15 Deutschrap-Banger, die das Openair Frauenfeld für uns bereithält

Vom 07. bis zum 09. Juli öffnet das wohl größte Hiphop-Festival des europäischen Kontinents, das Openair Frauenfeld, seine Pforten, um Rapfans, unabhängig von persönlichen Vorlieben, eine unvergessliche Zeit zu bescheren. Wir gehen einfach mal davon aus, dass ihr euch längst Tickets für dieses Großereignis des Sprechgesangs gesichert habt und nun sehnsüchtig darauf wartet, die Heringe eures Zeltes in die schweizer Erde zu schlagen. Da auch wir wahnsinnig Bock darauf haben, endlich das Festival-Gelände zu entern, lassen wir euch einfach mal an unserer Vorfreude teilhaben und rufen uns nochmal all die Deutschrap-Hits ins Gedächtnis, die das Openair Frauenfeld für uns bereithalten wird. Abgehn!

187 Strassenbande

Wie eine Flutwelle schwappte die 187-Bewegung über die deutsche Rap-Landschaft hinweg und spülte dabei die festgefahrenen Strukturen der Szene mal eben beiseite. Hochglanz-Videos? Brauchen sie nicht! Promobeef und Radiosingles? Brauchen sie nicht! Stattdessen bekommen Hörer hier Straßenrap, wie er authentischer nicht sein könnte und das in einer solchen Qualität, dass mittlerweile von der düstersten Straßenecke bis zum Hörsaal das ganze Land aus Fans der hamburger Crew zu bestehen scheint. So erscheint es bereits sicher, dass das küzlich veröffentlichte Kollabo-Album High & Hungrig 2 von Gzuz und Bonez MC ebenfalls wieder fantastische Erfolge feiern wird.

Die unglaubliche Energie, die die Songs der 187 Strassenbande auszeichnet, werden sie mit Sicherheit auch in ihre Live-Show legen, und so verspricht ihr Auftritt auf dem Openair Frauenfeld unvergesslich zu werden. Mit Sicherheit werden sie hierbei auch mit Prollz die inoffizielle Hymne zum mit Schrittgeschwindigkeit durch die Innenstadt rollen im Gepäck haben, die sicherlich auch außerhalb des Autos super funktionieren wird. "Du willst Authentik? Komm ein Stück näher!" Und verpass auf keinen Fall den Auftritt der 187 Straßenbande auf dem Openair Frauenfeld 2016.

Sido

Als Sido im Jahre 2004 den Song Mein Block veröffentlichte, schlugen einige Spießbürger und selbsternannte Jugendschutz-Experten so fest die Hände über dem Kopf zusammen, dass sie vermutlich noch heute an den bleibenden Schäden zu knabbern haben. Der Junge aus dem MV rappte über seine Lebenswirklichkeit und verwendete dabei das Vokabular, das ihm die Straße beigebracht hatte. Damit konnten sich auch im scheinbar so wohlhabenden Deutschland so viele Menschen identifizieren, dass dieser Song den wohl größten Hype der Deutschrap-Geschichte auslösen konnte. 

Mittlerweile hat Sido das Märkische Viertel verlassen, um in einer Gegend zu leben, die dem Einkommen des Platin-Rappers angemessen ist. Allerdings gehört dieser stilprägende Song, der den Auftakt von Sidos beeindruckender Karriere bildete, noch immer zu dessen Live-Set und es kann davon ausgegangen werden, dass das Frauenfeld-Publikum auch noch im Jahre 2016 die eingängige Hook mitrappen kann. 

K.I.Z.

K.I.Z. gehören unbestritten zu den besten Live-Künstlern des Landes und so zählt die Show der Kannibalen in Zivil auf dem Openair Frauenfeld zu den absoluten Pflichtterminen für jeden Besucher des Festivals. Hier erwartet Fans eine unglaubliche Energie, ein Publikum nah an der Ekstase und ein Set, das quasi ausschließlich aus Deutschrap-Hits besteht.

Zu diesen zählt auch die Live-Hymne Ein Affe und ein Pferd, die auf den meisten Festivals bereits schon auf dem Weg vom Zeltplatz zum Festival-Gelände angestimmt wird, um den Fußmarsch etwas aufzulockern. Der drückende Beat aus der Hitschmiede von GEE Futuristic bildet in Kombination mit der eingängigen Hook die Basis für einen der krassesten Live-Songs, den die Fans dieses Jahr auf dem Openair Frauenfeld zu hören bekommen werden. 

Kool Savas

Kool Savas aka der Grund dafür, dass Fans in sozialen Netzwerken inbrünstig darüber diskutieren, wer nun wirklich der König der Monarchie "Deutschrap" ist, wird stets genannt, wenn es darum geht, den herausragendsten Live-Rapper des Landes zu kühren. Die lebende Legende opfert sich bei jedem Auftritt völlig auf, verausgabt sich und beweist, dass er den wohl variabelsten Flow der Republik auch außerhalb des Studios perfekt beherrscht.

Exemplarisch für diese aufopferungsvolle Vortragsweise ist wohl der Song Märtyrer, in dem Savas die utopischen Erwartungen der Fans an die Künstler und die Sensationsgier der Zuhörerschaft thematisiert. Ob Savas auf dem Openair Frauenfeld wieder einmal sein Leben für die Kunst gibt, wird sein Auftritt zeigen. 

Genetikk

Dass auch Songs mit gesellschaftskritischer Message durchaus live-tauglich sein können, beweisen die Jungs von Genetikk. Mit Wünsch dir was thematisieren die Jungs die Verstrickung von globaler Armut und Kapitalismus und sorgen mit einer eingängigen Hook dennoch dafür, dass der Song als solches zunächst leicht bekömmlich erscheint. Dieser Umstand sorgt auch dafür, dass Wünsch dir was live wahnsinnig gut funktioniert, was der Botschaft des Songs dabei aber keinesfalls im Weg steht. 

Genetikk-Konzerte überzeugen zudem stets mit einer einzigartigen Atmosphäre und einer gewissen Prise Oldschool-Vibe, die in Kombination für eines der Festival-Highlights sorgen könnten.

Blumentopf

Bereits seit 1992 existiert Blumentopf und folgerichtig zählen sie zu den erfahrensten Künstlern des Openair Frauenfeld-Line Ups. Für Fans der Gruppe bietet das Festival eine der letzten Möglichkeiten, um in Erinnerungen zu schwelgen und sich von ihren legendären Live-Fertigkeiten zu überzeugen, denn bedauerlicherweise befindet sich die Gruppe, die sich am Ende des Jahres auflösen wird, auf Abschiedstour.

Falls du nicht weißt, was dich bei einem Blumentopf-Auftritt erwartet, sei dir folgendes Video ans Herz gelegt, nachdem keine Fragen mehr offen sein sollten.

Haftbefehl und Xatar

Lange Zeit rätestelten Fans, wer denn der ominöse Special Guest sein könnte, mit dem Haftbefehl auf dem Openair Frauenfeld 2016 auftreten wird. Am vergangenen Freitag platzte dann die Bombe und es wurde bekanntgegeben, dass Haftbefehl gemeinsam mit Xatar unter dem Namen Coup das Kollabo-Album Der Holland Job veröffentlichen wird und somit auch folgerichtig gemeinsam mit ihm auf dem Openair Frauenfeld auftreten wird. 

Fans bekommen somit hier die Chance, eines der Rap-Highlights des Jahres hautnah zu erleben. Als kleiner Vorgeschmack auf das Album der beiden kannst du dir hier nochmal ihren gemeinsamen Song Heckmeck zu Gemüte führen und möglicherweise erklärt dir Xatar auf dem Openair Frauenfeld auch ohne die Anwesenheit von Celo und Abdi, was er mit der leeren Punica-Flasche vorhat. 

MoTrip

"Das geht von Aachen in die Welt"  verkündete MoTrip im Jahre 2012 und prophezeite so vermutlich unabsichtlich, lange bevor an Beats by Dre-Werbungen und Gold-Singles zu denken war, den eigenen Erfolg. Mittlerweile hat der sympathische Aachener gefühlt mit jedem relevanten Rapper des Landes kollaboriert und ist folgrichtig aus der hiesigen Rap-Szene nicht mehr wegzudenken.

Der Song Kennen, aus dem das Zitat zu Beginn dieses Abschnitts stammt, zeigt all die Stärken, für die MoTrip noch heute von Fans und Kritikern gleichermaßen gelobt wird. So verbindet er hier eine ausgeprägte Reimtechnik mit eingängigen Flows und einem Gespür für Sprache, das in dieser Form innerhalb der Szene vermutlich seinesgleichen sucht. Dass dieser Song auch live fantastisch fuktionieren wird, dürfte niemand ernsthaft in Frage stellen.

SSIO

Zeit für Nackenmuskeltraining! Der Simkarten wechselnde Kanalreiniger beehrt das Openair Frauenfeld und hat die Kopfnicker-Beats aus der AON-Schmiede im Gepäck, was mit Sicherheit für den ein oder anderen Nackenkrampf unter den Zuschauern sorgen wird. Kaum ein anderer Künstler verbindet so gekonnt Themen der Straße mit authentischem Humor, der zu keinem Zeitpunkt aufgesetzt wirkt.

In Perfektion zu bewundern ist dies am Beispiel des Songs Nuttööö, dessen Beat vermutlich zu den besten Deutschrap-Instrumentals der letzten Jahre zählt. Das dazugehörige Video liefert zudem einen kleinen Vorgeschmack auf die Art Humor, die SSIO auch im Rahmen seines Auftritts zur Schau stellen wird. "Der erste Rapper mit Inhalt und Message" ist auf jeden Fall ein Garant für eine gute Show und Nuttööö eines der Highlights eben dieser.

Megaloh

Viele Jahre warteten Fans sehnsüchtig auf den Nachfolger zu Meglohs Endlich Unendlich, das im Jahre 2013 Kritiker ehrfürchtig applaudieren ließ. Das Album spigelte die Lebenswirklichkeit des unteren Endes der Mittelschicht wieder und erzählte Geschichten, in denen sich jeder ein Stück weit wiederfinden konnte. Der Nachfolger Regenmacher überzeugte ebenso auf ganzer Linie.

Delivery und technische Umsetzung der Songs verdienen sich stets das Prädikat herausragend und auch live zählt Megaloh zu den Garanten für eine gute Show. Der Song Dr. Cooper (Ich Weiss), den man wohl guten Gewissens als Startschuss für Megalohs Karriere bezeichnen kann, bildet hierbei stets eines der Highlights eines jeden Auftritts. 

Chefket

Dass es sich bei Chefket um einen waschechten Live MC handelt, dürfte spätestens nach seiner Beteiligung an dem gleichnamigen Song niemand mehr ernsthaft bezweifeln. Unter anderem als Support von Marteria stand er bereits auf den größten Bühnen der Republik und wusste dort stets zu überzeugen. Zudem schaffte er es, in einer Zeit, in der Masken-Rapper große Erfolge feiern, ein ehrliches Lächeln als Markenzeichen zu etablieren.

Auf dem Song Rap und Soul stellt er zudem sprachgewaltig seine technischen Fähigkeiten unter Beweis. Wer den Song noch nicht kennt, sollte diesen Makel dringend korrigieren. 

Frauenarzt

Frauenarzts beeindruckende Karriere führte ihn von den Straßen Berlins in die größten Diskotheken Mallorcas, um dann, zumindest stilistisch, zu den Straßen Berlins zurückzukehren. Sein kürzlich erschienenes Album Mutterf*cker vereint all die Stärken, für die Frauenarzt bereits vor Jahrzenten im Untergrund gefeiert wurde. Kein Schnick-Schnack, keine Wortspiele um zig Ecken und erst recht keine Kompromisse. Stattdessen wird stumpf auf alles eingeprügelt, das sich bewegt und der Wackness ganz offen der Krieg erklärt.

Die Songs sind allesamt live-tauglich, die Beats sind ausschließlich hochqualitative Bretter und die Texte halten das, was der Albumtitel verspricht. Der Song Zieh dein Shirt aus bietet zudem nostalgische Referenzen an die Anfänge der Karriere des Untergrundchefs. Grund genug, sich während des Auftritts gehen zu lassen.

Karate Andi

Karate Andis Karriere verlief bis jetzt in einer atemberaubenden Geschwindigkeit. Mit Sieben-Meilen-Stiefeln sprang er von der Rap Am Mittwoch-Bühne und einem umjubelten Debüt-Album direkt zum Düsseldorfer Erfolgs-Label Selfmade Records, um anschließend mit Turbo auf Platz 2 der Charts einzusteigen. Eine Karriere im Zeitraffer.

Der Berliner vereinigt den Charme uriger Eckkneipen mit einer gehörigen Portion Humor und hat sich so eine Niesche in der deutschen Raplandschaft geschaffen, die außer ihm vermutlich niemand in dieser Qualität bedienen kann. Einer der Hits der jungen Karriere von Karate Andi ist sicherlich Breakdancebattle, den wir auch sicherlich im Rahmen seiner Opanair Frauenfeld- Show zu sehen bekommen werden. Haltet alle mal die Fresse jetzt wird Breakdance getanzt! 

Audio88 und Yassin

Bereits Jahre bevor Audio88 und Yassin durch ihre Zusammenarbeit mit K.I.Z. eine goldene Schalplatte abstauben konnten, wurden sie von Kritikern über den grünen Klee gelobt und galten vielerorts als Geheimtipp. Dies ist lange vorbei, denn spätestens mit ihrem gemeinsamen Album Normaler Samt konnten die beiden nachhaltig und deutschlandweit auf sich aufmerksam machen.

Folgerichtig bekam auch ihre originell umgesetzte Hymne gegen Fremdenhass Schellen, die Aufmerksamkeit, die sie verdient, was dazu führte, dass sie mittlerweile mehrere hundertausendmal auf YouTube aufgerufen wurde. Auch live ist diese stets ein echtes Erlebnis.

Ali As

Dass Punchline-Gigant und Reimsilben-Virtuose Ali As mal über einen längeren Zeitraum mit einer eigenen Single im Radio zu hören sein würde, hätte er sich vermutlich vor den Arbeiten an seinem Album Euphoria kaum vorstellen können. Und doch schaffte es Ali As, sich gemeinsam mit Namika über Wochen in den Playlisten der Radio-Stationen festzusetzen und so auch Hörer jenseits des Deutschrap-Kosmos anzusprechen.

Dass es hierbei eher sekundär um die Freude am Tanzen geht, scheint kaum wem aufgefallen und zu sein. Man darf gespannt sein, wie das Openair Frauenfeld-Publikum darauf reagiert, wenn man ihm vor die Füße schießt.

Marc Schleichert

Autoreninfo

Marc Schleichert ist seit Anfang 2014 ein Teil von Hiphop.de und leitet hier den Textinterview-Bereich. In dieser Funktion spricht er regelmäßig sowohl mit hungrigen Newcomern als auch mit alteingesessenen Künstlern.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Marc deinen Job will ich auch gerne machen

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Haftbefehl, Ngee & Nimo, AchtVier, Ufo361, Farid Bang, Symba & viele mehr –  Release Friday

Haftbefehl, Ngee & Nimo, AchtVier, Ufo361, Farid Bang, Symba & viele mehr – Release Friday

Von Marcel Schmitz am 28.03.2020 - 20:42

Nach dem kurzen Break letzte Woche sind Jonas und Clark wieder mit einer neuen Folge "Release Friday" am Start. Wie immer etwas abgespeckter als auf Twitch aber trotzdem sind dieses Mal sehr viele Releases dabei!

Haftbefehl dropt mit "RADW" die zweite Single aus seinem kommenden Album "DWA". Der Beat kommt wie auch schon bei "Bolon" von Bazzazian und das Video startet er mit einer Widmung an die Opfer aus Hanau. Uf361 will "Allein sein" und organisiert sich dafür kurzerhand das Stadion von Besiktas Istanbul. Nimo und sein Signing Ngee droppen den orientalisch-angehauchten Banger "Ya Mas5ara" und der Banger selbst hat zwar sein Album-Release verschoben aber dafür bekommen alle Farid Bang-Fans den Freetrack "Quavo". Sehr überraschend kam die Kollaboration zwischen AK Ausserkontrolle und Shindy, der seit 2017 kein Feature mehr gemacht hat.

Auch fernab des Mainstreams hat die vergangene Woche für jede Menge heftige Releases gesorgt. Unter anderem sind Symba, Abija, Naru & Kwam.E und Rxca & Billa Joe in dieser Folge von "Release Friday" vertreten.

Eine komplette Liste mit allen Veröffentlichungen der vergangenen Woche findest du wie immer in unserem Deutschrap-Update.


Haftbefehl, Ngee & Nimo, AchtVier, Ufo361, Farid Bang, Symba & viele mehr – Release Friday

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)