Deutschland - Ukraine: Deutschrap kommentiert den EM-Auftaktsieg

Deutschland holt zum EM-Auftakt drei Punkt mit einem 2:0-Sieg gegen die Ukraine. Teile der deutschen Rapszene haben das Spiel natürlich auch verfolgt und lassen in den sozialen Medien von sich lesen.

Onkel Pillo kommentiert für die Kollegen von 16bars und der Ampya-Account wird von Bratan Olexesh gehostet.

Es war in der ersten Halbzeit das bislang unterhaltsamste Spiel der EM. Zum 1:0 zirkelt Toni Kroos das Ding haargenau auf Mustafi, der den Ball mit dem Kopf zum 1:0 reinbuttert:

Dann die Ukrainer immer stärker. Einen scharfen Ball muss Boateng im Rückwärtsfallen erst mit dem Bauch aus der Flugbahn holen, um ihn dann auf der Linie noch artistisch rauszuhauen – alles so geplant, also weltklasse. Ein Bild, das du schon für die EM-Rückblicke fest einplanen kannst!

Kleine Tipps von Psychologie her:

Jogi hat noch schnell nachnominiert:

Eko Freezy und die braune Partei aus der Nachbarschaft – nicht zum ersten Mal...

In der zweiten Halbzeit plätschert das Spiel lange nur vor sich hin. Schürrle kommt rein. Es plätschert weiter. Dieser Credibil wird währenddessen zum Fußballkenner.

Nach dem ganzen Geplätscher darf dann noch Opa Schweini rein und sorgt auch direkt für den 2:0 Endstand. Solider Auftakt und die Ukrainer sind besonders in der Form der ersten Halbzeit locker ein Kandidat fürs Achtelfinale.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"Eko Freezy und die braune Partei aus der Nachbarschaft" Mal ohne Witz, wie soll man da demokratisch friedlich bleiben und andere Meinungen akzeptieren, anstatt dem Clark mal richtig böse aufs Maul zu hauen?

Kleine Tipps von Psychologie her - Clark Senger, bester Mann!

Erzähl das mal dem Kollegen über dir, der die AfD so spitze findet! :D

CHIEF TEXTREDAKTION

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Verhaftet: Olexesh im Livestream festgenommen

Verhaftet: Olexesh im Livestream festgenommen

Von Till Hesterbrink am 12.06.2021 - 11:58

Olexesh wurde gestern während eines Instagram-Livestreams scheinbar von Sondereinsatzkräften und der Polizei festgenommen. Die Zuschauer konnten das ganze live mitverfolgen und in den sozialen Netzwerken tauchte ein weiteres Video von der Festnahme auf. Viele Fans sind sich jedoch sicher, dass es sich bei der Aktion um Promo für Olex' anstehendes Album "Ufos überm Block" gehandelt habe.

Video: Olexesh live verhaftet

Olexesh (jetzt auf Apple Music streamen) zeigte sich gestern kurz in einem Livestream und erklärte dort, er wäre nun auf dem Weg zu einem Mann, der ihm einiges darüber erzählen wolle, was gerade in der Ufo-Welt so abginge.

Ein paar Sekunden später sind im Hintergrund Schreie zu hören, die den Rapper dazu auffordern, aus seinem Auto auszusteigen und sich auf den Boden zu legen. Der Rapper zeigt sich daraufhin verwirrt, leistet den Aufforderungen jedoch erst einmal folge. Ein Mitglied des Einsatzkommandos nimmt kurz daraufhin das Handy an sich und beendet den Livestream.

Auf dem Instagram-Account von Olexeshs Label 385idéal wurde kurz darauf ein weiteres Video gepostet, welches die ganze Szene dann noch von außen zeigt. Darauf ist zu sehen, wie Olexesh nach der Verhaftung abgeführt und in einen Bulli mit Blaulicht verfrachtet wird.

Promo für "Ufos überm Block"?

In den Kommentaren zu den Videos gibt es einige Fans, die davon ausgehen, dass die ganze Sache eine Promoaktion für Olexeshs neues Album sei. Immerhin habe er zuvor immer wieder vermeintliche Sichtungen von extraterrestrischem Leben auf seinen sozialen Kanälen geteilt.

Viele sind der Meinung es würde also gut ins narrativ passen, wenn der Kranichsteiner mit seinen Postings zu viel aufgedeckt hätte und SIE jetzt hinter ihm her wären.

Wer sich einen der wildesten Trailer der Deutschrap-Geschichte noch nicht reingezogen hat, sollte das definitiv hier tun:

"Ufos überm Block": Olexesh droppt spektakulären Trailer

Olexesh hat einen beeindruckenden Vorgeschmack auf sein neues Album "Ufos überm Block" veröffentlicht. Der Trailer zum kommenden Projekt teast einen Blockbuster an. Es werden Erinnerungen an Sci-Fi-Klassiker wie das "Das fünfte Element" wach. Regie führte die Berliner Legende Specter. Mix und Soundtrack gehen aufs Konto von Hell Yes.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)