R.I.P. Nate Dogg – Die 7 größten Hits einer Legende

Nathaniel Dwayne Hale dürfte uns allen wohl eher unter dem Namen Nate Dogg bekannt sein. Ein Musiker, dem heutzutage definitiv ein Legendenstatus zugesprochen werden kann. Mit zahlreichen Gold- und Platinauszeichnungen hinterlässt er nach seinem Tod im Jahr 2011 Hits, die wir bis heute feiern. Von Dr. Dre über Eminem bis 50 Cent rissen sich sämtliche Szenegrößen um ein Feature mit Nate Dogg. Drei Schlaganfälle beendeten seine Karriere zu früh.

Heute präsentieren wir dir sieben Nate Dogg-Hits, die uns bis heute im Ohr geblieben sind und trotzdem nur einen Bruchteil seines Schaffens ausmachen.

Nate Dogg - I Got Love

I Got Love erschien 2001 auf Nate Doggs zweitem Album Music and Me. Der Track zeigte ihn erstmals von seiner etwas anderen Seite, schließlich kannte man ihn eher selten dermaßen sanft und loving. Doch I Got Love zeichnete sich auch durch die Tatsache aus, dass er als Solo-Track daherkam. Schließlich hatte Nate öfter damit zu kämpfen, dass er nur als Feature-Gast auf zahlreichen Tracks zu finden war. Mit diesem Solo-Erfolg konnte er die Kritiker dafür erstmal lahm legen.

Eminem ft. Nate Dogg - Shake That

Kommen wir zum ersten Kollabo-Track unserer Auflistung: 2005 releast Eminem sein Greatest-Hits Album Curtain Call. Mit von der Partie für den Track Shake That: Nate Dogg. Dabei handelte es sich allerdings nicht um ihre erste gemeinsame musikalische Arbeit. Neben Shake That releasten Eminem und Nate Dogg bereits drei andere Songs zusammen. Für Shake That gab es Platz sechs der amerikanischen Charts.

Dr. Dre ft. Snoop Dogg, Kurupt & Nate Dogg - The Next Episode

Ein weiterer Klassiker. Kein Wunder, denn für The Next Episode versammelten sich die Rap-Giganten Dr. Dre, Snoop Dogg, Kurupt und Nate Dogg. Mit diesem Track darf sich Nate wohl für die berühmteste Aufforderung aller Zeiten verantwortlich fühlen: Smoke weed everyday!

Für den Song von Dres Album 2001 hätte es beinahe einen Grammy für die beste Rap Performance einer Gruppe gegeben. Dieser ging allerdings dann an Still D.R.E..

Mark Ronson ft. Ghostface Killah, Nate Dogg, Trife, Saigon - Ooh Wee

Ein weiterer Kollabo-Track. Für die erste Singleauskopplung seines Albums Here Comes The Fuzz sicherte sich Mark Ronson die Unterstützung von Ghostface Killah, Trife, Saigon und Nate Dogg. Das Ergebnis durfte sich 2003 hören lassen, denn der Partyklassiker Ooh Wee war geboren. Dabei hatte Ronson den Track vorerst nur für Ghostface geplant. Der wünschte sich allerdings noch eine weitere Stimme, die den Track ergänzen sollte. 24 Stunden später lag auch Nate Doggs Tonspur vor. 

50 Cent ft. Nate Dogg - 21 Questions

Für 21 Questions übernahm Nate Dogg den Chorus des Tracks und unterstützte damit 50 Cent bei seiner Single-Auskopplung. Diese sollte Nate Doggs erster und letzter Nummer-1-Hit werden. 21 Questions erschien im Februar 2003 auf 50 Cents Debütalbum Get Rich Or Die Tryin'.

Warren G ft. Nate Dogg - Regulate

Die erste Single aus Warren Gs Debütalbum Regulate... G Funk Era ist ein zeitloses G-Funk-Brett. Einen entscheidenden Anteil daran hat selbstverständlich Nate Dogg. Auch auf dem Soundtrack zum Film Above The Rim ist der Track zu finden. Die Kollabo konnte seinerzeit Rang #2 in den Billboard Charts erreichen.

Nate Dogg ft. Warren G - Nobody Does It Better

Auch Nobody Does It Better befindet sich auf Nate Doggs Debüt G-Funk Classics, Vol. 1 & 2, das stolze 31 Songs enthält. Verwunderlich ist diese Fülle an Material nicht. Schließlich hatte er seinen Deal bereits 1993 in der Tasche. Bis zum Release des Albums musste er allerdings ganze fünf Jahre warten. Der Track mit einem Feature von Warren G schaffte es bis in die Top 20 der Charts. Es ist zugleich die erfolgreichste Single in Nate Doggs Solokarriere.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

R.I.P.

r.i.p.

aba ma ehrlich...wie zur hölle könnt ihr REGULATE in diesem beitrag vergessen???
ausserdem sollte man auf jeden fall noch AIN'T NO FUN von snoop's doggystyle LP dazupacken. Nate hat dieses Lied gemacht, und bei jeder live performance die man im netz findet, kann das publikum restlos nate's verse komplett mitsingen!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Dokuserie soll den "mysteriösen Tod" von Eazy-E aufklären

Dokuserie soll den "mysteriösen Tod" von Eazy-E aufklären

Von Djamila Chastukhina am 18.07.2021 - 13:50

Die Raplegende Eazy-E (jetzt auf Apple Music streamen) ist vor 26 Jahren plötzlich verstorben. Seine Tochter Ebie Wright kündigt nun eine Dokumentarserie an, die die mysteriösen Umstände rund um den Tod ihres Vaters beleuchten soll.

Dokuserie "The Mysterious Death Of Eazy-E" soll offene Fragen klären

Im Jahr 1995 wurde der Rapper unerwartet ins Krankenhaus eingeliefert, woraufhin er später bekanntgab, dass er mit HIV/AIDS diagnostiziert wurde. Nur zehn Tage nach dieser Enthüllung verstarb das ehemalige N.W.A.-Mitglied. Nach seinem Tod kursierten zahlreiche Geschichten, Spekulationen und Gerüchte rund um seine Todesumstände. Einige gehen davon aus, dass er sich beim Sex mit HIV/AIDS infiziert habe. Andere, darunter auch sein Sohn Yung Eazy, sind der festen Überzeugung, er wurde dem Virus absichtlich ausgesetzt.

Ebie Wright macht sich in der Serie auf die Suche nach der Wahrheit und möchte die ungeklärten Umstände untersuchen. Dafür holt sie sich Unterstützung von iher Mutter Tracy Jernagin und Musikjournalistin Jasmine Simpkins. In der Serie soll noch nie zuvor veröffentlichtes Filmmaterial gezeigt werden, welches in vier Episoden dabei helfen soll, das Leben und den Tod von Eric Wright, Eazy-Es bürgerlicher Name, nachvollziehen zu können.

Bereits 2015 erzählte Ebie in einem Interview von ihrem Vorhaben, die Kontroverse um ihren Vater zu verfilmen und auch die Perspektiven seiner Familie zu beleuchten:

"Ich werde so ziemlich jede Kleinigkeit ansprechen, die Leute wissen wollen und Dinge, von denen die Leute noch nicht einmal wissen, dass sie sie wissen wollen. Es wird sehr umwerfend."

("I'm pretty much just going to touch up on every little thing that people want to know and things that people don't even know that they want to know about, yet. It's going to be very jaw-dropping.")

Eazy-Es Tochter "hört nicht auf, bis sie die Wahrheit hat"

Der offizielle Trailer zur Doku, die vorerst nur in Amerika verfügbar sein wird, verspricht noch nie zuvor gesehene oder gehörte Informationen und Meinungen, die dabei helfen können, der Familie Gewissheit und klare Antworten zu liefern. Ebie geht dafür jeder Theorie auf die Spur und macht auch vor möglicherweise schmerzhaften Erkenntnissen kein Halt.

Den Trailer kann man sich bereits auf YouTube anschauen:

Ab dem 12. August wird die vierteilige Serie auf WeTV verfügbar sein. Es ist jedoch nur eine Frage der Zeit, bis sie international ebenfalls zu sehen sein wird, denn auch außerhalb der USA hatte die Rap-Legende einen großen Einfluss auf die Hiphop-Szene. Nicht nur als Mitglied von N.W.A. gemeinsam mit Dr. Dre, Ice Cube, Arabian Prince, MC Ren und DJ Yella hat er abgeliefert. Auch mit seinen Solo-Alben konnte er international überzeugen und gilt für viele bis heute als "einer der Gründungsväter vom Gangsta-Rap".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!