Kanye West als Doppel-Agent: War der Trump-Support nur inszeniert?

"Gerührt und nicht ge-070 Shake-t": In feinster James Bond-Manier soll sich Kanye West ins Weiße Haus und Donald Trumps Herz gemogelt haben. Nachdem Yeezy in den letzten Jahren mit seinem Support für das MAGA-Movement polarisierte und viel Kritik einheimsen musste, stellt sich jetzt heraus: Das Ganze war womöglich nur eine Fassade.

Kim & Ye: Die Ritter des Rechts

Kürzlich wurde bekannt, dass Kanye West an die Familien von George Floyd, Ahmaud Arbrey und Breonna Taylor insgesamt zwei Millionen Dollar gespendet hat. Außerdem war der Louis-Vuitton-Don am 4. Juni bei den Black Lives Matter-Protesten in Chicago mit auf der Straße und protestierte gegen Rassismus und Polizeigewalt.

Auf den ersten Blick ein unpassendes Bild, da West in der Vergangenheit immer wieder seine Unterstützung für Donald Trump kundtat. Dieser hatte als Antwort auf die Black Lives Matter-Proteste bloß nach "Law & Order" gekrächzt.

Manch einer vermutet, dass Kanye West den Schein seiner Unterstützung für Trump bloß aufrechterhielt, um unschuldige Menschen aus dem Gefängnis zu holen. Kanye und seine Ehefrau Kim Kardashian West hatten sich immer wieder bei Donald Trump persönlich für die Begnadigung von zu Unrecht verurteilten Gefängnisinsassen eingesetzt.

Noch im März besuchte Kim das Weiße Haus, mit sechs dieser begnadigten Ex-Gefangenen.

Justice Is King: Auf dem Papier immer ein Demokrat

Wirft man aber einen genaueren Blick auf die politische Agenda des Power Couples, so stößt man ausschließlich auf finanziellen Support für die Demokraten. Auch im letzten Wahlkampf 2016 ging eine Spende der beiden ein – bei Hillary Clinton.

Cap statt Cape. Mit der Maske des Rassisten in die Höhle des hohlen Löwen. Vom Leben als Undercover-Doppelagent hat Kanye jedoch scheinbar genug. Gegenüber seinem Freund und Kollegen GLC soll er erklärt haben, was die Mütze alles Positives bewirkt hätte. Gleichzeitig versprach Kanye aber auch die MAGA-Cap nie wieder aufzusetzen:

"Bro, ich sag es dir, wir haben diese fantastische Frau in Florida aus dem Gefängnis bekommen, richtig? [...] Wir haben dieses Treffen gar nicht hinbekommen, bis ich die Mütze aufgesetzt habe. [...] Okay ich trage die Mütze, man wirft Steine nach mir, manche Leute hassen mich, aber Leute kommen dadurch frei.'"

(Bro, I'm just tellin' you that we got that amazing woman out of jail in Florida, right? [...] We didn't really get to have that meeting until I put the hat on. [...] OK, I wear the hat, I get the stones thrown at me, I'll have people hating me, but people gonna get free.)

Kanye West als Doppel-Agent

Kanye West als Ethan Hunt der Gerechtigkeit? Es könnte sein. Ob Kanye den Trump-Supporter wirklich nur gemimt hat, bleibt wohl für immer ein Rätsel. Aktuell scheint es aber zumindest so, als könnte an dieser Theorie etwas dran sein. Es bleibt nur zu hoffen, dass der "Black Skinhead" im November nicht wieder rückfällig wird.

Nicht nur mit seinen politischen Moves macht Kanye aktuell auf sich aufmerksam, auch neue Musik soll auf dem Weg sein.

"God's Country": Neues Kanye West-Album soll bevorstehen

Es sieht so aus, als stünde bald ein neues Album von Kanye West an. Der Film- und Videokünstler Arthur Jafa hat auf Instagram in einem Gespräch mit der französischen Künstlerin Michèle Lamy verraten, dass er an einem neuen Musikvideo für Kanye arbeite, das zeitnah erscheinen soll.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Demokrat, Republikaner... welchen Unterschied macht das? Dwight Eisenhower (Republikaner) war Unterstützer der Antifa wie halt jetzt die Demokraten. Aber mal ehrlich, ich finde beide Seiten sind kontrolliert. Mache ich etwa einen fatalen Fehler, wenn ich Zentrist sein will?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Drake ändert Songs von "Certified Lover Boy" nach Release

Drake ändert Songs von "Certified Lover Boy" nach Release

Von Leon Schäfers am 25.09.2021 - 14:50

Zu Beginn des Monats war der Beef zwischen Drake und Kanye West omnipräsent, der Release- und Verkaufs-Showdown zwischen "Donda" und "Certified Lover Boy" wurde von allen Seiten gespannt beobachtet. Mittlerweile scheint sich die Situation zumindest für die Öffentlichkeit entspannt zu haben  und um die Gesamtsituation elegant abzurunden, bringt Drizzy nun ironischerweise den Move, den auch Kanye bereits 2016 gebracht hat: Der US-Rapper hat nun lange nach Release einige Tracks auf "CLB" aktualisiert. Wir geben dir hier einen Überblick über die Songs, denen Drake einen frischen Anstrich verpasst hat.

Knife Talk (feat. 21 Savage & Project Pat)

Vergleicht man die alten mit den neuen Versionen, fällt schnell auf, dass die Änderungen an den Tracks ziemlich subtil ausfallen. Die Anpassungen sollten daher wahrscheinlich nur denjenigen direkt aufgefallen sein, die das Album in den letzten Wochen ohnehin auf Heavy Rotation liefen hatten. Erstmals wurden die Änderungen Mitte dieser Woche von einem User auf dem Forum "KTT2" wahrgenommen. "Knife Talk" mit 21 Savage und Project Pat habe demnach das größte Update erhalten.

Sowohl die Bassline als auch die Vocal-Spuren von allen Artists wurden in der neuen Version neu abgemischt. Die Streaming-Version lässt Drake im Vergleich zur ursprünglichen, noch auf YouTube hörbaren Version jedoch eine bestimmte Line zu Ende rappen:

"I'ma drop this sh*t and have these p*ssies droppin' like some motherf*ckin' flies"

"Flies", das letzte Wort der Line, wurde in der Erstversion rausgecuttet. Nun hört man jedoch das gesamte Wort. Die Line beginnt im Song etwa ab der 1:15-Marke. Zu guter letzt scheint der Übergang zum Outro des Songs leicht angepasst worden zu sein.

IMY2 (feat. Kid Cudi)

"IMY2" mit Kid Cudi darf nun ebenfalls mit einem neuen Vocal-Mix glänzen. Auch wenn diese Neuerung auf dem ersten Blick eher weniger relevant erscheint, kommt die neue Version bei Hörerinnen und Hörern gut an:

Cudi-Fans dürften besondere Freude an dem Update haben. Ihm wird nämlich eine vollständig neue Line samt angepassten Adlibs spendiert. Die neue Streaming-Version kannst du dir zum Vergleich hier anhören:

You Only Live Twice (feat. Rick Ross & Lil Wayne)

Der dritte und bislang letzte Song, an dem Drake nach Release herumgeschraubt hat, ist "You Only Live Twice" mit Lil Wayne und Rick Ross. Die kleine Änderung ist im Outro des Songs platziert: In der ursprünglichen Version setzt der Beat an einer Stelle des Outros plötzlich aus, was gerade beim ersten Hören für leichte Irritationen sorgen konnte. Diese Sorge gehört von nun an aber in die Vergangenheit  der Aussetzer wurde vollständig entfernt.

Änderungen an Alben nach Release

Ob Drake noch weitere Tracks ändern und anpassen wird, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Drake ist wie bereits erwähnt aber nicht der erste Musiker, der noch nach offiziellem Release Änderungen am Album vornimmt. Vor wenigen Tagen hat auch Baby Keem sein Debütalbum "The Melodic Blue" ein paar drastischeren Änderungen unterzogen. Er holte sich mit Brent Faiyaz einen komplett neuen Featurepart auf den Song "lost souls" und ergänzte das Album um gleich zwei vollständig neue Tracks.

Auch Kanyes "The Life of Pablo" dürfte vielen auf ähnliche Weise im Kopf geblieben sein. Immer wieder wurden Tracks geupdatet, zuletzt wurde außerdem ein komplett neuer Song ergänzt.

Kanye West ergänzt neuen Track auf "The Life Of Pablo"

Gerade als wir dachten der Rummel um The Life Of Pablo habe sich gelegt, fügt Kanye West seinem Album noch einen weiteren Track hinzu. Scheinbar handelt es sich bei TLOP tatsächlich um ein Werk, das niemals ganz vollendet sein wird.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!