Die außergewöhnlichsten Promophasen der letzten Jahre

Hate it or love it – mal mehr, mal weniger ausgeklügelte Promophasen gehören mittlerweile zur deutschen Rapszene. Man kann diese Entwicklung verteufeln oder man nimmt sie hin und macht das Beste aus den Gegebenheiten.

Häufig läuft das Vorgeplänkel zu einem Album nach dem immer gleichen Muster ab: Titel, Release Date, Cover, Tracklist und Feature-Gäste werden nach und nach verraten. Es gibt YouTube-Blogs, es gibt Interviews, es gibt tatsächlich auch neue Musik und Videos. Je nachdem, wie gut die Musik und wie charismatisch der Künstler ist, kann das auch alles spaßig und unterhaltsam sein. In vergangener Zeit sind jedoch einige Promophasen besonders im Gedächtnis hängengeblieben. Die Amis ziehen dieses etwas andere Promophasen-Game schon länger und ziemlich erfolgreich durch – frag mal bei Jay Z, Kanye West, Rihanna, Drake oder Beyoncé nach!

Haftbefehl & Xatar

Das jüngste Beispiel ist Der Holland Job von Coup. Nachdem Haftbefehl und Xatar aus der TV-Show Studio Amani geflüchtet waren und ihre Social-Media-Accounts offline genommen wurden, konnten die meisten den Braten schon riechen: Da kommt ein Kollaboalbum.

Danach wurden mehr oder weniger mysteriöse Clips ins Internet gestreut und irgendwann kam die offizielle Ankündigung. Außerdem sollte es einen 30-minütigen Kurzfilm zum Album geben:


Am Ende wirkte das Ganze sehr wie am Reißbrett konstruiert, aber unterhaltsamer als die meisten Promophasen war es allemal. Der Film Der Holland Job hielt einiger Lacher bereit und hob das Deutschrap-Video-Game auf ein neues Level. Aber wer weiß, ob die beiden nicht mit straighten Musikvideos und ihrer ohnehin starken Mucke besser gefahren wären als mit dem Kreuzfahrtsschiff.

Wir schauen zurück auf die letzten Jahre. Wer hat Eindruck hinterlassen?

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

stabil

Studio Amani ist genauso peinlich wie die beiden Kasper die jetzt meinen, Promo machen zu müssen ..

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gzuz deutet Kampf gegen US-Star Logan Paul an

Gzuz deutet Kampf gegen US-Star Logan Paul an

Von Clark Senger am 17.09.2021 - 12:35

Das wäre ein Knaller! Gzuz zeigt sich auf seinem Instagram-Account in einer Kampfpose Auge in Auge mit US-Entertainer Logan Paul. Der 26-Jährige, der mittlerweile auf diversen Plattformen eine riesige Fangemeinde hat, pushte in den letzten Jahren seine Ambitionen als professioneller Boxer und stand 2020 über acht Runden gegen Floyd Mayweather Jr. im Ring. Er hat sich selbst noch nicht zu dem Bild geäußert.

Wird Gzuz gegen Logan Paul boxen?

Was mit dem Foto angedeutet werden soll, ist relativ klar: Gzuz (jetzt auf Apple Music streamen) könnte in irgendeinem Rahmen mit dem Star aus den Staaten in den Ring steigen. Ob es sich dabei um einen tatsächlichen sportlichen Wettkampf handelt oder eventuell nur einige Aufnahmen für ein Musikvideo (oder ein anderes Projekt), wird natürlich nicht direkt als Info dazu geliefert. Das Spekulieren über das Aufeinandertreffen gehört hier sicher mit zum Plan.

Dass irgendeine gemeinsame Aktion bevorsteht, scheint einigermaßen sicher zu sein. Gzuz' Anmerkung zu seinem Post lautet schlicht und ergreifend: "Geht los @loganpaul". Schon das Aufeinandertreffen an sich ist natürlich eine spannende Geschichte. Paul ist mit seinen 21 Millionen Follower*innen auf Instagram und mehr als 23 Millionen Abos auf YouTube ist der Amerikaner für jegliche Form von Zusammenarbeit ein interessanter Partner.

Boxkämpfe haben im Umfeld der 187 Strassenbande durchaus schon vor dem Foto mit Paul für Gesprächsthemen gesorgt. Natürlich erinnern Deutschrap-Fans sich an den Streit mit Fler und das Hin und Her, ob nun in der Ritze gekämpft wird oder nicht – der legendäre Laden auf der Hamburger Reeperbahn wurde anschließend zum Meme in der Kommentarspalten der Szene. Eines Nachts im Juni 2020 veröffentlichte Gzuz dann einige sehr offensive Stories Richtung Fler:

Gzuz wollte sich wohl heute Nacht mit Fler boxen

Zwischen der 187 Strassenbande und Fler liegt immer noch Spannung in der Luft. Heute Nacht stand Gzuz offenbar unter Storm und so gab es in seiner Insta Story vier Entladungen, die äußerst explizit Fler im Fadenkreuz hatten.

Boxkämpfe im Deutschrap sind die Ausnahme

Bei all den Konflikten, die Deutschrap über die Jahre erlebt hat, standen immer wieder (Box)Kämpfe als sportliche Lösung im Raum. Das öffentliche Interesse an solchen Fights ist enorm, das wissen auch die Franzosen Booba und Kaaris, die anscheinend tatsächlich in den Ring steigen wollten. Auch dazu kam es nicht.

Wahre Eier bewiesen Manuellsen und unser ehemaliger Moderator Erich, die 2015 gegeneinander boxten und ein Kamerateam dabei hatten. Gerade für Rapper bietet so ein Fight natürlich eine gewisse Fallhöhe, viele legen nach wie vor viel Wert auf ein Image als unf**kbares Alphamännchen. Sich in einem fairen Wettkampf zu messen, würde aber sicher von vielen Menschen großen Respekt bekommen.

Was bedeutet das für Gzuz vs. Logan Paul? Die Frage ist auf Basis eines einzigen Social-Media-Posts nicht zu klären. Gzuz ist aber einiges zuzutrauen – sowohl was seine Bereitschaft für wilde Moves als auch die Kraft hinter seiner Faust betrifft. Logan Paul hat seine Skills in den letzten Jahren aber so weit professionalisiert, dass Gzuz' geballte Wucht ohne monatelanges Training wohl einen schweren Stand gegen den 26-Jährigen hätte.

Nach dem acht Runden langen Kampf gegen Paul sagte der 16 Kilo leichtere Mayweather (hat während seiner Karriere 15 Weltmeister-Titel im Boxen geholt): "Er ist besser als ich dachte. Er war ein zäher und harter Konkurrent."

Was denkt ihr, was es mit dem Foto (natürlich von Pascal Kerouche!) auf sich hat? Was haben Gzuz und Logan Paul da vor? Wird der 187er wirklich einen öffentlichen Boxkampf austragen? Oder war es am Ende nur ein zufälliges Fantreffen, wie diese Paul-Fanpage vermutet? (Spoiler: locker nicht)


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!