Crowdfunding-Aktion will Komponisten des wohl wichtigsten Musiksamples aller Zeiten bezahlen

Du kennst das Sample aus dem Song Amen Brother! Mit 99,9-prozentiger Sicherheit kann ich dir das versprechen.

"Das wohl wichtigste Sample der Musikgeschichte" klingt vielleicht ein bisschen nach Übertreibung, also lassen wir mal eine Zahl sprechen: 1.467 Songs, die auf dem Amen Break basieren, finden sich alleine auf Whosampled.com. Das wäre mit den heutigen Copyright-Gesetzen gar nicht mehr möglich. Da kostet jede Sekunde wertvolles Geld und arme Künstler können sich nicht so kreativ austoben.

Mit Jungle und Drum 'n' Bass basieren sogar zwei Genres fast flächendeckend auf dem Amen Break.

Amen Break wird Crowdfunding-Projekt

Kurz die Geschichte von The Winstons: Sie nehmen das Ding 1969 auf, sehen nie Geld dafür. Sampling wird erfunden und ihre B-Seite wird zur Quelle für dieses Sample, das sich dann innherhalb der nächsten 40 Jahre zu einem der wichtigsten Bausteine moderner Musik entwickelt.

Und nun - endlich! - schliessen sich Menschen auf der ganzen Welt zusammen um den ursprünglichen Musikern etwas Geld zukommen zu lassen. Es wurden schon 11.000 Pfund gesammelt und es geht immer schneller. Hier findest du das Projekt.

11.000 Pfund für einen Track von 1969!? Lies weiter und du wirst verstehen, warum Menschen sich an diesem Crowdfunding-Projekt beteiligen. UPDATE: Bei exakt 24.000 Pfund wurde die Aktion beendet. Stabile Leistung und tolle Geste!

Hör dir hier ruhig zuerst das Original an. In aller Reinheit gibt's die Sample-Passage ab etwa Minute 1:26.

Für alle Interessierten gibt's hier noch ein kleines Video, in dem der Drum Loop genauer erklärt wird:

Jetzt wenden wir uns aber mal einigen Rap-Klassikern und neueren Tracks zu...

Foto.http://www.gofundme.com/amenbrother

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Toller Beitrag, danke dafür.

Danke für das positive Feedback - ist ja keine Selbstverständlichkeit :-)

Chef vom Dienst, ok!

Kennen nur US-Rap-Fans?
fühle mich als absoluter Big K.R.I.T Fan ja fast beleidigt :D
konnte auch meinen gesamten Freundeskreis von ihm überzuegen....Hammer Typ !!!

Ist ja nicht böse gemeint und der Kollege ist ja auch gut erfolgreich, aber Leute, die sich echt nur mit Deutschrap beschäftigen, werden ihn wohl echt nicht kennen ;-) 

Chef vom Dienst, ok!

Ein wirklich sehr schön geschriebener und strukturierter und vor allem informeller Artikel. Danke und Props!

Der Straight Outta Compton beat wurde auch mal ähnlich von Eko Fresh benutzt auf seinen 1000 Bars ^^

Da fehlt Ferris MC bei Das Ding!! Bestes bekifftes interview ever:D
Ich sag nur: Was sind die drei Basic Party Tips von dir?

Ich sag mal da muss man auch nur saufen und dann geht die ***** au schon ganz von alleine los:D

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Corona: Italienischer Rapstar sammelt Millionen für Krankenhäuser

Corona: Italienischer Rapstar sammelt Millionen für Krankenhäuser

Von Michael Rubach am 11.03.2020 - 15:18

Das Coronavirus hält die Welt weiterhin in Atem. Der italienische Rapstar Fedez und seine in Italien nicht minder bekannte Frau Chiara Ferragni demonstrieren aktuell, was mit Zusammenhalt in dieser undurchsichtigen Lage alles möglich ist.

Sie haben mit einem Spendenaufruf innerhalb kürzester Zeit mehrere Millionen Euro für die Mailänder San Raffaele Klinik aufgetrieben. Die Crowdfunding-Aktion wurde ursprünglich ins Leben gerufen, um das Krankenhaus für die Betreuung weiterer Intensivpatienten ausstatten zu können.

Spenden für Corona-Behandlung: Mehrere Millionen Euro in nur 2 Tagen

Wie das prominente Paar auf Instagram erklärt, wolle man mit der Kampagne die Mediziner sowie Wissenschaftler unterstützen. Italien ist in Europa bisher besonders heftig vom Ausbruch des Coronavirus betroffen. Neuesten Angaben zur Folge sind 631 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19 verstorben. Dazu kommen über 10.000, die sich infiziert haben.

Die Solidarität unter der italienischen Bevölkerung und weit darüber hinaus scheint enorm. Über 180.000 Menschen haben bereits kleine oder größere Beträge gespendet. Gegenwärtig sind schon über 3,6 Millionen Euro Spendengeld eingegangen. Dabei wurde die Aktion erst vor zwei Tagen gelauncht.

Das Geld soll konkret der Förderung von Intensivtherapien dienen. Unter anderem seien Beatmungsgeräte und Monitore zur Überwachung des Blutflusses notwendig. Man sei in engem Kontakt mit den Ärzten vor Ort und trage dafür Sorge, dass die Spenden richtig eingesetzt werden.

Fedez und seine Frau zeigen sich auf Instagram dankbar. Aus über 92 Ländern habe man Spenden erhalten. Es sei laut Fedez die größte Aktion, die je in Europa auf der Plattform GoFundMe gestartet wurde. Durch diesen enormen Zuspruch würden die Spenden nun auch an weitere Krankenhäuser in Italien fließen. Die "Kraft des Teilens" habe dies möglich gemacht.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Ein Beitrag geteilt von FEDEZ (@fedez) am

Fedez und Chiara Ferragnie sind Eltern eines kleinen Sohnes. Das Paar lebt in Mailand – also in der Region Norditaliens, die schon vor wenigen Tagen zur Sperrzone erklärt wurde.

Im fernen Amerika geht Snoop Dogg das Corona-Thema ganz anders an:

Corona mal anders: Snoop Dogg wirbt für Biermarke

Wenn nichts mehr geht, geht Snoop Dogg. So könnte man auf den ersten Blick die Maßnahme verstehen, welche die mexikanische Biermarke Corona in die Wege geleitet hat. So wird der Doggfather der Star eines kommenden Werbespots sein und trotz des grassierenden Coronavirus "La Vida Mas Fina" ("das schönste Leben") verkünden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)