Haftbefehl verrät, wann sein neues Album erscheinen soll

Eigentlich ist Haftbefehl ja eher dafür bekannt, seine Fans lange auf neuen Output warten zu lassen. Doch jetzt gab der Offenbacher bekannt, dass die Promophase für sein neues Album noch dieses Jahr losgehen soll, obwohl im Juni bereits "Das Weiße Album" rauskam. Einen relativ genauen Release-Zeitraum verrät Hafti auch.

Neues Haftbefehl-Album kriegt Datum

In einer Instagram-Story zeigt Haftbefehl, dass er am Flughafen sitzt und erklärt, dass er sich jetzt auf den Weg in die Türkei mache. Es wäre sein erster Urlaub für das ganze Jahr. Allerdings hätte ihn nicht die Corona-Pandemie vom Reisen abgehalten, sondern die Arbeit an seinem neuen Album. Mittlerweile wäre das Album aber "ready" und würde sogar alsbald erscheinen.

"Ich hab' dieses Jahr noch gar keinen Urlaub gemacht, damit ihr euer Album kriegt. Das Album ist ready."

Ein Zeitpunkt für den Release steht wohl auch schon fest: Erscheinen soll die neue Platte laut Haft wahrscheinlich im Februar nächsten Jahres, vielleicht auch erst im März. Haftbefehl-typisch können sich seine Fans allerdings darauf verlassen, dass noch während der kalten Jahreszeit neue Musik erscheine. Die Promophase für das neue Album soll nämlich noch dieses Jahr im Winter beginnen.

Einen Namen soll das Album wohl auch schon haben. Es soll als Gegenstück zum "Das Weiße Album" nun "Das Schwarze Album" heißen, kurz "DSA". Zumindest nannte Hafti dieses so in einem bereits etwas älteren Instagram-Post.

Bazzazian wird wieder Produzent

Dass ein neues Haftbefehl-Album auf dem Weg ist, steht wohl schon länger fest. Im "All Good"-Podcast kündigte Produzent Bazzazian vor nicht allzu langer Zeit an, mit Haft an dessen neuem Album zu arbeiten. Allerdings seien damals wohl erst ein paar Tracks fertig gewesen.

Haftbefehl & Bazzazian arbeiten schon an neuem Album

Von Michael Rubach am 20.11.2020 - 13:44 Dr. Dres Diskografie ist bekanntermaßen übersichtlich. Wenn es nach dem Schauspieler und Rapper Page Kennedy geht, ist ein neues Album der US-Legende jedoch bereits fertiggestellt. Ob es sich um das sagenumwobene " Detox" handelt, wird dabei nicht deutlich.

Es könnte also sein, dass uns neue Parts der "1999"-Reihe erwarten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Spotify-Leaks: Was wir über Travis Scotts neues Album "Utopia" wissen

Nach Spotify-Leaks: Was wir über Travis Scotts neues Album "Utopia" wissen

Von Michael Rubach am 14.01.2021 - 12:16

Im Herbst 2020 schickte Travis Scott in einer handgeschriebenen Notiz voraus, dass wir uns 2021 alle in "Utopia" sehen würden. Schon im Sommer sendete La Flame bereits eine ähnliche Botschaft zum zweijährigen Jubiläum seines Albums "Astroworld".

Seitdem ist der Name für das nächste Release von Travis so gut wie gesetzt. Als musikalische Vorboten für den Sound des neuen Großprojekts aus dem Hause Cactus Jack gelten bisher die lose veröffentlichten Singles "Franchise" und "Highest In The Room". Weitere Eindrücke aus "Utopia" könnten kürzlich auf Spotify zu hören gewesen sein. Auf der Streaming-Plattform wurden gleich zwei neue Songs von Travis Scott geleakt.

"Utopia"-Leaks? 2 Travis Scott-Songs auf Spotify aufgetaucht

Fans von Travis Scott dürften sich verwundert die Augen gerieben haben. Auf dem offiziellen Spotify-Profil des Superstars standen am 12. Januar ohne Vorwarnung auf einmal ein Solotrack mit dem Titel "Vision" und die 21 Savage-Kollabo "Niagara Falls" zum Streaming bereit. Letzterer Song wurde im Oktober 2020 von Chase B in Travis' Apple-Show ".WAV Radio" angeteast.

Auch "Vision" gab es schon 2020 zu hören. Der Track wurde auszugsweise in eine Werbekampagne von Kylie Jenners Kosmetik-Linie eingebunden. Wie die beiden Songs jedoch nun für alle Welt hörbar auf das Spotify-Profil von Travis Scott gelangt sind, bleibt vorerst ungeklärt. Es ist vermehrt von einem Hack zu lesen, der hinter der plötzlichen Veröffentlichung gestanden haben soll. Ob die Tracks unter diesen Umständen tatsächlich auf "Utopia" landen, ist zumindest mit einem Fragezeichen zu versehen.

Travis Scott teast "Utopia": Welche Infos noch im Umlauf sind

Wie auf Genius zu sehen ist, klebte auf den Promo-CDs zur Single "Franchise" ein Sticker, auf dem "Live from Utopia" steht. Dass der Track, der in einer Remix-Version mit einem Future-Part ausgestattet wurde, auf dem neuen Album von Travis Scott zu finden sein wird, scheint demnach sehr wahrscheinlich.

Aus der Twitter-Bubble lässt sich noch ableiten, dass Travis in Mexiko an seinem neuen Werk gearbeitet hat. Auch sind in den entsprechenden Postings reichlich andere Größen der US-Szene präsent. So seien Roddy Ricch, Don Toliver, Future, Tame Impala-Frontmann Kevin Parker sowie die Produzenten Hit-Boy, Wheezy und WondaGurl in die Arbeiten an dem Projekt involviert.

Mit Blick auf die Gerüchteküche ist der Übertritt nach "Utopia" wohl für den März 2021 vorgesehen. Zu dieser Mutmaßung trägt offenbar die offizielle Ankündigung des Drinks "Cacti" bei. Die passenden Dosen präsentierte Travis Scott im Video zu "Franchise". Er rappt dort auch über die Brand: "Cacti, not no iced tea". Der Launch des alkoholischen Getränks steht für März 2021 bevor.

Ein neues Produkt gleichzeitig mit einem neuen Album auf den Markt zu bringen, wirkt nicht wie die schlechteste Idee. Handfeste Infos zu "Utopia" bleiben jedoch eher Mangelware. Die Indizien, dass der Sprung aus der "Astroworld" nach "Utopia" in nicht allzu weiter Ferne liegt, häufen sich dennoch. Auf Instagram teilte Travis in seiner Story ein Artwork des länger eingestampften Science-Fiction-Magazins "Omni". Ergänzt wird der Post um ein kurzes "bald".


Foto:

Screenshot via instagram/travisscott

Ein Zitat aus der GQ Coverstory aus dem August 2020 untermauert den Fahrplan. Auf die Frage hin, welcher Anlaufpunkt nach "Astroworld" komme, antwortete Travis:

"You go to utopia. That’s where we go."

Das Outfit für den Trip steht auch bereits seit längerem fest:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!