Lil Wayne & Nicki Minaj: Kommt das Kollaboalbum?

Nicki Minaj und Lil Wayne haben eine lange Historie. Zusammen mit Drake war das Trio zu YMCMB-Hochzeiten ein absolutes Powerhouse, das sich mittlerweile nur noch mit Elvis und Glee messen muss. Nun könnte sich der nächste Knaller anbahnen: Ein Kollaboalbum von Nicki und Weezy.

Wayne startete vor kurzem im Zuge der Corona-Pandemie das Young Money Radio. Eine Radioshow, in welcher er mit absoluten Weltstars wie Kevin Durant, den Migos oder Mike Tyson Interviews führt. Im neusten Interview ist Nicki Minaj zu Gast und die beiden sprechen unter anderem über die Möglichkeit eines Kollaboalbums.

Nicki Minaj: Ich wäre jederzeit bereit

Auf Wanyes Frage, wann die beiden eben dieses Album machen würden, entgegnet Nicki, dass sie jederzeit bereit sei. Auch wenn sie darauffolgend zugibt, dass gemeinsame Projekte mit ihrem ehemaligen Mentor immer gruselig sein, da so viel Arbeit reinfließen müsste.

"Es ist gruselig. Es ist gruselig, eine Strophe zu machen, nachdem du eine Strophe gemacht hast. […] Ich muss richtig ablieferen. Ich kann nicht einfach improvisieren, weißt du. Das ist das Einzige, vor dem ich Angst hätte. Aber ich würde es jederzeit machen. Wann immer du sagst."

("It’s scary. It’s scary to put a verse on something after you put a verse on it […] I gotta go hard. I can’t just, you know, wing it. So that’s the only thing I would be scared of. But I would definitely do it. Whenever you say the word.")

This is a man's world: Als Frau im Rapgeschäft

Im weiteren Verlauf des Gesprächs unterhalten sich die beiden außerdem darüber, wie es ist, eine Frau in der Rapindustrie zu sein. Wayne berichtet darüber, wie viele Menschen ihm damals davon abrieten, eine weibliche Künstlerin unter Vertrag zu nehmen und Nicki erzählt, mit welchen Problemen sie am Anfang ihrer Karriere zu kämpfen hatte.

"Es war schwer, jemaden zu finden der dich ernst nimmt […] Zu dem Zeitpunkt hatten die Leute weibliche Rapperinnen aufgegeben. Sie wurden nicht als jemand gesehen, die den Laden aufmischen konnten und dem Label viel Geld bringen konnten."

("It was hard to get someone to take you serious. […] At that time, people really had given up on female rappers, they weren’t looked at, as someone that could really shake things up in the building and get money fort he record label, at that time.")

Gemeinsames Album von Lil Wayne & Nicki Minaj

Das bedeutet also, sollte Lil Wayne das "Go" geben, könnte es bald schon so weit sein. Das letzte Nicki Minaj Album liegt immerhin schon fast zwei Jahre zurück, es wäre also an der Zeit. Und dass Lil Wayne schnell Songs produzieren kann, ist mittlerweile auch kein Geheimniss mehr:

Lil Wayne will 53 Songs in einer Nacht recordet haben

Dass Lil Wayne als einer der kreativsten Rapper überhaupt in die Geschichte eingehen wird, dürfte unbestritten sein. Das beweist ein Blick auf Weezys fulminante Legacy. Doch wie kann man sich so eine Studio-Session bei ihm vorstellen? Laut Lill Wayne läuft das Ganze fast unglaubwürdig produktiv ab.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Ich fühle mich fantastisch": Dr. Dre gibt Update zu Gesundheitszustand

"Ich fühle mich fantastisch": Dr. Dre gibt Update zu Gesundheitszustand

Von Till Hesterbrink am 15.06.2021 - 11:39

Dr. Dre wurde Anfang des Jahres mit einem Gehirnaneurysma ins Krankenhaus eingeliefert und lag dort kurzzeitig auf der Intensivstation. Mittlerweile ist die Legende wieder zu Hause und hat sich erholt. In einem Interview mit der Los Angeles Times sprach Dre nun über seinen aktuellen Gesundheitszustand.

Dr. Dre mit Update zu seiner Gesundheit

Dr. Dre (jetzt auf Apple Music streamen) und Jimmy Iovine haben ein eigenes Schul-Projekt in Los Angeles eröffnet und aus diesem Grund der Los Angeles Times ein Interview gegeben. Dabei kam die Sprache auch auf Dr. Dres aktuellen Gesundheitszustand.

Dre gibt dabei an, dass auch ihn die plötzliche Erkrankung überrascht habe. Eigentlich habe er immer gut auf sich und seine Gesundheit geachtet und daher nicht damit gerechnet, ein Aneurysma im Gehirn zu erleiden.

"Ich hatte nie hohen Blutdruck. Und ich habe auch immer auf meine Gesundheit geachtet. Aber aus irgendeinem Grund passiert manchmal etwas mit Schwarzen Männern und hohem Blutdruck, und das habe ich nicht kommen sehen. Aber ich passe auf mich auf."

("I've never had high blood pressure. And I've always been a person that has always taken care of my health. But there's something that happens for some reason with Black men and high blood pressure, and I never saw that coming. But I'm taking care of myself.")

Auch rät er anderen, sich immer wieder untersuchen zu lassen, um Krankheiten dieser Art vorzubeugen. Mittlerweile fühle er sich aber definitiv wieder ganz auf dem Damm und plane, dieser Welt noch eine Weile erhalten zu bleiben.

"Jeder Schwarze Mann sollte sich dem bewusst sein und darauf achten, dass mit dem Blutdruck alles in Ordnung ist. Ich mache weiter und werde hoffentlich ein langes und gesundes Leben führen. Ich fühle mich fantastisch."

("I think every Black man should just check that out and make sure things are OK with the blood pressure. And I'm going to move on and, hopefully, live a long and healthy life. I’m feeling fantastic.")

Dr. Dre mitten in der Scheidung

Aktuell muss sich Dr. Dre allerdings nicht nur mit seiner Gesundheit und Schul-Projekten rumschlagen, sondern auch mit der Scheidung von seiner (Noch-)Ehefrau Nicole Young. Die beiden liefern sich zur Zeit einen wahrhaftigen Scheidungskrieg. Dabei geht es unter anderem auch um die Markenrechte an "Dr. Dre" und "The Chronic".

Scheidung: Dr. Dres Frau beansprucht Markenrechte an "Dr. Dre" & "The Chronic"

Nach über 24 Jahren steht die Ehe von André Romelle Young aka Dr. Dre und seiner Frau Nicole zweifelsohne vor dem Aus. Nachdem die Noch-Gattin bereits vor einigen Tagen einen monatlichen Unterhalt von knapp zwei Millionen Dollar gefordert hat, stehen nun offenbar auch Markenrechte zur Diskussion.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)