Es geht weiter: Kollegah richtet sich direkt an Bushido

 

Die Meinungsverschiedenheit zwischen Kollegah und dem ersguterjunge-Camp scheint nach wie vor kein Ende zu finden. Gerade wandte sich Kollegah erneut direkt an Bushido. In einem recht kryptischen Facebook-Post stellt Kollegah dem egj-Oberhaupt eine Frage:

"Stimmt das so, Bushido?"

Versehen ist der Beitrag mit einem lächelnden Smiley – wohl eher ironisch zu verstehen.

KOLLEGAH

Stimmt das so, Bushido?

Über den konkreten Kontext lässt sich bislang nur spekulieren. Am vergangenen Samstag waren sowohl Kollegah als auch Bushido (und seine egj-Rapper Shindy und Ali Bumaye) auf dem Hip Hop Bewegt-Festival gebucht. Dort soll es zu einer Konfrontation zwischen Kollegah und Bushidos Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker gekommen sein, wie du hier nachlesen und in einem Video sehen kannst.

Heute nahm der Veranstalter des Festivals erstmals Stellung zum Sachverhalt und äußerte sich auch über Kollegahs Aktionen an dem Tag. Dies könnte möglicherweise der Anlass für Kollegahs Facebook-Post in Richtung Bushido sein.

Vom ersguterjunge-Camp kam bislang keine Antwort auf Kollegahs Frage.

Was bisher geschah:

Eskalation zwischen Kollegah und Bushido? Was beim Hiphop Bewegt Openair wirklich geschah

Gestern Abend kam es beim Hiphop Bewegt Openair in München zum Aufeinandertreffen von Kollegah und Bushidos EGJ-Camp. Zwischen den beiden Parteien gab es zuletzt immer wieder verbale Angriffe: Kollegah machte sich über die Berliner lustig und bekam im Gegenzug Lines von Laas Unltd. gedrückt, die Bushido seinerseits mit Retweets supportete.

Kollegah und EGJ auf dem Hip Hop Bewegt-Festival: Stellungnahme vom Veranstalter

Kollegah und Bushido - beziehungsweise dessen Entourage - sind am Wochenende auf dem Hip Hop bewegt-Festival aneinander geraten. Auf mehreren Videos von dem Vorfall waren allerdings weder Eskalation noch Handgreiflichkeiten zu sehen. Jetzt gibt es eine Stellungnahme der Veranstalter.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de