Weshalb man sich heute durchaus die ECHOs gönnen kann

Yaaay, die ECHOs (alle Infos und Nominierungen) werden heute verliehen! Du weißt, in deinem Freundeskreis gibt es schon seit Tagen kein anderes Thema mehr. Mit Spannung erwarten wir die Entscheidung, ob Pop-Gedudel Nr. 1, Pop-Gedudel Nr. 2, die rechte Rockband Frei.Wild (keine Nazis, sondern brave Deutsche) oder Pop-Gedudel Nr. 5 die begehrte Trophäe mit nach Hause nimmt.

Ok, zur Seite mit der Ironie. Anscheinend ist der ECHO ja doch interessant genug, dass wir euch darüber abstimmen lassen und im Endeffekt auch berichten. Weshalb man sich dieses Jahr tatsächlich auch als Rap-Fan für die Preisverleihung interessieren kann, erfährst du hier...

1. 187 goes ECHO

Der regelrechte Hype um die 187 Strassenbande schlägt sich auch in Verkaufszahlen nieder: LX und Maxwell sind mit Obststand als Newcomer des Jahres nominiert. Gegen die Radio-Lieblingsmenschen Namika, Philipp Dittberner, Gestört aber geil und Joris dürfte es wohl schwer werden (oder?), aber das ist relativ egal.

Die Präsenz der Hamburger Crew reicht für viele Rap-Fans schon als Grund, sich das Event heute ausnahmsweise mal zu geben. Im Lacoste-Jogginganzug und mit HaifischNikez wollen die Jungs den roten Teppich zwischen all den aufgetakelten Pop-Sternchen rocken, die bloß darauf bedacht sind, einen guten Eindruck zu machen. Welten treffen aufeinander. Das wird ein Anblick!

Das Sahnehäubchen wäre natürlich, wenn wir wirklich eine Dankesrede von Maxwell zu hören bekommen würden. Falls es dazu kommt, hat man sich bestimmt etwas Nettes für den inhaftierten LX und die komplette Veranstaltung einfallen lassen.

Außerdem sind wir gespannt, was die Jungs in den kommenden Tagen (vielleicht in einem Monsta Blogg?) zur Veranstaltung und der Aftershow-Party zu erzählen haben. Hier geht's zum Livestream.

Beim Videopreis haben wir auch einen heißen Anwärter...

Seiten

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

>Wir beruhigen uns und checken die Fakten.

Sympathisch, macht das doch häufiger!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Hochwasser-Katastrophe: Deutschrap setzt sich für Betroffene ein

Hochwasser-Katastrophe: Deutschrap setzt sich für Betroffene ein

Von Michael Rubach am 19.07.2021 - 19:47

Capital Bra nutzt aktuell seine Reichweite, um auf die Auswirkungen der Hochwasser-Katastrophe in Teilen von Deutschland aufmerksam zu machen. Er wünscht den Betroffenen dabei "viel Kraft in dieser schweren Zeit" und ruft zum Spenden auf. Mit dieser Haltung ist er nicht allein. Viele Künstler*innen weisen auf Möglichkeiten hin, um die Opfer der verheerenden Flut zu unterstützen oder stellen selbst konkrete Hilfe in Aussicht. Deutschrap zeigt sich solidarisch.

Xatar, Kontra K, Eko Fresh & mehr: Deutschrap engagiert sich nach Hochwasser

Die Unwetterkatastrophe hat inzwischen über 160 Menschenleben gekostet. Zahlreiche Personen gelten weiterhin als vermisst. Existenzen wurden durch die Wassermassen zerstört. Häuser und Straßen liegen in Trümmern. Die Tagesschau ordnet das Ganze als die "schwerste Hochwasserkatastrophe in Deutschland seit Jahrzehnten" ein. Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind am stärksten von den Auswirkungen betroffen.

Rapper und YouTuber Mois hat sich schon vor Tagen in seiner Insta-Story mit Sachspenden hervorgetan. Auch Kontra K kündigte unter anderem an, eine "große Ladung Klamotten und Trinkwasser" auf den Weg zu bringen.


Foto:

Screenshots via instagram.com/kontrak

Eko Fresh und seine Frau Sarah Bora haben gemeinsam mit dem bekannten Musikvideo-Regisseur Daniel Zlotin vor Ort mit angepackt.

Fler teilt in seinem Insta-Feed die Angaben eines Spendenkontos. Andere Artists wie PA Sports, Milonair, Manuellsen oder die 257ers rufen ihre Followerschaft ebenfalls zur Unterstützung auf. Auch die Stiftung von Xatar sammelt Geld für Vereine und Hilfsorganisationen. Außerdem konnten Unterkünfte für Betroffene bereitgestellt werden.


Foto:

Screenshot via instagram.com/manuellsen

Bei 385ideal sendet man noch ein paar Grüße an den Kanzlerkandidaten Armin Laschet, der wegen seines Verhaltens während einer Rede von Frank-Walter Steinmeier in die Kritik geraten war. Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen hat sich beim Auftritt des Bundespräsidenten im Katastrophengebiet im Hintergrund lachend gezeigt. Der CDU-Politiker entschuldigte sich inzwischen mehrfach.

Wer selbst spenden möchte, kann das unter anderem hier tun.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)