50 Cent vs. Floyd Mayweather Jr.: Die (neue) Geschichte eines Beefs weit unter der Gürtellinie

Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz im Internet. Leg dich lieber nicht mit Fifty an. Was passiert, wenn du es doch auf ein Duell mit dem Troll-Gott 50 Cent ankommen lässt, ist aktuell auf Instagram zu sehen. Der wohl weltweit beste Boxer Floyd Mayweather Jr. liefert sich seit Tagen einen Schlagabtausch mit dem Rapper, der weit unterhalb der Gürtellinie stattfindet.

Da die beiden über Jahre hinweg eine Art On-Off-Beef führen, ist der Startpunkt der neueren Ereignisse schwer auszumachen. Es begann aber wohl mit Witzen von 50 über die vermeintliche Leseschwäche des Box-Stars sowie dessen Kauf einer Uhr für ganze 18 Millionen Dollar:

#50Cent taking shots at #FloydMayweather ..... Is 50 the biggest troll? #MyMixtapez

9,100 Likes, 212 Comments - MyMixtapez (@mymixtapez) on Instagram: "#50Cent taking shots at #FloydMayweather ..... Is 50 the biggest troll? #MyMixtapez"

#50Cent just has no chill #FloydMayweather

94.7k Likes, 9,142 Comments - The Shade Room (@theshaderoom) on Instagram: "#50Cent just has no chill #FloydMayweather"

Ausgehend von Fiftys Comments (die zum Teil wieder gelöscht worden sind) schießt Floyd Mayweather zurück. Er behauptet in einem längeren Statement, dass er Beweisdokumente besitzen würde, die 50 als "Snitch" entlarven. Außerdem begibt er sich auf die familiäre Ebene und hält dem Rapper vor, ein schlechter Vater zu sein. Zusätzlich merkt er noch an, dass der G-Unit-Veteran an einer Geschlechtskrankheit leiden soll.

Curtis "Confidential Informant" Jackson, you're mad because your oldest son Marquees mother doesn't want to be with you! Your Son, your own flesh and blood don't want nothing to do with you! You haven't had a hit song on radio in who knows when and you're definitely not hot enough to even sell records anymore so Interscope dropped you. You are jealous of any rapper, athlete or entertainer that's hot or got something going on for themselves. You are a certified snitch and we got paperwork to prove it. You talk about Ja-Rule but you stole his whole style and ran with it! You're the only self proclaimed gangster that's never put in work! You need to pay homage to the real 50cent for stealing his name and his storyline. Your claim to fame was getting shot numerous times & living to tell it and you think that's Gangster? Where at? You're currently living in a f*cking apartment in Jersey, you are always in somebody else's business just to stay relevant. You should just become a blogger cause it's obvious you don't have nothing going on in your life. Are you mad that Kanye West ended your career? The only thing you got going on is Power and everybody watches that because Ghost is a dope ass character on the show. You can leave the show everybody will still watch Power, but out here in the real world I'm The Real Ghost. That's not a Mansion in Connecticut that you're in debt for, that's a dump, a money pit an oversized trap house! It was dope when Mike Tyson had it in the late 80's early 90's, but you couldn't afford to maintain it. You're always talking about somebody is broke, but the last time I checked it was Curtis Jackson that filed for bankruptcy not Floyd Mayweather. So quick to gossip like a Bitch, why don't you tell everybody how you got H*rpes from DJ. Where's your memes for that, huh? Or better yet, post on how your Coca-Cola deal wasn't really 300 million you f*cking liar and tell how that spinning G-Unit necklace that somebody got robbed for was fake. Just remember, I was with you everyday and your driver Bruce was my driver also. I know where all your bones are buried, so be easy Curtis Jackson! And by the way, don't ask to borrow no more money from me.

Gefällt 253.6 Tsd. Mal, 178 Kommentare - Floyd Mayweather (@floydmayweather) auf Instagram: „Curtis "Confidential Informant" Jackson, you're mad because your oldest son Marquees mother doesn't..."

Dass solche Vorwürfe nicht so im Raum stehen gelassen werden können, versteht sich fast von selbst. Also tut der Musiker, was er so gut kann und geht in die Online-Offensive.Sein Konter umfasst zunächst nur weitere Jokes über die Rechtschreibefähigkeiten des Sportlers. Er unterstellt Mayweather einen Ghostwriter zur Hilfe genommen zu haben. Zum Beweis postet 50 noch einen Screenshot einer älteren Nachricht:

I must have hurt your feelings champ,you had someone write a book I'm gonna take my time with this so I get it all out we are gonna start with your 11 Domestic violence cases. Wait a minute I'll do them in order remember you asked for this. get the strap #lecheminduroi

560.9k Likes, 23.3k Comments - 50 Cent (@50cent) on Instagram: "I must have hurt your feelings champ,you had someone write a book I'm gonna take my time with this..."

This was Floyd rough draft before he got his ghostwriter involved. LOL get the strap #lecheminduroi

493.6k Likes, 54.1k Comments - 50 Cent (@50cent) on Instagram: "This was Floyd rough draft before he got his ghostwriter involved. LOL get the strap..."

Wer nun denkt, dass hier bereits die Grenzen des guten Geschmacks ausgelotet wurden, der irrt. Der ehemalige WBC-Weltmeister holt ein Foto hervor, das 50 Cent zu einer Zeit zeigt, als er für die Rolle eines krebskranken Football-Spielers kräftig abgemagert war. Dazu montiert er den geschätzten Reichtum des Rap-Stars und eine Ratte. Dem gegenüber stellt er seine eigene neue Luxusuhr, die alleine fast so wertvoll sein soll, wie Fiddys komplettes Vermögen 2018:

You're Not Supposed To Be Beefing With Me. You're Supposed To Be Beefing With My WATCH. Me And You Are Not On The Same Level!!!

360.2k Likes, 54 Comments - Floyd Mayweather (@floydmayweather) on Instagram: "You're Not Supposed To Be Beefing With Me. You're Supposed To Be Beefing With My WATCH. Me And You..."

Nicht zu vergessen ist ein Contest, der von Seiten des Boxers ins Leben gerufen wurde. Den Teinehmern verspricht der Sportgigant 1000 Dollar, sobald man die "The Biggest Rat Sweepstakes"-Challenge absolvieren. Im ersten Schritt sind die Ratten auf dem folgenden Bild zu zählen. Schritt zwei beinhaltet das Posten eines möglichst bösartigen Beitrags auf den Social-Media-Profilen von 50 Cent. Die "besten" neun Troll-Kommentare bekämen im dritten Schritt die versprochene Summe:

"The Biggest Rat Sweepstakes" To Enter: 1st, Tell me how many rats are in this picture? 2nd: Go to 50cent IG, twitter and Facebook and post the most disrespectful comment you can possibly think of about The "Herpes Infested Rat" 50cent 3rd: Repost On Your Page #50CentGotHerpes * I Promise... The Top 9 Shots Will Recieve $1,000 Each & A Reposts On My Page

453.6k Likes, 45.3k Comments - Floyd Mayweather (@floydmayweather) on Instagram: ""The Biggest Rat Sweepstakes" To Enter: 1st, Tell me how many rats are in this picture? 2nd: Go..."

Daraufhin kennt der Buddy von Eminem keinerlei Anstand mehr. Er holt Schmutzwäsche heraus, die dreckiger kaum sein könnte. Fifty erklärt in einem Post, dass Floyd Mayweather elf Frauen geschlagen haben soll. Weiterhin soll er Schuld am Tod von einem seiner besten Freunde und dessen Frau gewesen sein:

He beat 50 men, 11 women and caused 2 body's keep calling me and I'm gonna show champ. get the strap

121.3k Likes, 8,732 Comments - 50 Cent (@50cent) on Instagram: "He beat 50 men, 11 women and caused 2 body's keep calling me and I'm gonna show champ. get the..."

Floyd, you are the champ but you a sucker at heart. You want it all. I know, I watched you do some foul shit to Reala and he is your best friend. When he broke up with his girl Jessica, you kept her around, got her an apartment, bought her a car because you wanted to fuck her. Reala ain't sweat it. He was keeping it, playa. Haze just wasn't built like that. Tell everybody why you was on FaceTime when he killed Stephanie and himself. Because he was confronting you about fucking his wife. You was pumping all that Trey Songz shit, get the fuck outta here. You didn't give a fuck you just went to watch the ball game. get the strap #lecheminduroi

345.1k Likes, 37.9k Comments - 50 Cent (@50cent) on Instagram: "Floyd, you are the champ but you a sucker at heart. You want it all. I know, I watched you do some..."

Genau genommen handelt es sich dabei um den Tod von Rapper Earl Hayes und seiner Frau Stephanie Moseley. Besagter Hayes erschoss 2014 erst seine Ehefrau und richtete danach die Waffe gegen sich selbst. Fifty macht nun Floyd Mayweather für diese Tat mitverantwortlich, da er mit der Gattin seines Freundes geschlafen haben soll. Weitere Details, die 50 Cent zur Tat enthüllt, beziehen sich auf eine Facetime-Unterhaltung am Tattag zwischen Floyd Mayweather und dem Suizid-Opfer. In dieser soll Earl Hayes den Boxer mit der vermeintlichen Affäre konfrontiert haben. Floyd Mayweather beharrte stets darauf, dass Trey Songz derjenige war, mit dem Stephanie Moseley ihren Mann betrogen haben soll.

Mit diesen eklatanten Anschuldigungen ist die Sache sicherlich nicht vorbei. Die Dimension des Ganzen übersteigt jedoch schon jetzt jegliche Form des guten Geschmacks. Zur Vorgeschichte der beiden Streithähne kannst du hier Infos einholen. Vor 2014 waren die Streitpunkte kaum andere:

50 Cents Beef mit Floyd Mayweather: Es wird immer lustiger

50 Cent und Floyd Mayweather liefern sich online einen Schlagabtausch.Es begann alles damit, dass Aufnahmen von Floyd Mayweather in Umlauf gekommen sind, in denen er offensichtlich Probleme hat, einen einfachen Text vorzulesen. Du findest die Stelle in folgendem Video ab 2:00 Minuten:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fard verhindert Manuellsens "Inferno" gegen PA Sports-Signing

Fard verhindert Manuellsens "Inferno" gegen PA Sports-Signing

Von Till Hesterbrink am 21.11.2020 - 14:08

PA Sports hat mit seinen "100 Bars Final Kill" ordentlich was losgetreten. Auf dem Track betitelte sich das Life is Pain-Oberhaupt als King des Ruhrpotts und stieß Ruhrpott-Matador-Nummer-Eins Manuellsen damit scheinbar vor den Kopf. Dieser hinterfragte PAs Krönung, was wiederum PA Sports Signing Rua auf den Plan rief. Schnell schaukelte sich die Situation so hoch, dass Fard intervenieren musste, um den Streit zu klären.

PA Sports: "Wenn sie dich fragen, wer King im Ruhrpott ist, dann sag' meinen Namen"

Die am Freitag erschienenen "100 Bars Final Kill" von PA Sports sorgen für ordentlich Furore. Einerseits hat der LiP-Boss nach eigener Angabe mit dem Erfolg des Tracks gezeigt, dass echter Rap doch tauglich für den breiten Markt sei, wenn die Hörer die Emotionen fühlen würden. Andererseits sorgte die eigenmächtige Ernennung zum Monarchen des Ruhrgebiets für viel Diskussion.

"Wenn sie dich fragen, wer King im Ruhrpott ist, dann sag' meinen Namen"

Manuellsen ließ es sich nicht nehmen, seine Einschätzung zur King-Debatte zu geben. In einer Instagram-Story schrieb er, dass der King im Ruhrpott der Rapper sei, der auch im Ruhrpott wohne. PA Sports lebt mittlerweile in Berlin.

Da wohl viele Media-Outlets daraufhin behaupteten, Manuellsen hätte eine "Ansage" an PA erteilt, fühlte er sich dazu genötigt, seine Aussage zu erklären. Es wäre ihm schließlich nicht darum gegangen, gegen PA zu sticheln. Er hätte lediglich feststellen wollen, dass er sich ja auch nicht zum König von beispielsweise Hannover krönen könne, wenn er dort nicht lebe.

Laut Manuellsen würden immer noch die Leute entscheiden, die auch die Fahne für das Ruhrgebiet hochhalten würden, wer ihr König sei. Wenn nun Miami Yacine, Play69, Dahab, 18 Karat oder andere im Ruhrpott lebende Rapper sich als King bezeichnet hätten, dann sähe die Situation anders aus, so Manuellsen.

"Ein König wird ja gewählt, der ernennt sich ja nicht selber."

Manuellsen: "Halte dich bedeckt und tanz mir nicht noch einmal aus der Reihe"

Eigentlich schien die Situation an dieser Stelle geklärt, doch dann meldete sich PA Sports Signing Rua über ihre Instagram Story zu Wort. Dort wurde sie gefragt, was sie von Manuellsens Aussage halten würde. Rua meinte daraufhin, sie würde das an einen Kindergarten erinnern, in dem sich zwei darum streiten würden, wer der Coolste sei. Sie fände, PA könne ruhig stolz auf das Ruhrgebiet sein, jeder bleibe ja mit seiner Heimat verbunden, selbst wenn man wegziehe. Außerdem wolle sie den König im Schatten erinnern, dass es normal sei, sich als King zu bezeichnen.

Diese Aussagen und das scheinbare Verweigern einer Entschuldigung befeuerten Manuellsen, live zu gehen. Knapp zehn Minuten lang echauffierte sich M.Punkt darüber, dass ihm auf ein Mal "eine kleine 19-jährige Kah' von der Seite" käme. Sein Plan sei es eigentlich gewesen, ihr Ende zu bringen und ein "Inferno" auf sie herabregnen lassen. Allerdings sei er dann von Fard angerufen worden, der sich für Rua eingesetzt habe.

Angeblich habe Fard versucht, von Rua eine Entschuldigung einzuholen, die habe sich aber quergestellt und sei zu Stolz gewesen, um sich zu entschuldigen. Manuellsen kann das nicht verstehen, da selbst er sich bei seinem größten Feind Bushido für manches entschuldigt habe.

Im Endeffekt habe Manu aber eingesehen, dass es unnötig sei, mit einer Person zu streiten, die seine Tochter sein könnte und so würde er das Ding an dieser Stelle zumachen.

Auch an PA selbst wendet sich Manuellsen und erinnert ihn daran, dass er es gewesen sei, der ihm damals eine Chance gegeben habe, als es niemand sonst getan habe. Er wolle dabei gar nicht abstreiten, dass PA Sports seinen eigenen Weg gegangen sei und sich den Erfolg selbst erarbeitet habe.

Das LiP-Oberhaupt solle sich also "bedeckt halten" und nicht "aus der Reihe tanzen", sonst würde Manuellsen das loslassen, was er alles noch in seinem Gedächtnis habe. Er fände es nicht in Ordnung, dass PA sich immer dann, wenn sein Album käme, neue Feinde mache, nur um die Kriege dann nicht alleine zu führen.

Zum Ende hin fordert Manuellsen, dass PA Sports seine Life is Pain-Künstler unter Kontrolle halten solle.

Auch Manus Frau Nadjah mischte bei der ganzen Angelegenheit mit. Sie schien Ruas Aussagen allerdings nicht ganz so ernst zu nehmen und verglich die junge Künstlerin in einem Instagram Kommentar mit einer Kandidatin der "Mini Playback Show" – eine Fernsehsendung, bei der kleine Kinder Popstars imitierten.

Es ist nicht das erste Mal, dass Manu mit einem LiP-Signing aneinandergerät:

Jamule entschuldigt sich nach rassistischen Aussagen

Der Life is Pain-Rapper Jamule zog in den letzten Tagen viel Aufmerksamkeit auf sich, da ein Video mit anscheinend rassistischem Inhalt herumging. Nun äußerte der Duisburger sich in einem Statement auf Instagram zu dem kurzen Clip und entschuldigt sich. Ein scheinbar privates Video von Jamule zeigt, wie er sich wohl beim Besuch eines Konzertes filmt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!