Da geht was! Gibt's dieses Jahr das Comeback der Beginner?

Ey Leude, heute wurden Denyo, Jan Delay und DJ Mad aka die Beginner für das diesjährige Splash! bestätigt – für die Deutschrap-Fans unter den Festival-Gängern schon mal eine großartige Neuigkeit.

Wenn man etwas weiter im Netz stöbert, kann man sich noch viel bessere Neuigkeiten für das verbleibende 2016 ausrechnen. Beispielsweise das Release des lange geplanten Comeback-Albums.

Sollten wir nichts übersehen haben, gab es 2015 keinen gemeinsamen Festival-Gig der Beginner. 2014 hat man dem Ruhr Reggae Summer in Mülheim einen exklusiven Besuch abgestattet. Für 2016 sind bereits jetzt Auftritte beim Splash!, dem Hiphop Open Austria, dem Lollapalooza Festival, dem Afrika Karibik Festival und dem Deichbrand bestätigt.

Die Website der Beginner befindet sich aktuell im Umbau. Da passieren Dinge. Außerdem kann man seit Ende Januar eine gestiegene Aktivität in den sozialen Medien beobachten. Es wurde ein gemeinsamer Instagram-Account eingerichtet, der auch für die Crew-Page auf Facebook regelmäßigeren Output liefert.

In einer Videobotschaft hieß es schon Ende 2013, dass man nicht untätig gewesen sei: "Es war nur leider nie genug Material, um zu sagen: 'Alles klar, wir haben jetzt hier 12 derbe Bretter und die Platte kann dann und dann rauskommen'." Als Jan Delay sich im Mai 2014 zu Wort meldete, waren angeblich vier von zwölf dieser derben Bretter fertig.

Anfang 2015 dann die nächste VideobotschaftDJ Mad gab uns sein DJ-Ehrenwort, dass man sich nach Jan Delays Tour wieder dem "selbstverständlich alles zerf*ckendem Album" widmen würde. Diese Tour ist seit fast einem Jahr vorbei.

Kombiniere, kombiniere... Da geht was! Hoffentlich. Abwarten ist angesagt, aber die Chancen stehen gut. Falls irgendjemand in den letzten Jahren vergessen haben sollte, warum man so heiß auf dieses Comeback ist (eh nicht, aber das ist eine schöne Überleitung zur Musik), dann gibt's hier Abhilfe. DJ Mugzee regelt:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

die Page der Beginner befindet sich seit Jahren mit diesem Hinweis im Umbau....

Wäre ein guter Zeitpunkt, was daran zu ändern ;-)

CHIEF TEXTREDAKTION

Oooooooooh my ******* goodness!!! :D wundervoll!!!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Cardi B sagt Scheidung von Offset ab

Cardi B sagt Scheidung von Offset ab

Von Michael Rubach am 02.11.2020 - 18:32

Cardi B lässt sich nicht von Offset scheiden. Da beide US-Stars unter den Augen der Öffentlichkeit wieder zueinandergefunden haben, kommt diese Entscheidung nicht sonderlich überraschend. Wie TMZ berichtet, hat Cardi nun auch die juristischen Schritte eingeleitet, um die Scheidung zu stoppen.

Cardi B lässt sich (vorerst) nicht von Offset scheiden

Mitte September wurde bekannt, dass die US-Rapperin die Ehe mit dem Migos-Rapper auflösen will. Damals erklärte sie, dass sie müde sei zu streiten. Weiterhin sagte sie, dass sie lieber zu diesem Zeitpunkt einen Schlussstrich ziehe, bevor ihr Mann fremdgehe. Daraufhin scheute Offset keine Kosten und Mühen, sich zurück ins Herz seiner Ehefrau zu kämpfen. Mit Erfolg, wie sich schnell herausstellen sollte.

Nach allerlei Trubel auf Social Media entschied sich Cardi B, ihren Twitter-Account zu löschen und so eine Quelle für ungewollte Ratschläge abzuschalten. Dass sie vollkommen hinter der Beziehung zu Offset steht, war vor Kurzem zu beobachten, als ihr Mann sich während eines Live-Streams mit der Polizei anlegte.

Kurzzeitig in Handschellen: Offset gerät während Live-Streams mit Polizei aneinander

Ein interessantes Detail zur abgesagten Trennung: Cardi B hat sich offenbar eine Hintertür offengehalten, falls es mit Offset mal wieder schlechter laufen sollte. Sie behält sich demnach das Recht vor, die Scheidung zu einem späteren Zeitpunkt zu beantragen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)