7 Deutschrap-Tracks, die es ohne Wu-Tang nicht geben würde

Morgen erscheint das neue Wu-Tang Clan-Album The Saga Continues. Die ersten Vorboten klingen ganz danach, als bekämen wir es mit einem klassischen Wu-Tang-Album zu tun. Um zu verdeutlichen, was das eigentlich für ein Großereignis ist, sehen wir uns den Einfluss des Clans auf den deutschsprachigen Rap an.

Der ist natürlich generell nicht wegzudiskutieren: Am Wu-Tang Clan kommen die Wenigsten vorbei. Viele deutschsprachige Rapper bekennen sich dann auch offen und stolz dazu, von den legendären Rappern inspiriert worden zu sein. Bei manchen hört man das direkt, bei anderen äußert sich das eher indirekt. Wir haben sieben beispielhafte Tracks herausgesucht, die es ohne den Wu-Tang Clan nie gegeben hätte.

Fler erklärt zum Beispiel, dass Vibe vom Wu-Tang-Song Da Mystery of Chessboxin' inspiriert ist. Bei C.R.E.A.M. steckt die Referenz an die Vorbilder dann sogar im Songtitel, aber beschränkt sich keineswegs darauf. Hier kannst du dir den Song anhören:

C.R.E.A.M

C.R.E.A.M, a song by Fler on Spotify

Dass Fler großer Fan des Clans ist, steht schon seit einer kleinen Ewigkeit fest: Da das Maskulin-Logo zeitweise stark an ein umgedrehtes Wu-Tang-W erinnerte – das auch Method Man als Logo genutzt hat – meldete sich der US-Rapper via Twitter direkt bei Fler. Der erklärte, dass er das als Hommage versteht und die Sache wurde anscheinend aus der Welt geräumt.

Ob Culcha Candela als deutschprachiger Rap durchgehen, sei in diesem Kontext einfach mal dahingestellt. Dass der Wu-Tang Clan die Gruppe zu ihrem Song Ey DJ inspiriert hat, dürfte aber völlig außer Frage stehen. Immerhin hört sich die Hintergrundmelodie fast wie eine exakte Kopie von der Melodie an, die auch in Gravel Pit vom Wu-Tang Clan erklingt. Zum Vergleich:

Aber das war erst der Anfang:

Seiten

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wu-Tang-Serie "An American Saga" bekommt 2. Staffel

Wu-Tang-Serie "An American Saga" bekommt 2. Staffel

Von Michael Rubach am 20.01.2020 - 20:17

Der Streaminganbieter Hulu spendiert der Entstehungsgeschichte des Wu-Tang Clans eine zweite Staffel. Wie die hierzulande nur über Umwege zugängliche Unterhaltungsplattform via Twitter bekanntgegeben hat, ist "Wu-Tang: An American Saga" nach den ersten zehn Folgen keineswegs auserzählt.

Wu-Tang: An American Saga on Twitter

Continue to bring da RUCKUS because SEASON 2 of Wu-Tang: An American Saga is coming soon, only on @hulu! #Wutangonhulu https://t.co/RsnQvUWLN2

"An American Saga": Die Story des Wu-Tang Clans wird fortgesetzt

Die erste Staffel startete im September 2019. Es dreht sich im Kern darum, wie sich eine der legendärsten Rapformationen überhaupt geformt hat. Bei Kritikern und Fans stieß die Serie auf ein geteiltes Echo. Auf metacritic.com ist der Score beispielsweise eher mittelmäßig. Das ist für Hulu offensichtlich kein Grund von einer weiteren Season Abstand zu nehmen.

In der ersten Staffel sind einige bekannte Gesichter aus der US-Szene zu sehen. Joey Bada$$ verkörpert etwa die Figur Rebel, die Inspectah Deck nachempfunden ist. Dave East spielt den Charakter Shotgun, der direkt an Method Man angelehnt ist.

Als Executive Producer für die erste Staffel waren RZA und Method Man an Bord. Die Geschichte basiert zum Teil auch auf den philosophischen Ansichten, die RZA, in seinen Büchern "The Wu-Tang Manual" und "The Tao of Wu" ausgebreitet hat. Das Mastermind beglückwünscht auf Instagram den ganzen Clan zur Fortsetzung und dankt den Fans für den Support. Wann genau es weitergeht, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Den Trailer zur ersten Staffel kannst du hier sehen:

Wie lange der Clan schon seine Fußspuren in der Raplandschaft hinterlässt, verdeutlicht, dass sich bereits eine Crew der Nachfolge-Generation in Stellung bringt.

Wu-Tang Clans 2. Generation: Söhne von Method Man, ODB & Co werden zur Rap-Crew

"Wu-Tang is for the children" - Daran ließ Ol' Dirty Bastard durch seine kuriose Rede bei den Grammys 1998 keine Zweifel. Dass es sich bei dem legendären Zitat um mehr als einen Slogan handelt, beweisen jetzt die Söhne einiger Wu-Tang-Clan-Mitglieder. Sie haben sich zusammengeschlossen, um unter dem Crew-Namen 2nd Generation Wu das Vermächtnis ihrer Väter fortzuführen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!