Baba Saad: Wegen Kay One habe ich EGJ verlassen

 

Baba Saad veröffentlicht bald sein Re-Release von Saadcore. Das Original erschien 2008 über seine damalige Label-Heimat ersguterjunge. Im Interview mit TV Strassensound blickt Saad auf seine Zeit bei Bushidos Label zurück und spricht über die Trennung von EGJ.

Für Saad war Kay One scheinbar der Hauptgrund, um sich vom Label abzuwenden. Kay war seit 2007 bei Bushido gesignt. Er habe Kay nie gemocht, so Saad: "Schon bevor der Bushido-Disstrack kam, mochte ich ihn auch davor überhaupt nicht. (...) Während er bei EGJ war, habe ich den auch nicht gemocht. Er war der Grund, warum ich mich überhaupt mit Berlin getrennt habe."

Laut Saad habe Kay "Spielchen gespielt". Unter anderem habe er Unwahrheiten über ihn verbreitet und ihn gegen andere Leute ausgespielt. Das spricht Bushido auch in seinem Kay-Disstrack Leben und Tod des Kenneth Glöckler an: "Du hast gelogen, Saad hätte dich abgezogen."

Saad gesteht sich aber auch selber Fehler ein. Er sei sturköpfig gewesen und habe nach Kays Aktion "drauf geschissen", anstatt für die Wahrheit zu kämpfen. 

Die Stelle im Interview findest du ab Minute 21:00. 

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de