Complex kürt die "Best Rapper Alive" 1979 - 2014

Complex hat 35-mal den Titel "Best Rapper Alive" jeweils einmal für jedes Jahr von 1979 bis 2014 verliehen. Insgesamt gab es demnach 27 unterschiedliche beste Rapper alive in dieser Zeit.

Klar könnte man argumentieren, Eminem sei seit 2000 durchgehend der beste lebende Rapper. Complex beschreibt die Liste als einen umfassenden Rückblick darauf, wer die Menschen im jeweiligen Jahr am meisten bewegt hat: "[the list is] a comprehensive look back at every year of rap and which MC moved the crowd the most." Für eine detaillierte Beschreibung der Auswahlkriterien und für andere nennenswerte Rapper aus den einzelnen Jahren kannst du dir den Original-Artikel geben.

Dementsprechend ist es durchaus vertretbar, dass 2014 Nicki Minaj den Titel bekommen hat. 2013 war das bisher einzige Jahr, in dem Kendrick Lamar ganz vorne lag. Zuvor holte Drake zwei mal nacheinander (2011/2012) den Titel. Der einzige andere Rapper, der laut Complex' Meinung in zwei aufeinanderfolgenden Jahren der "Best Rapper Alive" war, ist Run 1983/1984.

Die Liste wird von Grandmaster Caz 1979 eröffnet. Neben Run und Drizzy schafften es noch vier andere Rapper den Titel zweimal verliehen zu bekommen: Eminem (2000, 2002), Biggie (1995, 1997), Kanye West (2007, 2010) und Lil Wayne (2006, 2008). Einsame Spitze ist Jay Z mit drei Jahren als bester Rapper (1999, 2001, 2009).

Natürlich kann so eine Liste nicht objektiv sein, aber da haben sich kompetente Leute Gedanken gemacht und eine spannende Liste zusammengestellt. 

Da darf – oder muss ja sogar fast – diskutiert werden: Wer ist zu Unrecht dabei? Wer hat zu selten gewonnen? Und was meinst du, wer nächstes Jahr gewinnt? Die komplette Liste mit jeder Menge Begründungen gibt's auf Complex.com und in Kurzfassung direkt hier unten:

1979: Grandmaster Caz

1980: Kurtis Blow

1981: Kool Moe Dee

1982: Melle Mel

1983: Run

1984: Run 2x

1985: LL Cool J

1986: KRS-One

1987: Rakim

1988: Slick Rick

1989: Big Daddy Kane

1990: Ice Cube

1991: Q-Tip

1992: Redman

1993: Snoop Doggy Dogg

1994: Nas

1995: The Notorious B.I.G.

1996: 2Pac

1997: The Notorious B.I.G. 2x

1998: DMX

1999: Jay Z

2000: Eminem

2001: Jay Z 2x

2002: Eminem 2x

2003: 50 Cent

2004: T.I.

2005: Jeezy

2006: Lil Wayne

2007: Kanye West

2008: Lil Wayne 2x

2009: Jay Z 3x

2010: Kanye West 2x

2011: Drake

2012: Drake 2x

2013: Kendrick Lamar 

2014: Nicki Minaj

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Was is mit Cypress Hill ? ich find die haben den titel ebenso verdient

Was ist mit Tech N9ne

PUN ist nicht auf der liste....die Liste is müll

Busta Rhymes? O.o

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Def Jam teast Videospiel-Comeback & mögliche Charaktere an

Def Jam teast Videospiel-Comeback & mögliche Charaktere an

Von David Molke am 13.08.2020 - 18:28

"Def Jam: Fight For NY" und die Sequels des Prügelspiels könnten ein Comeback feiern: Nicht nur Ice-T fordert eine Rückkehr der Kult-Beat'em Ups, seit kurzem gibt es auch einen ziemlich eindeutigen Teaser von Def Jam selbst. Allerdings folgt auf die Ankündigung der großen Ankündigung bisher nur ein Schwall an Bildern von Rapper*innen. Darum glauben viele Fans jetzt, dass es sich dabei vielleicht schon um eine Undercover-Ankündigung des Kampf-Rosters handelt.

Def Jam: Die Kult-Beat'em Ups könnten bald zurückkehren

Teaser veröffentlicht: Def Jam schreibt auf Twitter, die Straßen sagen, dass wir ein neues Def Jam-Spiel brauchen. Damit liegen sie auf jeden Fall richtig.

Die Forderung nach einem Remake, Reboot oder Sequel der spaßigen Rapper-Klopperei wird immer wieder laut. Zuletzt hat sich Ice-T zu Wort gemeldet und erklärt, dass da ein neues Spiel her muss.

Remakes oder neuer Teil? Dafür, dass da etwas kommt, stehen die Chancen also gar nicht so schlecht. Immerhin dürfte Rap so beliebt wie nie zuvor sein und für Videospiele gilt genau dasselbe. Wieso also nicht das Beste beider Welten liefern und das alte Spielgefühl neu aufleben lassen? Die Frage, ob da ein neuer Teil erscheint oder ob es vielleicht Remakes oder Remasters werden, wirkt da schon fast egal.

Voraussetzung erfüllt: Wenn Def Jam die eine Million-Follower*innen-Marke auf Twitter knackt, soll eine Ankündigung kommen. Das wurde zumindest unter dem Spiele-Tweet versprochen und ein vielsagendes Controller-Emoji gab es auch noch obendrauf.

Seitdem ist aber leider exakt gar nichts passiert, die versprochene Ankündigung bleibt jetzt schon seit drei Tagen aus. Was dafür sorgt, dass sich unter jedem anderen Def Jam-Tweet säuerliche Kommentare häufen, die ein neues Spiel fordern.

Stehen die Charaktere schon? Def Jam selbst twittert aber einfach unbeirrt weiter. Allerdings häufen sich in den letzten Tagen wohl die geposteten Bilder von Rapper*innen. Das wirkt natürlich schon etwas merkwürdig und könnte eine tiefere Bedeutung haben.

Zumindest hoffen das viele Fans jetzt. Womöglich teast Def Jam mit den vielen Fotos bereits die spielbaren Charaktere eines neuen Def Jam-Beat'em Ups an. Das liegt zumindest im Bereich des Möglichen und auch die Auswahl würde bisher einigermaßen passen.

Diese Rapper*innen wurden von Def Jam vielleicht schon angeteast:

Die geposteten Bilder müssen aber natürlich nicht unbedingt mit dem sowieso noch nicht offiziellen Spiel zu tun haben. Aber irgendeine Ankündigung im Zusammenhang mit den Spielen hat Def Jam zumindest versprochen.

Habt ihr die älteren Spiele gezockt? Welche Rapper würdet ihr unbedingt in einem neuen Teil spielen wollen?

Sido bringt Def Jam Germany zurück

Bereits im letzten Jahr offenbarte Sido bei uns im Interview, dass er Bozza auf einem neuen Label gesignt habe. Es komme "noch 'ne Bombe, die platzen wird"...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)