Alphatiere zerpflückt: Nicki Minaj grillt auf "Barbie Dreams" fast die komplette US-Rap-Elite

Ganz Amerika schaut auf Nicki Minaj. Nach einigem Hin und Her um das Release Date ihres Albums "Queen" erschien die Platte am gestrigen Freitag.

Vor allem ein Song versetzt das Internet in Ekstase. Der Track "Barbie Dreams" packt vornehmlich die männliche Elite des US-Raps unsanft bei den Weichteilen.

Barbie Dreams

Barbie Dreams, a song by Nicki Minaj on Spotify

Nicki redet nicht um den heißen Brei herum, sondern nennt Namen. Im Großen und Ganzen rappt sie darüber, dass viele ihrer berühmten Kollegen ihr in s*exueller Hinsicht nicht genügen. Die aberwitzigen Zeilen beginnt sie mit einem Tribut an Notorious B.I.G. Ihr Track arbeitet zudem mit dem Beat des Biggie Klassikers "Just Playing (Dreams)" und dessen Fortsetzung "Dreams" von Lil Kim .

Immer automatisch die neusten Artikel zu Nicki Minaj und anderen US-Stars bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen US-Rap-Newsletter!

Nun aber zum Kern der delikaten Angelegenheit. Hier sind die US-Größen, denen Nicki rein sportlich und ohne Hintergedanken eine mitgibt:

Chun-Li on Twitter

I only mentioned people in #BarbieDreams that I fuk wit. This isn't a diss. Yikes. This is culture, this is BIGGIE!!!!! New York!!!! This is FUN. Light hearted fun FUN

Rae Sremmurd

"Man, I ain't got no type, like Jimmy and Swae Lee / But if he can't f*ck three times a night, peace"

Den Jungs von Rae Sremmurd spricht sie ab, oft genug zu können.

50 Cent

"I tried to f*ck 50 for a powerful hour / All the n***a wanna do is talk Power for hours"

Mit 50 Cent ging nix, weil der sich eher über seine Serie "Power" austauschen wollte.

Karrueche & Quavo

"Somebody go and make sure Karrueche okay though / I heard she think I'm tryna give the coochie to Quavo"

Jemand soll sich nach dem Befinden von Karrueche erkundigen. Nicki hat gehört, dass das Model glaube, dass sie mit Quavo von den Migos verkehre.

Drake

"Drake worth a hundred milli, always buying me sh*t / But I don't know if the pussy wet or if he's crying and sh*t"

Der Big Man Drizzy bekommt auch sein Fett weg. Nicki wisse gar nicht, ob sie durch ihn erregt sei oder ob der Kanadier mal wieder geweint habe.

Meek Mill

"Meek still be in my DMs, I be having to dump him / 'I used to pray for times like this,' face ass when I f*ck him"

Ihrem Ex Meek Mill erklärt sie nochmal, wer im Bett die Oberhand hat.

Lil Uzi Vert

"Man, Uzi is my baby, he ain't takin' an L / But he took it literally when I said "go to hell"

Rockstar Lil Uzi nimmt die "Queen" nicht für voll und macht sich über seinen diabolischen Style lustig.

Young Thug

"Used to f*ck with Young Thug, I ain't addressing this sh*t / I caught him in my dressing rooms stealing dresses and shit"

Der Thugger ist ein Freund von gewagteren Outfits. Seine Vorliebe für kuriose Mode stand wohl einer Affäre im Weg.

Desiigner

"I remember when I used to have a crush on Special Ed / Shoutout Desiigner, 'cause he made it out of special ed"

New York-Veteran Special Ed bekommt Liebe – Desiigner eine Diagnose.

Young M.A.

"On the real, I should make these n****s rap for the p*ssy / Young M.A., Lady Luck, get the strap for this p*ssy, uh"

Die einzige Frau im Feld der Anspielungen ist Young M.A. aus Brooklyn. Ihr wurde eine Liaison mit Nicki nachgesagt.

Odell Beckham Jr.

"And I would've had that Odell Beckham banging the cake / 'Til I saw him hopping out of cars dancing to Drake"

Football-Star Odell Beckham Jr. hatte bei Frau Minaj keine Chance mehr, als er bei der #InMyFeelingsChallenge teilnahm.

Future

"I been a five-star b*tch, man, word to Gotti / I'ma do that n***a Future dirty, word to Scottie"

Auf Future kann sich Nicki einigen.

DJ Khaled

"Had to cancel DJ Khaled, boy, we ain't speaking / Ain't no fat n***a telling me what he ain't eating"

DJ Khaled bekommt einen mit, da er mal in einem Radio-Interview sagte, dass er keinen Orals*x performt. Von einem derart gewichtigen Mann lässt sich Nicki aber nicht sagen, was er nicht isst.

YG & The Game

"YG & The Game with the hammer yelling 'gang, gang' / This isn't what I meant when I said a gang bang"

Hier möchte Nicki statt Gang-Schießerein lieber andere Gruppenereignisse.

6ix9ine

"Tekashi want to menage, I said Tre-way / Curved him and went the Kim and Kanye way"

Für einen Dreier mit ihren Kollabopartner aus dem Hit "Fefe" fand Nicki kein geeignetes letztes Puzzlestück. Also zieht sie zu Kim Kardashian und Kanye West weiter.

Eminem

"Em, cop the Barbie Dreamhouse and you can play the part / I ain't tryna bust it open in the trailer park"

"Rap God" Eminem darf der Barbie zwar ein Haus kaufen, aber nicht mit ihr spielen.

Die ersten Reaktionen sind auch schon eingetrudelt. Die betroffenen Herren nehmen es sportlich. Meek Mill scheint überrascht. Young Thug zitiert Future und 6ixN9ne und DJ Khaled wünschen viel Erfolg mit der Platte:

40.1k Likes, 4,231 Comments - Meek Mill (@meekmill) on Instagram: ""

Chun-Li on Twitter

I love this person https://t.co/zvs3sj9gZ9

MY GIRLFRIEND JUST RELEASED HER FIRST MIXTAPE SHIT MAKE SURE YOU GO STREAM THAT‼️ @nickiminaj THANK YOU FOR BEING A GOOD BROTHER TO ME

913.8k Likes, 12.6k Comments - FEFE OUT NOW (@6ix9ine) on Instagram: "MY GIRLFRIEND JUST RELEASED HER FIRST MIXTAPE SHIT MAKE SURE YOU GO STREAM THAT‼️ @nickiminaj..."

@nickiminaj congrats on the new album bless up

184.1k Likes, 2,465 Comments - DJ KHALED (@djkhaled) on Instagram: "@nickiminaj congrats on the new album bless up"

Du kannst "Queen" hier hören:

Queen

Queen, an album by Nicki Minaj on Spotify

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wie immer, bitet Lil Kim und meint die wär geil. Die alte ist so unfassbar widerlich. Die einzige Frau, ah was, der einzige Rapper überhaupt, der Autotune braucht, ohne die typische "Autotune Mukke" zu machen. Dachte nach Shether wäre endgültig klar was ambach ist, verstehe gar nicht, warum hier noch jemand über die tote Barbiepuppe redet...Wie mich dieser Lil Kim Wannabe von Tag 1 an ab.g.e.*******.t. hat

hiphop.de hört mal bitte auf einseitig Kommentare zu löschen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Clickbait headline. Ganz viel hate für euch!!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem, 2Pac, 50 Cent: Hat ein Brand Musikgeschichte vernichtet?

Eminem, 2Pac, 50 Cent: Hat ein Brand Musikgeschichte vernichtet?

Von Michael Rubach am 12.06.2019 - 15:50

Vor über 10 Jahren wütete ein Brand in den Universal-Studios in Hollywood. Die umfangreiche Story "The Day the Music burned" im The New York Times Magazine legt nun nahe, dass dabei ein erheblicher Schaden entstanden ist, der bisher weitestgehend vor der Öffentlichkeit geheim gehalten wurde.

Eminem, 2Pac, 50 Cent & mehr: Hat das Feuer Musikgeschichte ausgelöscht?

Der Artikel der New York Times nennt das Feuer das "größte Disaster in der Geschichte der Musikindustrie". Warum die Journalisten Jody Rosen zu dieser Einschätzung gelangt, wird deutlich, wenn man auf die im Text aufgerufenen Zahlen schaut. Die Rede ist dort von 500.000 zerstörten Songaufnahmen.

Dabei handelt es sich um Recordings aus allen möglichen Genres und von dutzenden legendären Künstlern, deren Werk für immer aus der Musikhistorie ausradiert sein soll. Darunter fallen auch Master-Aufnahmen von 2Pac, Eminem, Snoop Dogg, 50 Cent, Nirvana und vielen weiteren Artists dieser Größenordnung.

Weiterhin führt der Artikel aus, dass es wahrscheinlich sei, dass viele Musiker gar nichts von diesen Ausmaßen wissen würden. Gegenüber Billboard gab Universal nach dem Brand zunächst an, dass "keine Verluste" dieser Art zu verzeichnen gewesen seien. Es hieß, dass ausschließlich Kulissen und Besucherattraktionen der Universal-Studios im Feuer Schaden genommen haben.

Vertrauliche Berichte von Universal, auf die sich Jody Rosen beruft, kommen offenbar zu einem anderen Ergebnis. Falls die Recherche der Journalisten so zutreffend sein sollte, sind ganze Diskografien von Künstlern von dem Großbrand betroffen gewesen. Es gäbe dann schlichtweg kein gemastertes Material mehr von 2Pac, auf das jemand heutzutage zurückgreifen könnte. Diese Musik wäre verloren.

Ein ehemaliger Mitarbeiter von Universal tritt in dem Artikel als eine Art Kronzeuge auf. Er erzählt, dass Universal bewusst über die Ausmaße des Feuers hinweggetäuscht habe:

"Das Unternehmen [Universal] wusste, dass es schockierte Reaktionen und Empörung hervorrufen würde, wenn die Leute die wahre Geschichte kennen [...] Es ist ein Geheimnis, bei dem ich mich schäme, ein Teil davon gewesen zu sein."

"Irreführend": Universal wehrt sich gegen die Berichterstattung

In einem Statement gegenüber der Branchenseite Variety kritisiert Universal den Artikel des New York Times Magazine. Konkret wirft man der Journalisten vor, nicht sauber genug recherchiert und eine fehlerhafte Story abgeliefert zu haben.

"Die Story enthält zahlreiche Ungenauigkeiten, irreführende Aussagen, Widersprüche und grundsätzliche Missverständnisse über den Umfang des Vorfalls und die betroffenen Vermögenswerte."

Weiter wirft Universal Jody Rosen eine selektive Berichterstattung vor. Sie sei auf Maßnahmen, die Universal zur Sicherung von Musik eingeleitet habe, schlichtweg nicht eingegangen.

"Tatsächlich werden zehntausende von Backing-Katalogen, die wir in den letzten Jahren bereits veröffentlicht haben, praktisch ignoriert – einschließlich [...] Master-Aufnahmen, von denen der Artikel behauptet, dass sie 'zerstört' wurden."

Inwiefern das Feuer tatsächlich einen gravierenden Einschnitt in die Musikgeschichte bedeutet, lässt sich nicht eindeutig bestimmen. Verschiedene Künstler sind schon auf den Artikel aufmerksam geworden und sorgen sich nun um ihr Songmaterial. Questlove von The Roots sieht in dem Brand bereits den Grund, warum er bisher nicht weiter an einem Projekt arbeiten konnte:

Questlove De La Rose on Twitter

For everyone asking why Do You Want More & Illdelph Halflife wont get reissue treatment https://t.co/Vs0ykRcyAK


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!