Autorencharts 2016: Das sind die 10 Highlights von Clark

4. Kalim – Odyssee 579 (Album)

Kalims Ratschlag: "Lass den sitzen, P**sy!", muss man sich nicht nur im Bezug auf die vorhergegangene Zeile, sondern bei seiner gesamten Odyssee zu Herzen nehmen. Bei mir hat es einige Anläufe gebraucht, bis ich das Debüt des Billstedters so richtig lieben gelernt habe.

Ihr kleinen Hipster wollt' 'nen themenreichen Track / Doch das Thema heute: Wie mischt man Edelweiß mit Flex

Das Album ist ein düsterer Film über das kriminelle Hamburger Milieu. Drogen strecken, abpacken und an den Endkonsumenten bringen. Dicke Autos fahren, Gewalt, Waffen, Freundschaft, Familie. Im Prinzip sind das die üblichen Straßenrap-Themen, von denen wir seit dem ersten Hafti-Hype nahezu überschwemmt werden.

Selten klang es aber so gut und rund wie bei Kalim. Die akribisch gesetzten Betonungen, die eigentlich alle AON-Künstler auszeichnen, lässt er noch selbstverständlicher klingen als seine Kollegen. Jede Zeile schmettert er so druckvoll ins Mic, dass sie sich direkt wie die mieseste Punchline anfühlt.

Für die musikalische Untermalung mit Echtheits- und Qualitätszertifikat ist – bis auf mg (prod. Ghanaian Stallion) – David Crates verantwortlich. High-End-Sound aus einem Guss, den man sich am besten bei voller Lautstärke in sein Drecksohr brettert.

3. Ahzumjot (Rapper/Produzent)

Als Ahzumjot 2011 eine Art Hype gehabt haben muss, habe ich nicht sooo tief in der Hiphop-Szene gesteckt. In meinem unterbewussten Rap-Lexikon wurde er damals einfach mit Rockstah und Olson in eine Schublade gesteckt und verstaubte dort.

Dann erschien Ende 2015 seine Minus EP und ließ mich staunend zurück: Was war das denn für 1 Sound!?

2016 gab's Nachschub in Form von sieben neuen Songs auf 16QT02: Tag Drei und sechs weiteren auf der EP Die Welle mit Lance Butters. NUR Qualität. Jetzt passt der Kerl in keine Schublade mehr.

Bin der Beweis, dass Kanye eigentlich nur ein Mensch ist - denk ich

Ja, die Inspirationen aus den Staaten spürt man durchaus hier und da (it's lit!). Mit den Einflüssen bastelt Ahzumjot sich aber seine ganz eigene Sound-Welt, anstatt zu kopieren. Sowohl der Klang als auch die Texte wirken dabei durchgehend ehrlich.

Etwas Vergleichbares habe ich noch nicht gehört und ich bezweifele, dass das sich in den nächsten Monaten ändern wird. Wenn man für solche Beats unverhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit bekommt, dann kann man auch den EP gewordenen Szene-Abf**k Die Welle absolut nachvollziehen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kalim – Blueprint [Video]

Kalim – Blueprint [Video]

Von Michael Rubach am 15.10.2021 - 09:47

In zwei Wochen soll Kalims neues Album "T.O.T.Y." erscheinen. Der Trapper Of The Year blickt mit seiner Single "Blueprint" nochmal zurück auf die Anfänge seiner Karriere. Kalim (jetzt auf Apple Music streamen) zeigt sich dankbar:

"Blueprint, Gott sei Dank nicht in Zelle, sitz' im Coupe drin / Leute fühlen, weil ich wirklich von der Hood bin"

Der Beat kommt von Stickle.


KALIM – BLUEPRINT (prod. Stickle)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!