7 deutsche Rap-Veterane über das beste Rap-Album aller Zeiten

Das vielleicht beste Rap-Album aller Zeiten feiert jedes Jahr am 19. April Geburtstag. Ein 1994 noch 20-jähriger Nasir Jones aus Queensbridge veröffentlichte Illmatic. Heute kennt man ihn als Nas, einer der mit Sicherheit fünf besten und komplettesten MCs, die je das Mic gehalten haben.

Doch genug vom pseudo-kompetenten Talk, lassen wir doch mal die richtigen Kenner des Raps sprechen. Warum Illmatic, das Debütalbum von Nas, so besonders ist, wissen auch eine ganze Menge deutscher Rapper, zum Beispiel auch...

Kool Savas

"It Ain't Hard To Tell ist für mich eines der geilsten Rapsongs überhaupt. Lyrisch ist es auf einem super hohen Niveau zu einer Zeit, zu der Mase und Puff Daddy in waren. Da kam einfach Nas mit einem ganz anderen Sound. Ein Gegengewicht zu all dem. [...] Wenn man seine Raps heute auf moderne Instrumentals legt, klingt es immernoch wie vor wenigen Monaten. Es ist immer aktuell. Überkrass, ein absoluter Evergreen für mich. Das ist ein Rap-Aushängeschild."

Lakmann

"Als Deutsche können wir gar nicht verstehen, dass er zu den besten Rappern gehört. [...] Er ist unglaublich geil, Mann. Bei Nas ist es die Tiefgründigkeit. Sein Alleinstellungsmerkmal ist außerdem, dass er der jüngste von allen New Yorker Veteranen war, als er sein Debütalbum veröffentlicht hat."

Unser Chefredakteur Toxik versucht, Lakmanns Ansicht weiter zu unterfüttern: "Ich erinnere mich noch dran, dass ich irgendwann beim Autofahren Illmatic gehört hab. Da hat man mehr Zeit, darüber nachzudenken. Dabei fielen mir wieder neue Sachen in den Texten ein. Er benutzt keine doppeldeutigen Punchlines, an denen du nicht vorbeihören kannst. Man muss Nas wirklich ganz aufmerksam zuhören um zu verstehen, was er genau macht."

Sentino

"Aus politisch korrekten Gründen ist mein Lieblingsalbum Illmatic von Nas, weil es ein Klassiker ist. Jeder Song war ein Hit. Es zeigt einen jungen Nas in seiner ganzen lyrischen Bandbreite in your face. Zu der Zeit war Nas der beste Rapper in New York. Illmatic ist eine Herzensangelegenheit. Ich kann nur jedem nahe legen, sich das reinzuziehen."

Azad

"Die Rap-Evolution in New York war: Rakim, Kool G Rap und Big Daddy Kane, der auch viel auf Technik geachtet hat. Das ging dann weiter zu Leuten wie Nas, der Kool G Rap und Rakim in sich aufgenommen hat. Er hat alles auf ein anderes Level gebracht. [...] Diese Leute sind die Könige des Raps."

Jaysus

"Das Album hat Straßenpoesie meiner Meinung nach erfunden. Es ist ein Klassiker, jeder Song ist stark und hat ein Genre kreiert, von dem Künstler, die Straße sind und trotzdem intelligente Musik machen wollen, heute noch profitieren. Das hat Nas kreiert. Auch ich profitiere davon. Dank Illmatic kann ich straßenaffine Musik machen, ohne stumpf und hohl zu sein."

Eko Fresh

"Es ist bisschen langweilig, dieses Album zu nennen. Aber Illmatic ist so ein wichtiges Album. Man sagt, es sei das beste Album aller Zeiten. Meine persönliche Story ist, dass ich Illmatic erst ganz lange in der Vitrine hatte und später gemerkt habe, wie geil es ist. [...] Es ist das perfekte Album. Das ist aber auch die Tragik eines jeden großen MCs: Du wirst immer an deinem ersten Ding bemessen. Diese Leichtigkeit, die du da hattest und das Unbeeindrucktsein gegenüber der Industrie kommt nur ganz schwer wieder zurück."

Hanybal

"Als Nas' drittes Album I Am... erschien, war ich schon großer Nas-Fan. Ab Illmatic haben ich und meine Jungs ihn todesabgefeiert. Sogar davor schon, als er noch kein richtiges Release hatte. Wir waren richtige Nas- und Queens-Fans. Sehr starke Ecke auf jeden Fall."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

halt die fresse

Hanybal-Veteran
Kommt klar
Der rappt noch mit windeln

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye West enthüllt Tracklist seiner Kollabo mit Kid Cudi & Pusha T-Album

Kanye West enthüllt Tracklist seiner Kollabo mit Kid Cudi & Pusha T-Album

Von Vanessa Völker am 16.05.2018 - 15:03

Seit der Reaktivierung seines Twitter Accounts sorgte Kanye West für einigen Gesprächsstoff. Neben Ereignissen wie seinem Bekenntnis zu US-Präsident Donald Trump oder makaberen Aussagen über Sklaverei postete Mr. West ebenso positive Neuigkeiten. Innerhalb weniger Minuten kündigte er via Twitter mehrere Alben an: Ein Soloalbum, ein Kollaboprojekt mit Kid Cudi sowie neue Alben von Nas, Pusha T und Teyana Taylor. Dass Kanye ein absolutes Arbeitstier ist, steht damit außer Frage. In der Nacht zum Mittwoch enthüllte er nun die ersten Tracklists zu den LPs.

In seinem neusten Video, das Ye via Twitter teilte, bastelt er an Beats und ist dabei umgeben von Whiteboards, auf denen die Tracklists zu erkennen sind. "Kids See Ghosts", die Kollabo mit Kid Cudi, welche am 8. Juni erscheinen soll, scheint bereits zu stehen. Dasselbe bei Pusha Ts "King Push". Dem Clip nach zu urteilen, benötigen sowohl Kanyes als auch Nas' Solo-Platte noch etwas Zeit, denn dafür sind erst zwei beziehungsweise ein Titel vermerkt. Die Infos zu Teyana sind leider nur schlecht zu erkennen.

KANYE WEST on Twitter

https://t.co/o5GyOkB2hg

Hier eine genaue Auflistung aller bekannten Titel der Alben:

Kanye West & Kid Cudi - "Kids See Ghosts"

1. Feel The Love
2. Kids See Ghosts
3. 4th Dimension
4. Ghost Town
5. Cudi Montage
6. Devils Watchin
7. Reborn

Pusha T - "King Push"

1. If You Know U Know
2. Sociopath
3. Games We Play
4. Come Back Baby
5. Infrared
6. Hard Piano
7. How Do You Respond
8. Santaria

Kanye West - Tba

1. 
2. Extacy
3. Wouldn't Leave
4. 
5. 
6. 
7. 

Nas - Tba

Titel ist leider nicht erkennbar, jedoch wird das Album vermutlich acht Songs enthalten.

Teyana Taylor - Tba

Titel sind leider nicht erkennbar, jedoch wird auch ihr Album voraussichtlich acht Songs enthalten.

 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)