5 Newcomerinnen, die du im Auge behalten solltest!

Überraschung! Ja, es gibt sie: Femcees, also Female MCs. Sogar weitaus mehr, als du derzeit vielleicht denkst. Auch wenn wir dich ungerne zwingen einmal den Blick von Ewas zugegeben heißen Popöchen auf Instagram abzuwenden und du auch nicht unbedingt deinen Trip zu Madame Tussauds Nicki Minaj-Figur abblasen sollst, möchten wir dir hiermit fünf Damen vorstellen, die es mindestens genau so drauf haben!

Neben zwei Paradebeispielen aus Übersee hat es auch eine Dame aus Großbritannien in unsere Top 5 geschafft und sogar zwei deutsche Künstlerinnen halten wir derzeit für besonders spannend.

Deine Anwärterin für den Femcee-Thron fehlt noch? Dann schreib uns deine aktuellen Favoriteninnen in die Kommentare!

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Estikay & Jean-Cyrille sind nur zu empfehlen

Namika kann ich nicht ernst nehmen (Ghostwriter FR (dabei bedeutet ihr Name "Die Schreiberin", einfach ein fake as ****-Produkt ihres Labels, und dazu noch Mädchenmukke, die weder fresh noch raplastig ist). Geht mir bloß weg mit der. Das ist Poprotze a la Cro. Und das alle sie pushen geht mir richtig auf die Eierstöcke.
Tice ist cool.
Abgesehen davon: Antifuchs! Die ist dope (trotz alberner Maske) und die rappt wenigstens richtig.

krass, ich wusste gar nicht, dass frauen rappen können. ist ja schon unnatürlich, auch wenn die arbeiten gehen dürfen oder so.

wie wäre es denn mal mit eternia, akua naru, reverie, gavlyn, oh blimey, ro***an, lady leshurr, finna, temmy ton, alice dee, ruby ibarra, rocky rivera, tasha the amazon, ms. at4, sarah hebe, ms. bang bang, leikeli47, akoko, awkwafina, deheb, gia medley, mc melodee oder lex lafoy oder so.
die sehen auch gut aus, das scheint ja wichtig zu sein.

Weekend und Ahzumjot (oder so) sind auch super Rapperinnen, ie fehlen in er Liste

Tice fand ich nice, zu Namika wurd ebereits alles gesagt :) Danke dafür

... richtig guuut, ich hoffe wir hören noch einiges von ihr :) #love #hiphop #oldSchool

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kölner Newcomer El.Diferente ermordet
Tod

Kölner Newcomer El.Diferente ermordet

Von Alina Amin am 01.08.2021 - 15:20

Der junge Kölner Rap-Newcomer El.Diferente ist in der Nacht auf den Samstag verstorben. Er geriet am Freitagabend in einen Konflikt, der in eine Messerstecherei ausartete. Am Morgen sei er im Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen erlegen. So berichtet es NWD-Labelchef Mazen. In einem Statement auf seinem Instagram-Account forderte dieser jüngere Fans dazu auf, sich von der Straße fernzuhalten.

Kölner Newcomer El.Diferente verstorben

Mazen erklärt, dass El.Diferente, der mit bürgerlichem Namen Joel hieß, noch sehr jung gewesen ist und gerade mit dem Aufbau seiner Karriere beschäftigt war. Er habe den Kölner Labelchef regelmäßig nach Tipps und Hilfe gefragt. Er wolle darauf aufmerksam machen, dass das Leben auf der Straße Realität sei und schwere Folgen nach sich ziehen könne.

"Auf der Straße ist es kein YouTube, es ist auch nicht irgendeine Scheinwelt. Es ist Realität. Dort herrscht Gewalt. Man muss jede Sekunde damit rechnen. Deshalb gebe ich jedem Jüngeren den Tipp: Haltet euch fern von der Straße. Geht einen vernünftigen Weg. An die Jungs, die an die Straße gebunden sind: Passt bitte auf euch auf."

Außerdem fordert er dazu auf, sich von der Sache fernzuhalten. Er erklärt, dass die Mordkommission den Fall übernommen habe und nun ermitteln würde. Er wünscht sich, dass jeder der etwas beitragen wolle, einfach El.Diferentes Mutter beisteht und sich von übrigen Dingen fernhält.
Noch am gestrigen Tag fand in Köln eine Gedenkfeier für den verstorbenen Künstler statt. R.I.P!

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)
Register Now!