Trails, anbietet und Old-School-Vibes im Windows 98-Stil versprüht.

Nike releast heute den Travis Scott x Air Max 270 React Cactus Trails

Wer sich noch an den Release des SB Dunk Low Cactus Jack zurückerinnert, der weiß: Der Hype ist real. Travis Scotts Sneaker-Kollabos (Schon über 15 Sneaker hat er designt) sind regelmäßig ein voller Erfolg – wer den Cactus Trails ergattern will, muss also schnell sein oder, wie so oft, einen schmerzlichen Preis im Resell zahlen.

Aktuell kosten die neuen Schuhe circa 170 Dollar und sind für uns entweder im Nike Online-Shop oder bei ausgewählten Händlern wie Asphaltgold oder Endclothing erhältlich. Für die jungen Travis-Fans unter uns gibt es außerdem auch eine Ausführung in Kindergrößen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!