Eminem kauft Rap-Klassiker für Hunderte Dollar

Im Zuge der Veröffentlichung seiner eigenen NFTs gab sich Eminem kürzlich auf Clubhouse die Ehre und sprach dort gemeinsam mit Paul Rosenberg und DJ WhooKid übers Sammeln und seine persönliche Sammelleidenschaft. Dabei verriet Em', dass er mal mehrere Hundert Dollar ausgegeben habe, um eine ungeöffnete Kassette von Nas' Klassiker "Illmatic" zu erstehen.

Eminem kauft Nas' "Illmatic" auf Kassette

Schon seit seiner Kindheit sei Eminem ein großer Fan davon, Digne zu sammeln. Wie jeder Fan wahrscheinlich weiß, sammelte Eminem früher gerne Comic-Hefte. Mittlerweile habe sich seine Leidenschaft allerdings auch auf andere Dinge ausgeweitet. So würde er nun vor allem auch Kassetten von Rap-Klassikern nachjagen.

Zu einem seiner größten Besitztümer gehöre dabei eine ungeöffnete Kassette von Nas' Debütalbum "Illmatic". Diese habe er mal für 500 bis 600 Dollar erstanden. Eminem glaube, dass es sich dabei um eine Version handele, die aus dem Lager eines alten Plattenladens stammen müsste. Anders könne er sich nicht erklären, dass jemand eine ungeöffnete Version von "Illmatic" habe.

"Ich glaube, die kommt aus dem Lagerbestand eines alten Plattenladens. Die Tapes, die nie verkauft wurden, aber aufgehoben und dann online verkauft wurden. Nur so kann ich mir das erklären. Weil niemand wird ein "Illmatic"-Tape haben und es nicht öffnen."

"I think it's backstock from what records stores had in their back storage. The tapes that never sold so they just kept them and sold them online. That's the only thing I can think of. Cause nobody is going to have a fucking "Illmatic" tape and not open it."

"Illmatic": Kool Savas, Azad & Co über das beste Rap-Album aller Zeiten

Das vielleicht beste Rap-Album aller Zeiten feiert jedes Jahr am 19. April Geburtstag. Ein 1994 noch 20-jähriger Nasir Jones aus Queensbridge veröffentlichte Illmatic. Heute kennt man ihn als Nas, einer der mit Sicherheit fünf besten und komplettesten MCs, die je das Mic gehalten haben.

ShadyCon: Eminem verkauft eigenen NFT

Für Fans von Eminem-Sammelstücken verkaufte Em' kürzlich über die Website Nifty Gateway seine eigenen NFTs. Die digitalen Werke gingen für hohe Preise über die virtuelle Ladentheke.

Fans konnten dabei unter anderem digitale Sammelkarten und Actionfiguren von Slim Shady erwerben. Das ganze Event sollte an eine Comic Convetion erinnern, bei der Sammler und Enthusiasten zusammenkommen und ihre Waren tauschten. Aus diesem Grund lief das Event auch unter dem Namen "ShadyCon".

"Shady Con": Eminem steigt ins NFT-Game ein

Von Clark Senger am 17.04.2021 - 13:44 Auf der Suche nach Investitionsmöglichkeiten landen immer mehr Menschen bei Kryptowährungen. Bei all den Risiken, die Bitcoin und die Altcoins so bergen, überwiegt für viele das Potenzial: Krypto wird - je nachdem, wen du fragst - eine wichtige Rolle in der Finanzwelt vorhergesagt.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie Eminem 50 Cent zu neuer Musik inspiriert hat

Wie Eminem 50 Cent zu neuer Musik inspiriert hat

Von Paul Kruppa am 30.08.2021 - 21:14

Auch wenn 50 Cent in letzter Zeit vor allem durch seine vielen Serienprojekte im Fokus steht, ist er im Herzen natürlich Rapper. Seit 2014 ist jedoch kein neues Album von Fiddy mehr erschienen – doch bei einem aktuellen Eminem-Verse hat es den New Yorker mal wieder so richtig gekitzelt. Fifty musste offenbar das Studio entern.

Eminems Nas-Feature bringt 50 Cent zum Schreiben

In einem kurzen Interview auf dem YouTube-Kanal von People enthüllte 50 Cent (jetzt auf Apple Music streamen), was ihn musikalisch inspiriert. Speziell Eminems Leistung auf dem neuen Album von Nas ("King's Disease 2") hat es dem US-Star angetan. Der Track "EPMD 2" ist nicht spurlos an ihm vorbeigegangen.

"Wenn Em etwas macht, das für mich heraussticht, ist es etwas Besonderes. Er hatte gerade einen Auftritt auf Nas' Album und das hat mich dazu gebracht, wieder aufzunehmen zu wollen, weil ich mich so dazu connectet gefühlt habe. Er klang so gut, dass ich dachte: 'Ich muss etwas schreiben.'"

("When Em does something that stands out to me, it’s special. He just had a performance on Nas’ album, and it made me want to record again because of my connection to it. He sounded so good that I was like: 'I gotta write something.'")

50 Cent fühle sich weiterhin in der Rapszene verankert. Selbst wenn er nicht immer alles mit der breiten Öffentlichkeit teile. Manchmal treibe es ihn ins Studio, um etwas zu recorden. Die Bewunderung für Eminems Performance auf der Kollabo mit Nas äußerte 50 Cent im Vorfeld schon auf Instagram. Dort schrieb er, dass man einfach zuhören solle.

Auf dem Song bekommt Fifty von seinem Freund auch einen Shoutout: "I hit 50 via text / Told him that I love him 'cause I don’t even know when I’ma see him next".

Neben der Inspiration durch Eminem hebt 50 Cent übrigens ebenfalls den Einfluss von TikTok auf die aktuelle Musikkultur hervor. Hier kannst du das Interview sehen (ab Minute 05:26):


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)