Wie macht Ihr das so???

Mann kann doch alles genau berechnen usw. ist mir aber irgendwie zu kompliziert, mache es meistens aus dem Gehör und Gefühl.

Wäre jedoch sehr interessiert wenn mir jemand mal das ganze erklären könnte...

Im Fruity-Tutorial ist es mir zu oberflächlich beschrieben, schon allein das Berechnen von einem Tempo geht nicht mal so rund wie das anscheinend gehen soll.

Gibt es keine genaue Möglichkeit das Tempo elektronisch zu erfassen, aber möglichst genau???

Antworten

es gibt in diesem Forum ne suchfunktion hab ich gehört.. kann mich aber auch irren..


Zitat von Maverick:
es gibt in diesem Forum ne suchfunktion hab ich gehört.. kann mich aber auch irren..


Du musst dich irren... :yes:

Time Stretch

Du ziehst dir dein Sample in Fruity und schaltest das Metronom ein oder legst einfach ein paar highhats drunter. Dann schraubst du solang an der BPM Zahl rum bis es passt. Danach öffnest du dein Sample in Sound Forge, gehst auf PROCESS > TIME STRETCH und stellst bei INPUT FORMAT TEMPO (BPM) ein. Dann stellst du bei INITIAL TEMPO die Geschwindigkeit (BPM) deines Sapmles ein und bei Final Tempo die Geschwindigkeit auf der es laufen soll.

Dann sollte dein Sample die richtige Geschwindigkeit haben.

peeeez

einfach:

90 bpms macht eine takt-länge von 0.666 sekunden...
mit einem umgekehrten Dreisatz

90 = 0.666
100 = X

100 ist deine wunsch bpm zahl ;-)

Kannst du berechnen auf welche geschwindigkeit du dein Sample pitchen musst...

Schaui


Zitat von Heglanz:
Wie macht Ihr das so???

Mann kann doch alles genau berechnen usw. ist mir aber irgendwie zu kompliziert, mache es meistens aus dem Gehör und Gefühl.

Wäre jedoch sehr interessiert wenn mir jemand mal das ganze erklären könnte...

Im Fruity-Tutorial ist es mir zu oberflächlich beschrieben, schon allein das Berechnen von einem Tempo geht nicht mal so rund wie das anscheinend gehen soll.

Gibt es keine genaue Möglichkeit das Tempo elektronisch zu erfassen, aber möglichst genau???


Wenn du einen Sampler SW oder HW benutzt, ist es möglich das Sample über die gesamte Klaviatur zu verteilen..... wenn du das gemacht hast, entsteht ja schon ein Pitch quasi.... ich gehe dann her, mache mir nen Bumm Tack Beat zwischen 85 - 100 BPM je nach Sample (also eher schneller langsamer, ruhiger Track, nach vorne geh boom saplme, whatever) tja und dann lass ich das bumm tack schei baet kaprizzel teil laufen und drück die tasten :-) mehr nicht und wenn das nicht passt vom takt, drehe ich solange an der bpm zahl (z.b. anstatt 95 bpm 95,75 oder so) bis das sample auf meinem vorher eingespielten miesen einfach beat liegt.... da werden meist die kickz gelöscht, meist aber auch hats und snare und ich spiel das über hand dazu ein, das ist so der weg wie ich einfach an mein sample komme ohne rechnen fronken und pipapo, whatever geht natürlich auch anders...........

:up:

Teile jetzt diesen Beitrag:

.
Register Now!