Rückblick: Fler über Aggro Berlin

In einer neuen #waslos-Folge sprechen Rooz und Fler ausführlich über die Entwicklung von Deutschrap.

Als es um einen möglichen Aggro Berlin-Film geht, kommen die beiden auf Label-Mitbegründer Specter zu sprechen. Fler erzählt, dass Specter, ähnlich wie er, einen Kampf mit Hiphop gehabt hätte und ein Visionär gewesen sei. 

Er sei sehr unglücklich über die Entwicklung im Deutschrap gewesen, beispielsweise im Bezug auf Selfmade Records und Banger Musik: "Und er (Specter) sagt so: 'Man sind die alle kleben geblieben, guck dir mal unsere Videos an, die wir 2003 gemacht haben. Die f*cken eure Videos. Heute.'"

Fler kritisiert zudem seinen ehemaligen Label-Kollegen Sido. Er sei ein Rapper von der Straße, würde das in den Medien jedoch nicht repräsentieren: "Warum passt du dich diesen Opfern an?" 

Zudem ist Fler der Meinung, dass unter anderem Sido und Bass Sultan Hengzt Hiphop verraten hätten.

Sollte es einmal einen Film über Aggro Berlin geben, solle es darin vor allem um die Entstehungsphase gehen, so Fler: "Das war so 'ne Zeit in Berlin, wo du an jeder Ecke Hiphop hattest. [...] Wir sind so aufgewachsen. [...] Wir hatten einen eigenen Style."  

Für einen Film finde Fler weniger den großen, kommerziellen Erfolg interessant, sondern die Geschichte der Jugendlichen, die unter anderem Drogen verkauft, Musik gemacht und gesprüht hätten.

Dabei sei es ein Kampf ums Überleben gewesen. "Es muss ein harter Film sein, weil die Realität ist hart. Aber die Musik und diese Kultur kann dich von dieser ******e retten und das fehlt mir bei diesen ganzen Hiphop-Filmen in Deutschland."


Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ehrenmann

du bist warscheinlich erst 8 und kannst es nicht besser wissen... fler ist eine laberbacke und dumm wie brot...
hör dir lieber farid oder kollegah an, das ist musik mit hirn!

Das muß getrollt sein!!!

Langsam reichts aber mal mit den Artikeln zu dem fler Interview. Seit ihr so klickgeil oda was? Der gefühlte 10te ****** darüber, immer schön noch ne headline produzieren..
Sieht das noch wer so? Journalismus hin oder her..

es ist leider die konsequenz, wenn eine redaktion nur aus marketing-geilen rap-konsumenten besteht, die die kultur nie selbst erlebt haben oder mitbestimmt haben.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 03.09.2021 - 12:03

Was ein Release-Friday! Heute kann man sich vor großen Veröffentlichungen kaum noch retten. Damit ihr den Überblick nicht verliert, haben wir wie immer die neuen Songs der Woche in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Unser Cover ziert diese Woche ART mit seinem Track "Belgisches Viertel".

Neue Songs: Apache 207, Fler & Shindy

Apache 207 (jetzt auf Apple Music streamen) meldet sich mit einem Knall zurück. Der Ludwigshafener droppt gleich drei Songs als Bundle unter dem Namen "2sad2disco Kapitel I". Zuvor hatte er angekündigt, sein nächstes Album in mehreren Teilen hintereinander zu veröffentlichen. Jetzt ist der erste Teil draußen und zeigt bereits in welche Richtung das Ding wohl gehen wird.

Fler und Bass Sultan Hengzt releasen ihre Single zu ihrem anstehenden gemeinsamen Album "CCN". Auf "Underclass" repräsentieren die beiden ihren Background und machen deutlich, dass sie nicht aus den Szeneviertel der Hauptstadt kommen. Der düstere Vibe und die Simes-Produktion sorgen für ein abnormales Brett, das definitiv Lust auf das Album macht.

Auch Shindy hat seinen neuen Song veröffentlicht. Nachdem "Im Schatten der Feigenbäume" aufgrund einer Disney-Klage gelöscht werden musste, gibt es für die Fans jetzt Nachschub in Form von "Mandarinen". Wieder ohne Musikvideo, dafür mit OZ-Produktion von einer anderen Welt.

Neue Tracks Ufo361, Massiv & Manuellsen

Ufo361 hat sein neues Album "Destroy All Copies" gedroppt. Nach "Stay High" ist dies schon die zweite Album-Veröffentlichung des unermüdlichen Berliners in diesem Jahr. In unsere Playlist hat er es mit dem Song "Engel" geschafft.

Massiv und Manuellsen machen weiter gespannt auf ihr nächsten Freitag erscheinendes Kollaboalbum "Ghetto". Diese Woche gibt es für die Fans noch mal eine miese Bombe mit "Kulu Kizeb". Wie bereits bei den vorherigen Singles, macht vor allem die Mischung der beiden Stimmen den entscheidenden Unterschied.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Alligatoah, Ra'is, Celo & Abdi, fiio, Shogoo, Rooky030, WHO und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!