"Ahnma": Die Beginner erklären ihre Idee hinter dem Gzuz-Feature

Vor wenigen Wochen haben sich die Beginner mit ihrem Track Ahnma zurückgemeldet. Besonders interessant: Der Auftritt von Gzuz von der 187 Strassenbande. Im aktuellen Juice-Interview erklären Eißfeldt, Denyo und DJ Mad, warum es die logische Konsequenz war, Gzuz auf den Song zu holen. 

"Wir hatten diesen fetten Beat, zwei geile Strophen, aber keine Idee für 'ne Hook", erzählt Eizi Eiz. Ihm sei schließlich die Idee gekommen "über einen roughen Hiphop-Beat so einen Mavado-mäßigen Dancehall-Typen brüllen zu lassen." Leichter gesagt als getan. Finde mal so jemanden in Deutschland.

"Der Einzige, der in Deutschland stimmlich diese Brachialität mitbringt, ist Gzuz", erklären die Beginner. Also habe man neben Gentleman auch Gzuz für den Song angefragt. Tatsächlich sorgte gerade diese Tatsache bei vielen Beginner-Fans für Unverständnis. "Farid Bang-Verschnitt" und ähnliches konnte man da in den Kommentaren lesen. Unsere Gedanken zu der Kritik findest du übrigens hier:

Das gelungene Beginner-Comeback: Der Testsieger rappt wieder!

Ihr wollt Rap so wie er früher war (ist nicht euer Ernst!?) / doch diese Flügel sind zum Fliegen da Das ist ja immer so 'ne Sache mit den Comebacks. Niemand will seine alten Helden fallen sehen. Irgendwie muss man die Gratwanderung zwischen Sich-treu-bleiben und zeitgemäßer Mucke finden.

Letztendlich scheint sich die Idee aber bezahlt gemacht zu haben, denn Gzuz' Part bleibt definitiv im Kopf. Dass es nicht nur rein stimmlich eine hervorragende Idee war, ihn mit ins Boot zu holen, erklärt sich übriges schon in den Lyrics: "Wir packen Hamburg wieder auf die Karte."

Eizi Eiz äußert sich dazu gegenüber der Juice folgendermaßen: "Ich find's einfach geil, dass so realer Straßenrap aus Hamburg kommt und der (Gzuz) gleichzeitig diese linke St. Pauli-Attitüde hat." Der Erfolg der 187 Strassenbande ist also nicht nur gut für die gemeinsame Heimatstadt, sondern sei auch eine gute Sache für ganz Rap-Deutschland. 1997 habe man sich gewünscht, dass "Rap normal und ein fester Bestandteil unserer Kultur" sei. Dieser Traum sei mittlerweile zur Realität geworden.

Was die Beginner sonst noch über die 187 Strassenbande, ihre neue Platte Advanced Chemistry und viele weitere Themen zu sagen haben, kannst du dir in der aktuellen Ausgabe der Juice (#175) durchlesen, die online oder beim Kiosk deines Vertrauens erhältlich ist.

JUICE Nr. 175 - Beginner (Juli/August 2016) - inkl. JUICE CD #134

DIE THEMEN DER AUSGABE: Die legenderbste Band der Welt Ja, nun ist es amtlich: Die Beginner haben ihr viertes Studioalbum fertig. Am 26. August 2016 soll es unter dem Namen "Advanced Chemistry" endlich das Licht der Rapwelt erblicken. Und selten hat sich eine Ewigkeit länger angefühlt als beim Warten darauf.

Beginner: Erstes, neues Video mit Gzuz und Gentleman veröffentlicht!

Da isser! Der erste Track des neuen Albums der Beginner ging gerade online.Mit am Start sind Gzuz und Gentleman, die mit dafür sorgen, dass wir nun noch mehr Bock auf das kommende Album haben. Ahnma ist schonma eine Ansage. Am 26. August folgt dann Advanced Chemistry.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gucci Mane soll French Montana mal um ein Feature abgezogen haben

Gucci Mane soll French Montana mal um ein Feature abgezogen haben

Von Till Hesterbrink am 23.06.2021 - 11:33

Gucci Mane soll French Montana mal um 5.000 Dollar betrogen haben. Diese Story erzählte Debra Antney kürzlich im beliebten Drink Champs-Podcast von N.O.R.E. und DJ EFN. Antney ist als CEO des Labels Mizay Entertainment für die Karriere einiger Superstars verantwortlich. Neben Gucci Mane und French Montana half sie unter anderem auch Nicki Minaj dabei, einen Fuß in der Szene zu fassen.

Gucci Mane soll French Montana abgezogen haben

Debra Antney, die übrigens auch die Mutter des Rapper Waka Flocka Flame ist, erzählte vor einiger Zeit im Drink Champs-Podcast die Story, wie Gucci Mane (jetzt auf Apple Music streamen) einst French Montana über den Tisch gezogen haben soll. So soll French Montana 5.000 Dollar an Gucci Mane gezahlt haben, als er in Georgia war, um ein Feature mit Guwop aufzunehmen. Der soll allerdings einfach durch die Hintertür abgehauen sein, als French Montana in der Aufnahmekabine war.

"Er hat Gucci 5.000 Dollar für ein Feature gezahlt. Als er dann im Studio saß, ist Gucci durch die Hintertür verschwunden. Gucci hat einfach das Geld genommen und ist gegangen."

("He paid Gucci $5,000 to get on a feature. And he was just sitting in the studio and Gucci was gone out the backdoor. Gucci just took the money and left.")

Antney soll French dann im Nachhinein sein Geld zurückgezahlt haben, damit die Situation nicht zwischen ihnen stehe. Immerhin waren sowohl French Montana als auch Gucci Mane Künstler bei ihrem Label Mizay Entertainment.

French Montana bestreitet die Story

In einem Interview mit dem Miami-Radiosender 99Jamz behauptete French Montana nun, dass die Geschichte so nicht passiert sei. Zwar sei er wirklich im Studio mit Gucci gewesen, doch dieser habe auch den gekauften Vers abgeliefert.

Zwischen ihm und Gucci Mane sei alles cool. Er habe so lange nicht auf die Story geantwortet, weil er es eigentlich für unnötig halte, solche Kontroversen zu befeuern. Er sei mittlerweile ein äußerst positiver Mensch.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)