Die 7 arrogantesten Lines auf Shindys "Drama"

Shindy meldet sich zurück und droppt mit "Drama" sein erstes Album seit "Dreams". Nach drei Jahren Pause wurden nur wenige Alben so sehr von den Fans herbeigesehnt wie die neue Shindy-Platte. Jetzt ist "Drama" da – arrogant wie eh und je. Wir präsentieren die sieben ignorantesten Lines von Herrn Schindler. Immerhin steht "die personifizierte Relevanz" quasi exemplarisch für Arroganz, Überheblichkeit und Ignoranz. Das spiegelt sich selbstverständlich auch auf "Drama" wieder: In abgehobenen Vergleichen, Luxus-Namedropping der Extraklasse und natürlich auch in Seitenhieben gegen die Konkurrenz.

Shindy teilt nicht – auch nicht mit YouTubern

Auch auf dem "Drama"-Titeltrack zeigt sich Shindy von seiner gewohnt sympathischen Seite. Er denkt offenbar gar nicht mehr daran, irgendjemandem etwas abzugeben – abgesehen von seiner Mama vielleicht. Mit YouTubern wird jedenfalls schon mal gar nicht geteilt und auch sonst bleibt Shindy tendenziell eher ablehnend. Seine Antwort auf alles: Nein!

"YouTuber fragen 'Shindy Abi, kannst du teil'n?'
Aber meine Antwort auf alles ist 'Nein'"

Du hast Shindy gemacht? Mach nochmal!

Shindy weist sich immer wieder auch als Rap-Nerd aus. In der viel beachteten Line auf "Dodi" erkennen findige Rap-Hörer zum Beispiel eine Hommage an Jay-Zs "Lost Ones". Diese Zeilen hier richten sich mehr oder weniger deutlich an alte Weggefährten von Shindy. Wenn sein Erfolg wirklich ihnen zuzurechnen wäre, dann könnten sie das ja mit Sicherheit wiederholen.

"Interessant, du hast Shindy gemacht? Maşallah, mach nochmal!"

#shindy #dodi

15.1k Likes, 606 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: " #shindy #dodi"

Keine Jury-Jobs & kein Juice-Cover für Shindy

Shindy rappt auf "Nautilus" wie gewohnt über das gute – vor allem aber: teure – Leben. Dem gibt er sich in vollen Zügen hin, samt sämtlicher Luxusprodukte wie Fahrzeuge und Kleidungsstücke, die selbstverständlich auch in den zugehörigen Videos zu sehen sind. Eine Line sticht dabei aber ganz besonders heraus, weil sie gleich zwei Seitenhiebe in verschiedene Richtungen enthält:

"Juice-Cover abgesagt, weil: ich bin ein Star
und sitze nicht in Jurys rum für ein paar Hundert K"

Keine Gucci-Taschen: Shindy ist reich

Das Edelste vom Edlen ist für Shindy gerade mal gut genug. Gucci zählt ganz offensichtlich nicht dazu, die Marke dürfte Herrn Schindler nicht exklusiv genug sein. Da würden sicher auch alle komisch gucken, wenn er damit im Wempe-Store zum Espresso-Trinken auftaucht. Außerdem braucht es für einen Hype schon etwas mehr als ein, zwei Millionen Streams.

"Ich trage keine Gucci-Tasche rum, weil ich bin reich
und ein, zwei Millionen Streams sind für mich kein Hype"

Junge, das sind Statements.#affalterbach #drama

10.1k Likes, 255 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "Junge, das sind Statements.#affalterbach #drama"

Shindy-Features gibt es höchstens für Peter Fox

Wer Baguette-Schliff-Diamanten trägt, kann sich wohl aussuchen, ob und wenn, mit wem er Features macht. Wie wir alle wissen, gibt es auf Shindys neuem Album "Drama" keine Featureparts. Das heißt dann wohl, dass Peter Fox nicht gefragt hat. Zusätzlich gibt Shindy in dieser Line auch noch eine weitere Einschätzung zu Verkaufs-Größenordnungen ab und dazu, was ein Flop ist.

"Frag mich nicht nach Feature, außer du bist Peter Fox
50.000 Einheiten sind für mich ein Flop"

Shindy dankt seinem alten Label EGJ

Shindy bedankt sich bei seinem alten Label für die Chance. Soweit, so nett. Wäre da nicht die turbulente Vergangenheit der Parteien, die ausführlich von diversen Akteuren in der Öffentlichkeit breit getreten wurde. Soviel steht mehr oder weniger fest: Bushido und Shindy haben sich nicht gerade im Guten getrennt. Darum kann sich Shindy wohl auch einen weiteren Seitenhieb beziehungsweise eine Anspielung nicht verkneifen (offenbar auf Aufnahmen, die angeblich heimlich angefertigt worden sein sollen).

"An mein altes Label: Danke für die Chance!
Die recorden da anscheinend nicht nur Songs"

Neuer Shindy-Song, neuer Seitenhieb. @shindy

7,548 Likes, 107 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "Neuer Shindy-Song, neuer Seitenhieb. @shindy"

Shindy braucht gar keine Namen zu nennen

Viele Zeilen, die Shindy auf "Drama" rappt, treffen ins Ziel, ohne Namen nennen zu müssen. Nichtsdestotrotz fragen sich sicherlich viele Fans oft, wer mit einzelnen Lines gemeint sein könnte. Das weiß Shindy selbstverständlich auch und freut sich unverhohlen drüber. Last, but not leat: Diese Zeile stammt aus dem Titeltrack "Drama" und dürfte sich erneut an Bushido richten. Shindy will anscheinend nicht mehr in dessen Fußstapfen treten, sondern darüber hinaus. Shindy verleiht dem Ganzen mit dem aus Rap-Battles bekannten "Time" nochmal mehr Nachdruck.

"Bruder, deine Fußstapfen sind ein bisschen klein
Und alle fragen 'wen hat er gemeint?' – Time!"

Shindy - Drama

Shindys neues Album "Drama"...

Shindy

Alles über Shindy bei Hiphop.de -

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bushido in DSDS-Jury? Seine Beziehung zur Castingshow im Rückblick

Bushido in DSDS-Jury? Seine Beziehung zur Castingshow im Rückblick

Von Michael Rubach am 12.08.2020 - 12:13

Bushido soll laut zahlreichen Medienberichten in der Verlosung für eine Jury-Position bei DSDS sein. Für die nächste Staffel der Castingshow haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, gleich mehrere Stühle am Juroren-Tisch neu zu besetzen. Das regt die Fantasie des Boulevards an. Grund genug, mal einen Blick auf Bushidos Vergangenheit mit dem RTL-Format zu werfen.

Bushido & DSDS: Da war mal was

Zunächst einmal die aktuelle Ausgangssituation: RTL hat sich von sämtlichen Jury-Mitgliedern getrennt – außer von Dieter Bohlen. Der scheinbar unverwüstliche Pop-Titan bekommt also eine komplett neue Auswahl von Expert*innen an die Seite gestellt. Neben Bushido werden übrigens noch die Schlagerstars Michael Wendler und Maite Kelly als mögliches frisches Personal gehandelt.

Dass Xavier Naidoo nicht erneut in die Jury beordert wurde, ist angesichts seines Absturzes zum rechten Verschwörungsideologen kaum verwunderlich. Pietro Lombardi hat sich in einem Statement auf Instagram von der Sendung verabschiedet. Für Choreografin Oana Nechiti ist ebenfalls Schluss.

Um nahe an der Zielgruppe zu bleiben, bietet sich an, einen der vakanten Posten mit einem Artist aus der Deutschrapszene zu besetzen. Ein Charakter wie Bushido würde zudem noch zusätzlich polarisieren. Dass ausgerechnet sein Name in der Berichterstattung auftaucht, scheint nur konsequent.

Vor inzwischen acht Jahren ließ der Berliner Rapper öffentlich verlauten, dass er "bereit" für DSDS sei. Das hing auch mit seiner damaligen Sympathie für einen Jury-Kollegen zusammen. Bushido fand: "Dieter Bohlen ist ein geiler Typ." Zu einem Engagement kam es seinerzeit aber nicht.

Bushido vs. RTL & Kay One

Dafür tauchte Kay One 2014 in der 11. Staffel hinter dem Jury-Pult auf. Nach seinem Abgang von Ersguterjunge war die Stimmung zwischen Kay und Bushido weiterhin äußerst frostig. Bushidos Disstrack "Leben und Tod des Kenneth Glöckler" erschien wenige Wochen vor dem Start der Ausstrahlung der Sendung. In diese angespannte Situation hinein performte eine junge Frau – die einen ziemlich irritierten Eindruck erweckte – vor Kay One unter anderem den Bushido-Song "Schmetterling". Dem ließ sie eine skurrile Ansage folgen. Sie war offenbar Fan von Bushido. Einen kurzen Eindruck von der Performance gibt es hier:

Bei den Kollegen von rap.de erklärte Bushido daraufhin, dass der "Hass" gegenüber Kay es ihm damals nicht ermöglicht hätte, die Show zu verfolgen. Dass jedoch eine Kandidatin ins Spotlight gerückt wird, die den Beef zwischen den Parteien aufgreift, sei "RTL-Niveau par excellence" gewesen. Das Fazit zu dem Kölner Sender fiel vernichtend aus: "Alles H*rensöhne und das werden sie auch bleiben."

Wie vergiftet die Atmosphäre zwischen DSDS und Bushido war, lässt sich ebenso anhand von Musik zurückverfolgen. Schon auf der "Sonny Black"-Single "Mitten in der Nacht", die Ende 2013 releast wurde, verkündete Bushido: "Ich f*cke RTL, diesen H*rensohnsender". Dort wünschte er außerdem allen bei DSDS inklusive Kay One eine bis heute unheilbare Krankheit:

"Ich wünsche allen bei der BZ - und bei DSDS 'n positiven Aids-Test"

Bushido nutzt DSDS als Bühne

Bushidos Antipathie gegenüber einzelnen Personen, die mit dem Format in Verbindung stehen, zeigte sich noch an anderer Stelle. 2011 ließ er über einen seinen Buddy Cosimo (manche werden sich erinnern) Grüße an die damalige Jurorin Fernanda Brandão ausrichten. Die wenig schmeichelhafte Nachricht, das sie schlecht im Bett gewesen sei, wurde zusammen mit einer handsignierten Autogrammkarte überstellt.

Ebenso ließ es sich Bushido nicht nehmen, die Auftritte von Kandidat*innen zu kommentieren. So lästerte er 2012 über die Haarfarbe des Teilnehmers Daniele Negroni, der in der Staffel schließlich den zweiten Platz belegte. Kurze Zeit später sollte sich Bushido selbst für eine Jury-Position ins Gespräch bringen. Bis auf diese versöhnliche Randnotiz wirkt die persönliche DSDS-Vergangenheit vorbelastet. Doch "Zeiten ändern dich": Wer hätte vor Jahren gedacht, dass Bushido und Animus nach all dem Beef und Provokationen mal ein Kollaboalbum aufnehmen?

Vor der Bekanntgabe der Auflösung der DSDS-Jury hatte ein Foto von Gzuz und Dieter Bohlen die Gerüchteküche bereits angeheizt. Ebenfalls war Loredana für eine Rolle als Jurorin gehandelt worden. Wie RTL inzwischen bestätigt hat, ist die Rapperin aber "definitiv nicht mit an Bord". Die 18. Staffel des Casting-Formats soll im Januar 2021 anlaufen.

RTL hat sich bisher nicht zu den Mutmaßungen über Bushido geäußert. Ob der 41-Jährige letztendlich wirklich neben Dieter Bohlen & Co auftauchen wird, bleibt fraglich.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)